Werkstatttage in Brake

Vor wenigen Wochen nahmen die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges der OBS Lemwerder an der Potenzialanalyse des Berufsorientierungsprogramms (BOP) teil. Dort erkundeten sie ihre persönlichen Stärken, Talente und Interessen.

Safety First

Vom 12. November bis 22. November nahmen die Schülerinnen und Schüler nun an den Werkstatttagen in der BBS Brake teil.  Bei  diesem zweiten Teil der berufsfördernden Maßnahme in Zusammenarbeit mit der Firma Zeit & Service konnten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und ihr Wissen praktisch unter Beweis stellen.

Die Schülerinnen und Schüler durften sich zu 3 dreitägigen Workshops in verschiedenen Berufen anmelden. In den verschiedenen Bereichen mussten sie unterschiedlichste Aufgaben – meistens im Team – bewältigen.

Demontage der Frontteile

In dem Bereich KFZ-Mechatronik konnten die Schülerinnen und Schüler unter den wachsamen Augen der Ausbilder die Frontpartien mehrerer Kleinwagen austauschen oder Radwechsel vornehmen.

Im Bereich Holz wurden kleine Tabletts gefertigt, die die Schülerinnen und Schüler am Ende des Workshops mit nach Hause nehmen durften. Bei der Produktion kamen Stichsäge, Säge und Bandsäge zum Einsatz.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich zum Bereich Metall angemeldet hatten, stellten Uhrengehäuse her. Dazu mussten sie kleine Metallplatten zusägen, Bohrstellen anreißen, entgraten und Metallröhrchen millimetergenau einkürzen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich auch zu Workshops aus den Berufsfeldern Einzelhandel, Gastronomie, Malerei, Logistik sowie Pflege und Soziales anmelden.

 

Das könnte Dich auch interessieren...