Alle bisherigen Infos zu den Corona-Regelungen

Aktualisierung 09.06.2020, 14:00 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -9-

hier: Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Klassen

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

„Herzlich Willkommen zurück in der Schule“ sagen wir unseren Schüler*innen aller Jahrgänge 1-12.

Zum 08.06.2020 kehrten alle Jahrgänge wieder in den Präsenzunterricht zurück. Dabei lernen die jüngeren Schüler*innen von den Älteren, die zum Teil schon seit dem 27.04.2020 wieder in der Schule sind. Wir geben uns alle große Mühe, unter besonderen Bedingungen in unseren gemeinsamen Schulalltag zurück zu finden. Auch halten wir weiterhin guten Kontakt zu den Schüler*innen, die weiterhin zu Hause lernen.

Für die Schule sind auf Basis des Rahmenhygieneplans des Landes sowie des schuleigenen Hygieneplans umfassende Regeln zum Infektionsschutz erarbeitet worden. Dazu gehören Abstandhalten, Händewaschen und ganz besondere Sorgfalt im Umgang miteinander. Auch wenn hier in der Schule alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen umgesetzt werden, garantiere ich nicht, dass es zu keiner Infektion kommen wird. 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird für die Schulhofpausen und auf den Fluren empfohlen. Für die Teilnahme an der Schülerbeförderung ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. 

Vielleicht sorgen Sie sich darum, ob Ihr Kind angesichts eigener gesundheitlicher oder anderer Einschränkungen die Schule gefahrenfrei besuchen kann. Ihrem Kind werden keine Nachteile daraus entstehen, wenn Sie entscheiden, dass es aufgrund seiner gesundheitlichen oder anderer Einschränkungen derzeit den Unterricht in der Schule nicht wahrnehmen kann. 

Auch die Erfüllung der Schulpflicht im Rahmen des „Lernens zu Hause“ ist weiterhin möglich. Die Klassenlehrkräfte werden die Schüler*innen mit den nötigen Unterrichtsmaterialien versorgen, es werden individuelle Lösungen gefunden. 

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 28.05.2020, 10:00 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -8-

hier: Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

  • „Herzlich Willkommen zurück in der Schule“ sagen wir allen Schüler*innen der Jahrgänge 7-12.
  • Für die Lerngruppen 1-6 ist unter Vorbehalt die Aufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 08.06.2020 vorgesehen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie ab dem 03.06.2020.

Für die Schule sind auf Basis des Rahmenhygieneplans des Landes sowie des schuleigenen Hygieneplans umfassende Regeln zum Infektionsschutz erarbeitet worden. Dazu gehören Abstandhalten, Händewaschen und ganz besondere Sorgfalt im Umgang miteinander. Auch wenn hier in der Schule alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen umgesetzt werden, garantiere ich nicht, dass es zu keiner Infektion kommen wird. 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird für die Schulhofpausen und empfohlen. Für die Teilnahme an der Schülerbeförderung ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. 

Vielleicht sorgen Sie sich darum, ob Ihr Kind angesichts eigener gesundheitlicher oder anderer Einschränkungen die Schule gefahrenfrei besuchen kann. Ihrem Kind werden keine Nachteile daraus entstehen, wenn Sie entscheiden, dass es aufgrund seiner gesundheitlichen oder anderer Einschränkungen derzeit den Unterricht in der Schule nicht wahrnehmen kann. 

Auch die Erfüllung der Schulpflicht im Rahmen des „Lernens zu Hause“ ist weiterhin möglich. Die Klassenlehrkräfte werden die Schüler*innen mit den nötigen Unterrichtsmaterialien versorgen, es werden individuelle Lösungen gefunden. 

