Mobbing an Schulen

An vielen Schulen leiden Jugendliche unter Mobbing.

Mobbing ist nicht nur ein bisschen hänseln oder ab und zu ein dummer Spruch. Mobbing ist oft sogar eine Straftat! Es kann jeden treffen, es geht meistens nicht darum, ob jemand eine andere Hautfarbe hat oder dick ist, es geht den Tätern oft nur darum, ihr eigenes Selbstwertgefühl zu stärken, weil sie vielleicht selber einmal gemobbt wurden oder sie zu Hause Stress mit den Eltern haben und sie versuchen diesen in der Schule an anderen auszulassen.

Viele Täter merken meistens zuerst gar nicht, wie sehr ihr Opfer unter den dummen Sprüchen und kleinen Hänseleien leidet und machen immer weiter, bis der oder die Betroffene es nicht mehr aushält und sich endlich an einen Lehrer oder die eigenen Eltern wendet. Oft dauert es allerdings Monate, bis sich die Opfer trauen, sich Hilfe zu holen. Wenn Hilfe von außen dazu geholt wurde, sind die Täter oft sauer auf das Opfer, weil sie „entlarvt“ wurden und die Attacken werden dadurch noch verstärkt. Manchmal hält es die betroffene Person am Ende überhaupt nicht mehr aus, dann kann es im schlimmsten Fall sogar zum Selbstmord kommen…

Die Täter denken meistens nicht darüber nach, was sie ihrem Opfer angetan haben. Erst wenn sie auf ihre seelischen Attacken angesprochen werden, bemerken sie, dass sie Schuld daran sind, dass sich die Mobbingopfer quasi wegen ihnen unwohl gefühlt oder sogar umgebracht haben, weil sie von ihnen „gehänselt“ wurden!

Jeder, der glaubt, dass eine Mitschülerin oder ein Mitschüler unter Mobbing leidet, ist verpflichtet, zumindest mit der- oder demjenigen zu reden und seine Hilfe anzubieten und den „Mobbern“ zu sagen, dass das so nicht in Ordnung ist. Im schlimmsten Fall muss man sich direkt an einen Lehrer wenden.

Bildergebnis für mobbing


Meinung zu Mobbing von Schülern

„Es ist unnötig und verletzt Menschen.“ (V., Schülerin, 14 Jahre)

„Ich hoffe, dass, wenn es mal Mobbing an unserer Schule geben sollte, dass jeder hilft.“ (J., Schülerin, 14 Jahre)

„Ich hoffe, dass es an allen Schulen, wo es Mobbing gibt, aufhört und dass dann niemand wieder damit anfängt.“ (J. Schülerin, 16 Jahre)


von: Jördis und Julia

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Dirty Dancing an der LWS

Bildergebnis für dirty dancing

Der Tanzkurs in diesem Jahr hat am 11.01.2019 begonnen. Seitdem findet er jeden Freitag von 13:45 Uhr – 15:15 Uhr mit unserem Tanzlehrer Carsten Külich von der Tanzschule „Creaktiv“ in der Aula statt. In der Mitte des Tanzkurses hat es einen Mittelball gegeben (in diesem Jahr am 2.03.19). Am 10. Mai findet der Abtanzball im Gasthaus Beinker statt. Bis dahin lernt man die wichtigsten Standard- und Lateinamerikanischen Tänze.

Was wir bisher gelernt haben:

