Regelungen für die Zeit nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler/liebe Eltern,

wie ihr/Sie der Presse und den sozialen Medien entnehmen konntet, ist eine stufenweise Öffnung der Schulen vorgesehen. Das Niedersächsische Kultusministerium hat nun hierzu die ersten Informationen herausgegeben.

Wir beginnen am 27.04.2020 mit den Klassen 10/1, 10/2 und 9/2 den Unterricht und werden dann bis Anfang Juni die anderen Klassen nach und nach folgen lassen.

Die aktuelle Übersicht des Kultusministeriums sieht für uns jetzt folgende Stufung vor.

Phase A am 22. 4.: Beginn „Lernen zu Hause“

Phase A am 27. 4.: Klasse 10/1, 10/2 und 9/2

Phase A am 4. 5.: Klasse 10/1, 10/2 und 9/2

Phase B am 11. 5.: Klasse 10/1, 10/2 und 9/2

Phase B am 18. 5.: Klasse 10/1, 10/2 und 9/2, Start Klasse 9/1

Phase C Ende Mai/Anfang Juni: Klasse 10/1, 10/2, 9/1, 9/2, Start Klassen 8/1, 8/2, 7/1

(Änderungen können natürlich jederzeit vom Kultusministerium erfolgen, je nachdem wie sich die Lage bis dahin verändert.)

Am morgigen Freitag sowie Anfang nächster Woche werden Herr Howorka und ich einen Plan aufstellen, in denen die Vorgaben des Ministeriums umgesetzt werden.

Es wird nicht wie gewohnt Unterricht stattfinden können. Die Gruppen, die sich in einem Raum aufhalten, dürfen die maximale Anzahl von 10 Schüler/innen und einer Lehrkraft nicht überschreiten. Dies bedeutet, dass wir die größeren Klassen in kleine Gruppen aufteilen müssen und ihr vermutlich auch nicht jeden Tag in der Schule sein werdet. Die Zeiten, wann ihr morgens in der Schule sein müsst sowie die Pausenzeiten werden variieren, so dass sich immer nur kleine Gruppen in den Bussen und im Gebäude bewegen.

Aktuell gibt es keine Pflicht im Unterricht Masken zu tragen, sie werden aber für die Pausen und die Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Es werden gerade ja sehr viel selbstgenähte Masken angeboten, so dass eure Eltern vielleicht versuchen können, bis zum Start des Unterrichts ein oder zwei Masken zu nähen oder zu besorgen. Ich habe dies für mich auch schon veranlasst, um euch zu schützen und zumindest im Rahmen der Möglichkeiten eine gewisse Sicherheit zu gewähren.

Sobald wir einen Stundenplan und eine Gruppeneinteilung erarbeitet haben, werdet ihr von mir informiert.

Für die Klassen, die noch bis Mitte bzw. Ende Mai zu Hause bleiben müssen, gilt ab dem 22.04.2020 „Lernen zu Hause“. Dies bedeutet, dass ihr wieder Aufgaben für zu Hause erhalten werdet, allerdings gibt es einen Unterschied zu vor den Ferien. Ihr seid verpflichtet, diese Aufgaben zu bearbeiten und die Ergebnisse an eure Lehrer zurückzusenden, welche diese dann kontrollieren. Die Aufgaben als solches dürfen nicht bewertet werden, allerdings wird der Unterricht nach der Homeschooling-Phase teilweise darauf aufbauen und es können durchaus Tests dazu geschrieben werden.

Liebe Grüße und bleibt gesund!

Carolin Rien

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.