Checkliste: Gestaltung von Arbeitsaufträgen

Grundlegende Überlegungen
– Grundlegende Erfahrungen mit Gruppenunterricht?
– In welchen unterrichtlichen Rahmen soll der Gruppenunterricht eingebettet werden?
– Beherrschen die Schüler die nötigen Arbeitstechniken zur Bearbeitung der Aufgabe?
– Sollen die Leistungen der Gruppen bewertet werden? Welche Kriterien spielen dabei eine Rolle?

Vollständige inhaltliche Durchdringung des Arbeitsauftrags
– Bei der Stellung des Arbeitsauftrags besonders achten auf:
Lernziele, Lerninhalte, Handlungen, Ergebnisse
– Lerninhalte auswählen, die dem Leistungsstand der Schülerangemessen sind!
– Arbeitsmaterialien bereitstellen!
– Vorab bedenken: Auf welche Schwierigkeiten könnten die Schüler stoßen?
– Überlegen von Hilfsimpulsen für die Schüler
– Überlegen von Zusatzaufgaben für besonders schnelle Gruppe

Kooperationsgebot bzw. Kooperationszwang des Arbeitsauftrags
– Art der Aufgabe so gestalten, dass eine Zusammenarbeit in der Gruppe erforderlich bzw. zweckmäßiger ist.
– Die Aufgabe muss so geschaffen sein, dass sie in Gruppenarbeit sinnvoller als in anderen Sozialformen ist.
– Formulierung des Arbeitsauftrags so wählen, dass die Schüler explizit zu zweckmäßiger Kooperation in der Gruppe veranlasst werden!
– Wo es sachlich sinnvoll ist, die Anweisung zur Einigung in die Gruppe geben.
– Fazit: Eine Kooperative Aufgabenstruktur wählen!

Präzision des Arbeitsauftrags
– Die auszuführenden Handlungen exakt erklären!
– Sicher stellen, ob den Schülern klar ist, was sie tun und wie sie es tun sollen.
– Ggf. präzise die Reihenfolge der auszuführenden Handlungen angeben.
– Eindeutig die Arbeitsmittel (Medien und Hilfsmittel) benennen.
– Klare Anweisung geben, wie die Ergebnisse in der Auswertungsphase dargestellt werden sollen.
– Dauer der Gruppenarbeit ankündigen.
– Tipp: Arbeitsauftrag schriftlich vorbereiten!

Verständlichkeit des Arbeitsauftrags
– Einfache und kurze Sätze.
– Fachbegriffe auf Richtigkeit überprüfen.
– Erklärung der Fachbegriffe oder Schlüsselwörter.
– Formulierung des Arbeitsauftrags konkret und anschaulich!
– Arbeitsauftrag sinnvoll und übersichtlich gliedern!
– Wesentliches deutlich hervorheben!

Maßnahmen zur Verständnissicherung des Arbeitsauftrags
– Arbeitsauftrag mündlich und schriftlich stellen!
– Schüler sollen mit eigenen Worten den Auftrag wiederholen!
– Unverstandenes abklären und Schülerfragen beantworten
– Gezielte Fragen stellen, ob alles verstanden wurde!
– Überprüfen durch Blickkontakte und nonverbale Anzeichen, ob der Arbeitsauftrag verstanden wurde.
– Konsequente Unterbindung vorlaufender Gruppenarbeit!

Quelle: Nürnberger Projektgruppe. Erfolgreicher Gruppenunterricht: Praktische Anregungen für den Schulalltag. Stuttgart 2001. S. 32ff „Checkliste zur Gestaltung von Arbeitsaufträgen“ zusammen gefasst von Manuela Guske

Dieser Beitrag wurde unter 5. Personale Kompetenzen - Lehrerhandeln abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.