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 28.04.2020, 10:00 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -7-

hier: Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

  • „Herzlich Willkommen zurück“ sagen wir allen Schüler*innen der Klasse KG 9/10, die seit Montag, den 27.04.2020 den Präsenzunterricht aufgenommen haben, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. 
  • Für die Schüler*innen der Jahrgänge 10-12 ist die Aufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 11.05.2020 vorgesehen.
  • Für die Lerngruppen 7-9 sowie KG 7 und KG 8 ist unter Vorbehalt die Aufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 25.05.2020 vorgesehen. Die Entscheidung dazu wird voraussichtlich in der 20. KW getroffen.
  • Die Entscheidungen zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für die Lerngruppen 1-6 werden voraussichtlich in der 22.  sowie 24. KW getroffen.

Ungefähr 10-14 Tage vor der für die Lerngruppe Ihres Kindes geplanten Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts nimmt die Klassenlehrkraft Kontakt zu Ihnen auf und informiert dazu. 

Für die Schule sind auf Basis des Rahmenhygieneplans des Landes sowie des schuleigenen Hygieneplans umfassende Regeln zum Infektionsschutz erarbeitet worden. Auch wenn hier in der Schule alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen umgesetzt werden, garantiere ich nicht, dass es zu keiner Infektion kommen wird. 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird für die Schulhofpausen empfohlen. Für die Teilnahme an der Schülerbeförderung ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. 

Vielleicht sorgen Sie sich darum, ob Ihr Kind angesichts eigener gesundheitlicher oder anderer Einschränkungen die Schule gefahrenfrei besuchen kann. Ihrem Kind werden keine Nachteile daraus entstehen, wenn Sie entscheiden, dass es aufgrund seiner gesundheitlichen oder anderer Einschränkungen derzeit den Unterricht in der Schule nicht wahrnehmen kann. 

Auch die Erfüllung der Schulpflicht im Rahmen des „Lernens zu Hause“ ist weiterhin möglich. Die Klassenlehrkräfte werden die Schüler*innen mit den nötigen Unterrichtsmaterialien versorgen und es werden individuelle Lösungen gefunden. 

Nähere Informationen zum Präsenzunterricht erhalten Sie zeitnah zum Starttermin in Form eines Elternbriefs.

  • Einschulung 2020: Der Schnuppertag sowie Elterninformationsabend entfallen.
  • Die Notgruppenbetreuung wird fortgesetzt. 

Bei Fragen erreichen Sie uns jeweils montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 24.04.2020, 12:00 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -6-

hier: Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

das Kultusministerium teilte am 23.04.2020 mit: „Aufgrund der besonderen Organisationsform der Förderschule mit dem Schwerpunkt geistiger Entwicklung […] stellen sich hier andere Anforderungen als in den anderen Schulformen.“

Wir erarbeiten aktuell ein für unsere Schule mögliches Konzept der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts unter Beachtung der aktuellen Vorgaben des Kultusministeriums. Unter diesen Voraussetzungen sowie einer sorgfältigen Risikoabwägung werden wir daher voraussichtlich bis zum Ende der 18. Kalenderwoche Entscheidungen für unsere Schülerinnen und Schüler vorbereiten und treffen. Diese werden mit den Vertreter*innen der Tagesstätte, des Schulträgers sowie der Schülerbeförderung abgestimmt. Einige Entscheidungen, z.B. bezogen auf die Wiederzulassung jüngerer Klassen zum Unterricht etc., werden nur schrittweise erfolgen können. Dementsprechend werde ich die entsprechenden Informationen nur schrittweise an Sie weitergeben können. Dafür bitte ich um Verständnis. 

Ungefähr 10 Tage vor der für die Lerngruppe Ihres Kindes geplanten Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts nimmt die Klassenlehrkraft Kontakt zu Ihnen auf und informiert dazu. Auch die Erfüllung der Schulpflicht im Rahmen des „Lernens zu Hause“ ist weiterhin möglich. Vielleicht sorgen Sie sich darum, ob Ihr Kind angesichts eigener gesundheitlicher oder anderer Einschränkungen die Schule gefahrenfrei besuchen kann. Ihrem Kind werden keine Nachteile daraus entstehen, wenn Sie entscheiden, dass es aufgrund seiner gesundheitlichen oder anderer Einschränkungen derzeit den Unterricht in der Schule nicht wahrnehmen kann. 