– Disco Fox

Bildergebnis für discofox

– Langsamer Walzer

Ähnliches Foto

– Wiener Walzer

Bildergebnis für wiener walzer

-Cha Cha Cha

Bildergebnis für cha cha cha

– Cha Cha Slide

Bildergebnis für cha cha slide tanz

von Carina, Julia und Victoria

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Die Schülervertretung der LWS Ostercappeln beschäftigt sich zur Zeit im Namen der Schülerinnen und Schüler mit der europäischen Jugendinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Sie wurde 1995 von der Aktion Courage e.V. initiiert. Mit diesem Projekt möchte die Ludwig-Windthorst-Schule !NEIN! zur Diskriminierung von Mitschülerinnen und Mitschülern wegen ihres Glaubens, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung sowie zur Diskriminierung der Hautfarbe, der Herkunft, der Behinderung, der Schulart und der Nationalität sagen. Die Schüler/innen einigen sich gemäß der Grundidee darauf, aktiv gegen Rassismus vorzugehen. 
Ziel dieses Projekts soll sein, dass sich alle Schüler/innen anerkennen und achten. Unsere Schule setzt sich mit diesem Projekt dafür ein, dass wir nachhaltige und langfristige Projekte gegen Diskriminierung unterstützen und durchführen. Zum Beispiel haben die beiden Kolleginnen Frau Ehrenbrink und Frau Rieke im Rahmen eines Kulturabends zum Thema „Die LWS ist bunt“  mit den Projektteilnehmerinnen und  -teilnehmern bereits 2018 einen Baum gestaltet, wo jede Schülerin und jeder Schüler die Gelegenheit hatte, seinen Handabdruck zu verewigen. Das war ein Anstoß, unsere Schule an diesem Projekt zu beteiligen.

Am Montag, dem 01.04.2019, ist es endlich soweit! Die LWS erhält die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Rahmen eines feierlichen Festaktes.

image-3159

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Oscar-Verleihung 2019

Am 24.Februar 2019 wurden  die Oscars zum 91. Mal im Dolby Theatre in Los Angeles verliehen. Die Verleihung fand wie immer in der Nacht von Sonntag auf Montag deutscher Zeit statt.
Das sind die Ergebnisse:

 

Bester Film:                                                   Green Book – Eine besondere Freundschaft

Bester nicht-englischsprachiger Film:     Roma

Bester Hauptdarsteller:                               Rami Malek (Bohemian Rhapsody)

Beste Hauptdarstellerin:                             Olivia Colman (The Favourite)

Bester Regisseur:                                          Alfonso Cuarón (Roma)

Bester Nebendarsteller:                               Mahershala Ali (Green Book – Eine besondere                                                                                                                 Freundschaft)

Beste Nebendarstellerin:                             Regina King (If Beale Street Could Talk)

Bester Dokumentarfilm:                              Free Solo

Bester Dokumentar-Kurzfilm:                    Period. End of Sentence.

Bester animierter Spielfilm:                        Spider-Man: A New Universe

Bester animierter Kurzfilm:                        Bao

Bester Kurzfilm:                                             Skin

Bestes Originaldrehbuch:                            Nick Vallelonga & Brian Currie & Peter Farrelly                                                                                     (Green Book – Eine besondere Freundschaft)

Bestes adaptiertes Drehbuch:                     Charlie Wachtel & David Rabinowitz &                                                                                                 Kevin Willmott & Spike Lee (BlacKkKlansman)

Beste Filmmusik:                                           Ludwig Goransson (Black Panther)

Bester Filmsong:                                            „Shallow“ (Lady Gaga & Bradley Cooper, A Star                                                                                                                                      Is Born)

Beste Kamera:                                                Alfonso Cuarón (Roma)

Bestes Kostümdesign:                                  Ruth Carter (Black Panther)

Bestes Make-up und Frisur:                       Greg Cannom & Kate Biscoe &                                                                                                                 Patricia Dehaney (Vice – Der zweite Mann)

Beste visuelle Effekte:                                  Paul Lamert, Ian Hunter & Tristan Myles &                                                                                       J.D. Schwalm (First Man – Aufbruch zum Mond)

von Joy-Isabelle

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Filmtipps, Internet | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kinder als Influencer im Internet

 

Bildergebnis für mileys welt

Quelle:www.youtube.de (Mileys Welt)

Ich habe in der Osnabrücker Zeitung vom 14. Januar 2019 einen interessanten Artikel mit der Überschrift „Kinderarbeit in Zeiten des Internets“ gefunden.

Kinder sind teuer, das wissen auch alle Eltern. Doch was ist, wenn die Kinder das Geld ins Haus bringen? Viele Kinder sind im Internet und vor allem auf Youtube zu sehen. Sie scheinen für die Eltern eine gute Einnahmequelle zu sein. In Video-Anzeigen können YouTuberInnen über Produktplatzierungen und Produktempfehlungen Geld verdienen.

