Home » Zu Besuch im Kloster Burg Dinklage

Beitragsarchiv

s2dlogo

Zu Besuch im Kloster Burg Dinklage

oder

Geht es in einem Kloster heute noch genauso zu wie in einem Kloster im Mittelalter?

Am 20.03.2019 waren wir, die Klasse 6a, im Kloster Burg Dinklage. Das Kloster ist ein Nonnenkloster, in dem Benediktinerinnen leben. Eine von den 22 dort lebenden Nonnen, Schwester Carola, hat uns begrüßt und uns herumgeführt.

Das Kloster besteht aus vielen Gebäuden. Als erstes haben wir uns die Burgkapelle angesehen. Dann sind wir in eine alte Bäckerei gegangen, die jetzt ein Museum ist und haben herausgefunden, wer Clemens August von Galen war. Er wurde hier auf der Burg geboren und war später ein Bischof, der sich gegen Hitler gestellt hat.

Dann sind wir in den Innenhof des Klosters gegangen. In dem Kloster gibt es eine Kirche, die aus einer alten Scheune entstanden ist. Hier steht auch ein besonderer Altar. Zum Kloster gehören auch ein Gästehaus, ein Klosterladen, ein Klostercafè und verschiedene Werkstätten, in denen die Nonnen täglich arbeiten.

Zum Schluss sind wir noch in einen Raum gegangen, in dem wir viele Fragen gestellt haben. Jetzt wissen wir, dass alle Nonnen einen eigenen Laptop haben, sich zwei Autos teilen und auch Urlaub machen.

Der Vormittag im Kloster war sehr interessant und ein Besuch des Klosters ist auf jeden Fall empfehlenswert.

  • Carla Bittner und Leni Schockemöhle

Infobox

Wir wünschen allen schöne Herbstferien!

Partnerschule von:

logo100schulenneu630