Für unsere Schule gilt daher:

  • Ab Montag, den 27.04.2020 werden einzelne Schüler und Schülerinnen der Klasse KG 9/10 den Präsenzunterricht in der Schule aufnehmen, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. 
  • Alle schulischen Veranstaltungen werden bis zum 15.07.2020 abgesagt.
  • Einschulung 2020: Der Schnuppertag sowie Elterninformationsabend entfallen.
  • Die Notgruppenbetreuung wird fortgesetzt. 

Bei Fragen erreichen Sie uns jeweils montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 17.04.2020, 14:50 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -5-

hier: Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

das Kultusministerium teilte am 16.04.2020 mit, dass in den kommenden Wochen ein neuer Abschnitt des schulischen Lernens beginnen wird. Dieser sieht das „Lernen zu Hause“ sowie eine stufenweise Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen vor.

Ab Mittwoch, den 22.04.2020 startet für alle Schülerinnen und Schüler das Lernen zu Hause. Nähere Informationen dazu erhalten Sie durch die Klassenlehrkraft.

Ab Montag, den 27.04.2020 werden einzelne Schüler und Schülerinnen der Klasse KG 9/10 den Präsenzunterricht in der Schule aufnehmen, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie durch den Klassenlehrer ab dem 21.04.20.

Für die übrigen Schüler*innen habe ich noch keine abschließende Information zur Aufnahme des Präsenzunterrichts in der Schule getroffen. 

Die Schule im Bockfeld vereinigt zwei Förderschulzweige unter ihrem Dach, den Förderschulzweig Körperlich-Motorische Entwicklung sowie den Förderschulzweig Geistige Entwicklung. Daraus ergeben sich unterschiedliche curriculare Vorgaben und bezogen auf die Wiederaufnahme des Unterrichts teilweise sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen. Unter diesen Voraussetzungen sowie einer sorgfältigen Risikoabwägung werden wir in der 17.Kalenderwoche Entscheidungen für unsere Schülerinnen und Schüler vorbereiten und treffen. Diese werden mit den Vertreter*innen der Tagesstätte sowie der Schülerbeförderung abgestimmt. Einige Entscheidungen, z.B. bezogen auf die Wiederzulassung jüngerer Klassen zum Unterricht etc., werden nur schrittweise erfolgen können. Dementsprechend werde ich die entsprechenden Informationen nur schrittweise an Sie weitergeben können. Dafür bitte ich um Verständnis. 

Die Notgruppenbetreuung wird fortgesetzt. Über eine Erweiterung der Aufnahmekriterien liegen mir bisher keine weitergehenden Informationen vor. Ich gehe davon aus, dass das Verfahren der Einzelfallprüfung fortgesetzt wird.

Bei Fragen erreichen Sie uns jeweils montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 27.03.2020, 13:30 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -4-

hier: Verschiebung der Abschlussprüfungen

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

mit Erlass vom 27.03.2020 teilt das Kultusministerium mit, dass die Abschlussprüfungen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder des Abschlusses für die Förderschule Lernen wie folgt verschoben werden: 

  • 20.05.2020: schriftliche Prüfung im Fach Deutsch
  • 28.05.2020: schriftliche Prüfung im Fach Mathematik
  • 08.06.2020: Nachschreibtermin für das Fach Deutsch
  • 12.06.2020: Nachschreibtermin für das Fach Mathematik
  • bis zum 15.06.2020: Bekanntgabe der schriftlichen Prüfungsleistungen in Deutsch und Mathematik
  • 15.06.2020 bis 30.06.2020: mündliche Prüfungen 

Nach bisherigem Kenntnisstand hält die Schule im Bockfeld weiterhin den 03.07.2020 als Tag der Zeugnisausgabe mit begleitender Entlassungsfeier fest.

Auch während der Osterferien sind wir telefonisch in der Zeit zwischen 8:00 und 13:30 Uhr erreichbar. 

