Eltern und Kinder brennen für ihre Eschhofschule

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad schwitzen und brennen viele Lemwerderaner auf einer Demonstration für den Erhalt der Eschhofschule.

Der Protestmarsch beginnt an der Eschhofschule

Die geplante Zusammenlegung der Eschhofschule mit der Oberschule in Berne sorgt seit Tagen für eine Menge Aufregung in Lemwerder. Ab dem kommenden Schuljahr sollen die Eschhofkinder in der Nachbargemeinde unterrichtet werden. Die Eschhofschule und die Oberschule Berne werden aufgelöst und bilden dann zusammen eine ganz neue Schule.

Viele Kinder und ihre Eltern fühlen sich von der plötzlichen Schließung der Eschhofschule überrumpelt und sind von der Entscheidung überhaupt nicht begeistert. Auf einer offiziellen Demo am Dienstag zeigen viele Freunde und Förderer der Eschhofschule lautstark mit Trillerpfeifen und bunten Plakaten, was sie von dieser Entscheidung halten.

„Lasst die Schule im Dorf“ oder „Finger weg von unserer Schule“ steht es auf vielen Plakaten. Nach einem Protestmarsch durch die Gemeinde und Abschlussreden von Elternvertretern und der Bürgereisterin der Gemeinde Lewerder ist deutlich geworden: Ein Lemwerder ohne Eschhofschule darf es nicht geben.

Protestmarsch von der Schule….

… zum Rathausmarkt

Das könnte Dich auch interessieren …