Kunstausstellung im Rathaus

Am 30. August eröffneten der Schulleiter Herr Diercks und die Bürgermeisterin Frau Neuke die Kunstausstellung im Rathaus. „In erster Linie möchten wir uns bei der Verwaltung und vor allem bei Frau Neuke bedanken, dass wir hier heute die Gelegenheit erhalten,die vielfältigen Schülerwerke auszustellen,“ betonte Herr Diercks, „Es zeigt, wie sehr die Eschhofschule in der Gemeinde integriert ist.“

Bei der Eröffnung erklärten einige Künstler die Bilder. „Für die traditionell australische Tupftechnik habe ich bestimmt 6 Wochen gebraucht,“ klärt Santino Z. (Klasse 7) die Gäste auf. Seine Echse „Schattenwandler“ besteht aus über 1000 Punkten. Auch eine der dreidimensionalen wirkenden Reißtechniken hat Santino ausgestellt. Freyja S. und Michelle O. (Klasse 7) erklärten deren Reißtechnik und die Relevanz der Lichtreflexe in den Augen der Tiere. Des Weiteren sind einige Themen zu Mischtechniken, Selbstportraits und Leinwände zu sehen. „Die Leinwände haben wir bei Frau Steen in der Kreativwerkstatt gemalt. Es ging um Zusammenhalt, Unterschiede zu überwinden und Vorurteile zu überdenken. Dieses hier mit den Kindern auf der Welt habe ich mitgestaltet,“ zeigte Emmi W. (Klasse 8).

„Wir nutzen die gestalterischen Methoden im Kunstunterricht als ästhetische Bildung, im Freizeitbereich als kulturelle Ausdrucksform und im sozialpädagogischen Feld als Hilfsmittel Freude, Wut oder Trauer auszulassen. Was für wundervolle Bilder daraus entstehen, haut mich immer wieder um,“ begeisterte sich die begleitende Sozialpädagogin Frau Steen.

Bis voraussichtlich Ende November sind die Werke der Schülerinnen und Schüler aus Kunstunterricht, Leistungskursen und Kreativwerkstatt zu sehen. Für alle Mitarbeiter und Besucher des Rathauses eine Freude. Gern dürfen jedoch auch Eltern, Freunde und Verwandte die Austellung im ersten Stock besuchen.

Das könnte dich auch interessieren …