Profil Gesundheit & Soziales

Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben im neunten Schuljahr die Wahl zwischen verschiedenen Profilen: Wirtschaft, Gesundheit & Soziales und Technik. Das Profil „Sprache“ kann nur unter der Vorrausetzung, dass die angebotenen Fremdsprachen bereits ab dem sechsten Schuljahr gewählt wurde, besucht werden. Auf dieser Seite stellt sich das Profil Gesundheit & Soziales vor.

Das Profil Gesundheit & Soziales – Ernährung & Hauswirtschaft

Im Profil „Gesundheit und Soziales“ wird in einem Halbjahr der Bereich Hauswirtschaft und Ernährung bei Frau Mouarrawy und im anderen Halbjahr Sozialpädagogik sowie Gesundheit und Pflege bei Frau Gomes unterrichtet, d.h. das Profil wird zwar das Schuljahr durchgehend belegt, es findet halbjährlich wechselnd jedoch eine Schwerpunktverlagerung statt.

Schwerpunkte im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft

Persönliche und berufliche Perspektiven:

  • Verschiedene Berufsfelder kennenlernen (z. B. Koch/Köchin, Restaurantfachfrau/-mann, Hauswirtschafter/in)
  • Anforderungsprofile (Fähigkeiten, Fertigkeiten, Schlüsselkompetenzen) kennen lernen
  • Zukunftschancen, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten kennen lernen

Mögliche Aufgaben:

  • Welche persönlichen und schulischen Voraussetzungen werden für den Beruf benötigt?
  • Was möchte ich, welche Erwartungen habe ich, was kann ich schon?
  • Mein Kompetenzprofil

Ernährung und Hauswirtschaft

  • Lebensmittelproduktion/ -überwachung/ -kontrolle
  • Hygieneanforderungen beim Umgang mit Lebensmitteln
  • Werbung und Verkauf
  • Service
  • Verpflegung bestimmter Personengruppen
  • Wohnraumgestaltung

Mögliche Aufgaben:

  • Plane ein Fest
  • Selbstgemacht, fix und fertig oder ein Mix
  • Schau aufs Etikett – Lebensmittelkennzeichnung
  • Trickkiste Supermarkt – Einkaufen ein Kinderspiel

Neben fachtheoretischen Anteilen wird im Profil Gesundheit und Soziales sehr praxisnah gearbeitet!

In der Jahrgangsstufe 10 mündet der Profilunterricht in die Arbeit der Schülerfirma Cook for Friends!

Voraussetzungen, die mitzubringen sind: Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, aber auch Selbstständigkeit, Spaß am Kochen & Interesse an der Hauswirtschaft

Das Profil Gesundheit & Soziales – Sozialpädagogik + Gesundheit & Pflege

In dem Profil Gesundheit und Soziales II wird in einem Halbjahr schwerpunktmäßig der Bereich Hauswirtschaft und Ernährung bei Frau Mouarrawy und im anderen Halbjahr schwerpunktmäßig Sozialpädagogik sowie Gesundheit und Pflege bei Frau Gomes unterrichtet, d.h. das Profil wird zwar das Schuljahr durchgehend belegt, es findet halbjährlich wechselnd jedoch eine Schwerpunktverlagerung statt.

Neben fachtheoretischen Anteilen werden in der Sozialpädagogik sowie Gesundheit und Pflege auch praxisnah bestimmte Berufsfelder aus dem Bereich „Gesundheit und Soziales“ aufgezeigt. Zu diesen zählt insbesondere der Beruf des/r Altenpflegers/ Altenpflegerin. Hier entstand vor ein paar Jahren eine enge Kooperation mit dem Seniorenwohnpark in Langen (ggü.vom Rathaus der Stadt Geestland). Diesen werden wir regelmäßig besuchen, um die Barriere zwischen Alt und Jung aufzuheben und den Umgang mit älteren Menschen zu schulen.

Des Weiteren werden wir aber auch andere Berufsfelder kennenlernen durch Hospitationen bzw. Exkurse. Dazu zählen z.B. die Kita Nimmerland in Langen (Erzieher/in), das Bildungszentrum für Physiotherapie und Krankenpflege in Debstedt (Ameos) (Physiotherapeut/in, Gesundheits-und Krankenpfleger/in) und die Jugendhilfestation in Langen (Sozialpädagoge/in,…), je nach Terminlage und Interessen der Schüler/innen.

Für die Exkurse werden die Schülerinnen und Schüler selbstständig zu den Orten fahren müssen.

Schwerpunkte im Bereich Sozialpädagogik + Gesundheit & Pflege

  • Sozialpädagogik:
    • Rechte und Pflichten in der Erziehung, von Kindern, Familienformen, Lebensbedingungen
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • Kinderbetreuungsangebote
  • Gesundheit und Pflege:
    • Was gehört zur Gesundheit?
    • Wie hält man sich gesund? Welche Präventionsmaßnahmen gibt es?
    • Leben im Alter

Voraussetzungen, die mitzubringen sind: Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit, Empathievermögen & selbstständiges Arbeiten