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 23.02.2020, 11:30 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -3-

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

die Landesregierung Niedersachsen hat am 20.03.2020 entschieden, dass ab sofort Kinder in der Notbetreuung auch dann aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der in meinem Schreiben vom 13.03.2020 genannten Berufsgruppen zu rechnen ist. Weiter ist beschlossen, dass die Notbetreuung während der Zeit der Osterferien sicherzustellen ist. Bei Bedarf melden Sie sich bitte telefonisch unter 05121-965521 und teilen Sie mit, wann Sie die Notbetreuung für Ihr Kind durch die Schule benötigen. 

Der Landkreis Hildesheim übernimmt die Schülerbeförderung für die Schüler*innen der Notbetreuungsgruppen. 

Weitere Informationen erhalten Sie über die Telefonhotline der Niedersächsischen Landesschulbehörde zur Verfügung unter Regionalabteilung Hannover, 0511 106-6000, sowie unter

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/news/schulschliessungen-fragen-antworten-fuer-lehrkraefte-und-erzieheungsberechtigte

Inzwischen ist bekannt, dass alle Veranstaltungen und Entscheide der Wettbewerbe Jugend trainiert für Olympia & Paralympics bis zum 15.07.2020 ersatzlos entfallen.

Telefonisch sind wir in der Zeit zwischen 8:00 und 13:30 Uhr erreichbar. 

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika Meyer

Aktualisierung 17.03.2020, 10:30 Uhr

Ergänzende Informationen zum landesweiten Schulausfall -2-

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

anbei erhalten Sie weitere Informationen:

  • Die Sitzung des Schulvorstands am 19.03.2020 entfällt. Die nächste Sitzung des Schulvorstands findet voraussichtlich am 28.05.2020 statt.
  • Der Konfirmandenunterricht wird bis auf Weiteres verschoben.
  • Der Sportivationstag am 28.05.2020 entfällt.
  • Bis zum 15.07.2020 finden keine Schulfahrten statt.
  • Die Abschlussprüfungen finden statt. Nähere Informationen dazu erhalten die betroffenen Schüler*innen sowie Ihre Eltern in einer gesonderten Information.

Weitere allgemeine Informationen erhalten Sie unter folgendem Link

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/news/schulschliessungen-fragen-antworten-fuer-lehrkraefte-und-erzieheungsberechtigte

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Meyer

13.3.20

Landesweiter Unterrichtsausfall in der Zeit vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 -1-

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuende in den Wohngruppen,

die Landesregierung Niedersachsen hat heute entschieden, dass der Unterrichtsbetrieb vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 ersatzlos ausfällt. Zielsetzung dieser Entscheidung ist es, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und damit die Erkrankungsgefahr für Ihre Kinder zu reduzieren. Rechtsgrundlage der Maßnahme ist das Infektionsschutzgesetz (IfSG).

Eine Notbetreuung für Ihre Kinder ist vorgesehen bis maximal zum Jahrgang 8 unter der Voraussetzung, dass Sie einer Berufstätigkeit in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge nachgehen. Bei Bedarf melden Sie sich bitte telefonisch am 16.03.2020 bei der Klassenlehrkraft Ihres Kindes unter 05121-965521 und 05121-965524 und teilen Sie mit, wann im Zeitraum zwischen dem 16.03.20 und dem 27.03.2020 sowie vom 15.04.2020 bis zum 18.04.2020 Sie eine Betreuung für Ihr Kind durch die Schule benötigen. Ein Ersatzangebot für Unterricht ist nicht vorgesehen.

Der Landkreis Hildesheim wird die Schülerbeförderung einstellen, daher müssten Sie Ihre Kinder zur Schule bringen bzw. abholen.

Weitere Informationen erhalten Sie fortlaufend auf unserer Homepage unter www.schule-im-bockfeld.de. Darüber hinaus steht die Telefonhotline der Niedersächsischen Landesschulbehörde zur Verfügung unter Regionalabteilung Hannover, 0511 106-6000, service-h@nlschb.niedersachsen.de

Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Meyer, Schulleiterin