Archiv der Kategorie: 2. Erziehen

Arbeitspapiere zum Kompetenzbereich 2. Erziehen nach APVO-Lehr

Geschützt: Paket Erziehung

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Kommentare deaktiviert für Geschützt: Paket Erziehung

Kooperation mit den Eltern

1. Die Bedeutung der Elternarbeit Beide Richtungen des Informationsaustausches sind von gleich grundlegender Bedeutung: Lehrkräfte bekommen Informationen über das familiäre Umfeld. Das erleichtert, das Kind zu verstehen und bei dessen Förderung bestmöglich anzusetzen. Eltern bekommen Informationen über das Verhalten des


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Kooperation mit den Eltern

Störende Schülerinnen und Schüler – Verstörte Lehrkräfte

Protokoll des Vortrages von Prof. Rainer Winkel beim Seminartag der GEW in Verden 2008 aufgezeichnet von Karen Bisanz Als Referent des Tages wurde Professor Dr. Rainer Winkel begrüßt, der zum Thema „Störende Schülerinnen und Schüler – Verstörte Lehrkräfte“ vier Impulsreferate


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Störende Schülerinnen und Schüler – Verstörte Lehrkräfte

Konflikte zwischen Schülern – erste Bearbeitungsschritte

Konflikte sind normal und zwangsläufig zwischen Menschen. Daher ist es wichtig, günstige Bedingungen zu schaffen für eine Lösung bzw. Regelung von Konflikten, statt Konflikte zu vermeiden.  Es gibt verschiedene Modelle um auch im (Förder-)schulbereich Konflikte zu bearbeiten. Diese Modelle erfordern


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Konflikte zwischen Schülern – erste Bearbeitungsschritte

Das KEB – Modell (kontrolliert eskalierende Beharrlichkeit)

aus: Rhode, Meis. Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen. München, (Kösel) 2006 Eine Methode zur Konfliktbewältigung nach Regelverstößen im Umgang mit Jugendlichen Die Autoren beschreiben ein Verfahren mit kontrolliert eskalierender Beharrlichkeit mit Jugendlichen umzugehen, die Regeln verletzten. Dabei sind mentale,


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Kommentare deaktiviert für Das KEB – Modell (kontrolliert eskalierende Beharrlichkeit)

Umgang mit „schwierigen“ Schülern

aus: Bergsson, M/ Luckfiel, H (1998): Umgang mit „schwierigen“ Kindern Cornelson Scriptor, Berlin. Schwierige Kinder haben Probleme – schwierige Kinder machen Probleme 1. Was sind schwierige Schüler? aggressive Schüler rebellische Schüler unruhige Schüler träumerische Schüler Kinder mit motorischen Schwierigkeiten u.v.m.


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Umgang mit „schwierigen“ Schülern

Disziplin, Unterrichtsstörungen, Arbeitsruhe

Schüler, die im Unterricht nicht so mitarbeiten, wie es die Lehrkraft möchte, mit dem Nachbarn flüstern, in die Klasse rufen, die Lehrkraft beschimpfen oder sich mit Mitschülern balgen, um nur einfache Formen zu nennen, stören AUS DER SICHT DER LEHRKRAFT,


Veröffentlicht unter 2. Erziehen, Pädagogisches Seminar 4 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Disziplin, Unterrichtsstörungen, Arbeitsruhe