Das wohl bekannsteste Mädchen, welches in Deutschland mit ihren ca. 650000 Tausend Abonnenten auf Youtube zu sehen ist, ist die neunjährige „Miley“. In ihren Videos werden beispielsweise Produkte wie Schuhe, Babynahrung, Mode oder Spielsachen angepriesen, welche von verschiedenen Werbepartnern zugeschickt werden. Beim Shoppen für den Winterurlaub hört man Miley im Hintergrund rufen: „Socken hast du ja schon gekauft, Puma-Socken“,  während Papa Robert seine Stiefel anprobiert.
Mutter Aynur und Papa Robert haben ihre Jobs gekündigt und sind jetzt hauptberufliche Youtube-Eltern. Laut der Eltern sei es das Hobby der Kinder, Videos zu drehen und wenn sie keine Videos drehen wollen, müssten sie das auch nicht. Ist das alles für die Kinder wirklich freiwillig, wenn die Kinder wissen, dass das Familieneinkommen zusammenbricht, wenn sie mal keine Lust haben. An ein Ende ist für die Eltern aber nicht zu denken.

Vor allem Kinderschützer kritisieren die unkontrollierbaren Arbeitszeiten der „Kinder-Influencer“ und das kinderpornografische Interesse viele Abonenten.
Die Eltern der Youtube-Stars sollten sich wirklich einmal darüber Gedanken machen, ob ihr Wirtschaftsmodell dazu beiträgt, sich verantwortungsvoll mit dem Auftreten ihrer Kinder im Internet umzugehen.

Von Victoria

Quelle:  „Kinderarbeit in Zeiten des Internets“ von Susanne Haferkamp, NOZ vom 14.1.2019, Seite 27

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Mode / Beauty | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Virtuelles Wasser – wenn Produkte viel Wasser benötigen

Wasser ist lebenswichtig für Pflanzen, Menschen und Tiere. Jeder braucht und benutzt es täglich, aber was ist eigentlich virtuelles Wasser?

Zur Herstellung von Waren wie Autos, T-Shirts und Tomaten wird virtuelles Wasser verwendet. Es gibt den sogenannten Wasserfußabdruck, der, je nachdem wo das Produkt hergestellt wird, unterschiedlich ist. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Tomaten, die in Spanien angebaut werden, mehr Wasser benötigen, als die Tomaten, die in Deutschland angebaut werden. Der Wasserfußabdruck zeigt also, wie viel Wasser benötigt wird, um ein Produkt herzustellen. Außerdem zeigt er an, wie viel Wasser die einzelnen Länder nutzen.

Virtuelles Wasser wird jedoch nicht nur für Tomaten genutzt, sondern auch für T-Shirts. Die meisten T-Shirts bestehen aus Baumwolle, welche in China, Pakistan und Indien angebaut wird. Die Felder werden meistens künstlich bewässert, da die Baumwollpflanzen viel Wasser benötigen. Beim Anbau der Menge an Baumwolle, die für ein T-Shirt reicht, werden schon 2700 Liter Wasser benötigt. Damit kann man ungefähr 16 Badewannen füllen! Aber es bleibt nicht bei den 2700 Litern, denn es wird auch noch Wasser für die Reinigung und das Färben gebraucht. Das kann dann auf 15.000 Litern ansteigen.
Ein erwachsener Mensch verbraucht an einem Tag ungefähr 4000 Liter an virtuellem Wasser. Weltweit sind 3,6 Milliarden Menschen von Wasserknappheit betroffen.

Was kann man dagegen unternehmen? 

Es ist zwar nicht möglich, Wasser von einem Land zum anderen zu transportieren, aber es gibt bereits andere Vorschläge:
– Kaufe regionales und saisonales Obst und Gemüse.                                                                     – Kaufe Kleidung im Second-Hand-Laden oder auf dem Flohmarkt.
– Gib kaputte Elektronik zum Händler zurück, damit Rohstoffe wiederverwertet werden        können.

 

Quelle: NOZ – mein Himbeergrün, Ausgabe 1/19

von Joy

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Umwelt | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stockbrot

15 Portionen/ Arbeitszeit ca. 15 Minuten

  • 1 kg MehlÄhnliches Foto
  • 500 ml Wasser, warm
  • 1 TL Salz
  • 2 Pkt. Hefe (Trockenhefe)

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Hefeteig bereiten und dabei gut durchkneten. An einem kühlen Ort 5 bis 6 Stunden gehen lassen. Dann nochmals durchkneten. Nun kleine Kugeln formen, auf einen kleinen Stock spießen und im offenen Lagerfeuer garen lassen. Stockbrot ist eine feine Sache fürs Zelten, Lagerfeuer und Geburtstage uvm. Dazu passen natürlich gegrillte Würstchen.

Quelle: Chefkoch.de

 

Denice, Jana

Veröffentlicht unter Rezepte | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtsfilme

Drei klassische Weihnachtsfilme:

-Der Polarexpress

Bildergebnis für der polarexpress

Ein Junge liegt in der Weihnachtsnacht in seinem Bett und wartet  auf die Geräusche des Rentierschlittens, obwohl er am Dasein des  Weihnachtsmannes zweifelt. Doch im Laufe der Nacht hört er draußen Geräusche eines Zuges, „dem Polarexpress“. Der Schaffner sagt ihm, dass der Zug zum Nordpol fahre. Der Junge steigt ein.

 

 

– Schöne Bescherung
Der Weihnachtsfilm “ Schöne Bescherung“ ist sicherlich einer der bekanntesten Weihnachtsfilme überhaupt.  Er gehört zu den Weihnachtsfilmen, die man einfach gesehen haben muss. Clark Griswold, seine Frau Ellen und ihre beiden Kinder Audrey und Rusty suchen einen großen Weihnachtsbaum, den sie in einem Wald finden. Da Clark vergessen hat, eine Säge mitzunehmen, wird der Baum ausgegraben. Es stellt sich als ein großes Problem dar,  den Baum im Haus aufzustellen.

 

 

-Eine Weihnachtsgeschichte
Der geizige Geschäftsmann Scrooge verabscheut Weihnachten, weil er seinem Helfer einen freien Tag bezahlen muss. Von christlicher Nächstenliebe hält er nichts. Doch diese Weihnachtsnacht soll für Scrooge unvergesslich werden. Dem alten Geizhals erscheint der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Marley, der ihn zum Umdenken bewegen will. Scrooge muss sein Herz öffnen und seinen jahrelangen Wut ablegen, bevor es zu spät ist.

Quellen.Wikipedia, zur-weihnachtszeit.com, amazon.de

Jakob, Adonis

Veröffentlicht unter Filmtipps | Hinterlasse einen Kommentar

The Christmas Chronicles

 

Bildergebnis für the christmas chronicles

Veröffentlichung: 22. November 2018

Hauptdarsteller: Kurt Russell, Judah Lewis, Darby Camp

„The Christmas Chronicles“ ist ein Weihnachtsfilm für die ganze Familie. Mit witzigen Inhalten und viel Action macht es ihn super spannend. Der Film ist auf Netflix erhältlich.

 

Inhalt:  Die beiden Geschwister Kate und Teddy wollen beweisen, dass es Santa Claus wirklich gibt und ihn mit der Kamera erwischen. Als sie ihn tatsächlich bei seiner Ankunft beobachten, schleichen sie sich in Santa’s Schlitten, verursachen einen Unfall und bringen somit das Weihnachtsfest in Gefahr. Eine wilde Nacht beginnt denn Teddy und Kate helfen Santa das Weihnachtsfest zu retten, bevor es zu spät ist.

 

Quellen: www.kinozeit.de   

 

 

 

Veröffentlicht unter Filmtipps, Filmtipps, Tipps | Hinterlasse einen Kommentar

Eyeliner Tipps

EYELINER
Es gibt viele verschiedene Arten, einen Lidstrich zu zeichnen und auch verschiedene Produkte, die man dafür benutzen kann. Hier haben wir ein paar Informationen zu den verschiedenen Produkten aufgelistet.
Bildergebnis für eyeliner stylesFlüssiger Eyeliner

Seine Form erinnert an einen Kalligraphie-Pinsel. Diesen Eyeliner könnt ihr auftragen, wenn ihr möglichst präzise arbeiten möchtet. Einziges Manko: Der Lidstrich braucht ein wenig Zeit, bis er trocken ist.

Gel-Eyeliner
Mit dieser speziellen Form von Eyeliner gleitet ihr sanft über die Haut. Gel-Eyeliner werden entweder in Stiftform oder in einem kleinen Tiegel verkauft. Entscheidet ihr euch für den Eyeliner im Tiegel, achtet darauf, den richtigen Pinsel dazu zu kaufen.

Stift-Eyeliner
Den Eyeliner in Stiftform könnt ihr besonders einfach auftragen. Er eignet sich daher gut für Schminkanfänger. Für den Smokey-Effekt ist er jedoch nicht zu empfehlen, da er sich nur schwer verwischen lässt.​

von Adnesa, Jana und Valeria

Veröffentlicht unter Mode / Beauty | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar