Aktuelles

Tag des Buches

Am 23. April 2022 war es wieder so weit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Büchereien, Schulen und alle Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Aus diesem Anlass fand am 22. April 2022 der Projekttag „Tag des Buches“ an unserer Schule statt.

In allen Klassen und auf allen Fluren wurde motiviert geschmökert, gegenseitig vorgelesen, Bücher vorgestellt, kreativ zu Büchern gearbeitet und vieles mehr.

So beschäftigte sich die Klasse E7 zum Beispiel mit einem Bilderbuch zum Thema „Gefühle“ und gestaltete dazu tolle Fischbilder.

Die Kinder der E5 stellten sich gegenseitig ihre Lieblingsbücher vor und bemalten danach kleine Taschen, die von nun an an den Schultischen der Kinder hängen und ein Buch zum Lesen aufbewahren werden.

Die vierten Klassen beteiligten sich an der Aktion „Ich schenke dir eine Geschichte“. Bereits zum 26. Mal verschenken deutschlandweit Buchhandlungen rund um den Tag des Buches ein extra zu diesem Anlass aufgelegtes Taschenbuch an eine Million Schülerinnen und Schüler.

Die Inhaber der Stader Buchhandlung „Friedrich Schaumburg“ übergaben am vergangenen Donnerstag ein Exemplar des Buches „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ an jeden Viertklässler und an jede Viertklässlerin und erzählten von ihrer eigenen Lesebiografie. Herzlichen Dank dafür!

Am Tag des Buches beschäftigten sich dann mehrere vierte Klassen auch mit diesem Buch.

Die Klasse 4c stellte im grünen Lernhaus den jüngeren SchülerInnen angefertigte Lesekisten bzw. Leserollen vor. Hierfür haben die Kinder im Deutschunterricht vor den Osterferien zu einem selbstgewählten Buch eine Lesekiste bzw. -rolle angefertigt, darin viele Informationen zum Buch gesammelt und passend gestaltet. Es sind tolle Produkte entstanden.

Spendenlauf für die Ukraine

Am Donnerstag, den 21.4.2022 konnte bei angenehmem Laufwetter der von der Schülervertretung angeregte Spendenlauf für die Ukraine endlich stattfinden.

Alle Kinder hatten in Lernfluren aufgeteilt eine Schulstunde Zeit, möglichst viele Runden auf unserer Finnbahn zu drehen. Pro Runde bekamen sie ein Gummiband oder einen Strohhalm, um das Zusammenzählen der Runden am Ende zu vereinfachen.

Es wurde fleißig gelaufen und angefeuert. Herzlichen Dank an alle Läuferinnen und Läufer und natürlich an alle Spenderinnen und Spender! Wenn die erlaufene Spendensumme feststeht, wird sie hier auf der Homepage bekannt gegeben.

Unsere Müllsammelchallengehelden

Unsere Müllsammelchallenge im März war ein voller Erfolg. Viele Kinder fassten sich ein Herz und sammelten alleine, mit ihren Klassen oder gemeinsam mit ihren Familien und Freunden an ihren Wohnorten Müll in der Natur. Insgesamt 31 Einsendungen mit ein oder mehreren Fotos erreichten Frau Schmauser schließlich. Manche Kinder beschrieben ihr Müllsammelerlebnis ganz genau. Die allermeisten von ihnen waren sehr überrascht davon, wie viel Müll sie in einem einstündigen Spaziergang finden konnten. Einige hatten ihren ersten Müllsack schon nach einer viertel Stunde voll. Das ist wirklich erschreckend! Zudem waren viele MüllsammlerInnen sehr erstaunt darüber, was Menschen alles achtlos in die Natur werfen. Die Fotos unserer Müllsammelchallengehelden zeigen, dass man neben Auto- oder Fahrradreifen unter anderem auch Gummistiefel, Turnschuhe, Handschuhe, Mützen, Plastikschleifen oder Thermoskannen finden kann.

Drei MüllsammelchallengegewinnerInnen auszuwählen, fiel Frau Schmauser dieses Jahr besonders schwer, da alle TeilnehmerInnen unglaublich fleißig Müll gesammelt hatten. Wir gratulieren allen Kinder des blauen Flurs sowie Tiara Tessun aus der Klasse E1 und Knud Michaelsen aus der Klasse 4c herzlich zum Müllsammelchallengesieg. Die drei MüllsammelchallengegewinnerInnen erhalten zum Dank jeweils eine Urkunde und das Wissensspiel „Pocket Quiz Junior Umwelt“ rund um das Thema „Nachhaltigkeit und Umwelt“.

Abschließend gebührt allen TeilnehmerInnen an dieser Aktion ein großes Dankeschön. Unsere Welt braucht Menschen, die sich aktiv für die Natur einsetzen!

Hurra, endlich wieder Schulfrühstück

Am ersten Tag nach den Osterferien war es endlich soweit. Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause konnte endlich wieder das Schulfrühstück stattfinden. Der Schulförderverein Grundschule Fredenbeck e.V. bietet nun wieder dienstags, mittwochs und donnerstags ein abwechslungsreiches, gesundes und ausgewogenes Schulfrühstück für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Fredenbeck an (z. B. wird am Dienstag Joghurt angerührt, mittwochs gibt es Brötchen, donnerstags gekochte Eier, …).


Laut Auskunft des 1. Vorsitzenden des Schulfördervereins Herrn Kaptain kostet das Frühstück 7,50 EUR im Monat. Wer sich mit um die Vorbereitung des Frühstücks kümmert, tut damit auch sich selbst bzw. seinem Kind etwas Gutes: für HelferInnen entstehen lediglich Kosten von 5,50 EUR im Monat. Mit diesem Formular können Sie Ihr Kind zum Frühstück anmelden >> Anmeldeformular . Das Formular kann im Sekretariat der Schule oder bei der Klassenlehrkraft abgegeben werden. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Organisation des Frühstücks haben, steht Ihnen der Schulförderverein unter dieser Verlinkung zur Verfügung >> Kontakt

Verschoben ist nicht aufgehoben

Wetterbedingt konnte der Sponsorenlauf auf der Finnbahn am heutigen Donnerstag leider nicht stattfinden.
Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir starten nach den Ferien einen neuen Versuch.

Voraussichtlich wird der Sponsorenlauf am Donnerstag, 21.04.2022 stattfinden.
Weitere Informationen folgen.

Sponsorenlauf für die Ukraine

Am Mittwoch, 23.3.22, fand ein Treffen der Schülervertretung statt. Bei diesen regelmäßigen Treffen haben die SchülerInnen die Möglichkeit, aktuelle Dinge zu besprechen, Wünsche ihrer MitschülerInnen an das Kollegium und die Schulleitung heranzutragen und über verschiedene Dinge informiert zu werden.

Aus der SchülerInnenschaft wurde gleich zu Beginn des Treffens der Wunsch geäußert, den Menschen in der Ukraine und den Geflüchteten zu helfen. Es gab unterschiedliche Vorschläge. Geeinigt haben sich die SchülerInnen mit der Schülervertretungsbeauftragten Frau Schägner auf das Projekt „Sponsorenlauf“, welches am kommenden Donnerstag, 31.3.2022 durchgeführt werden soll. Jede Kohorte hat an diesem Tag eine Schulstunde lang Zeit, teilzunehmen. Die Teilnahme ist natürlich völlig freiwillig und alle Kinder können auf der Finnbahn laufen, ob mit oder ohne Sponsoring.

Sponsoren…egal ob Eltern oder Tanten, Onkel, Großeltern, Nachbarn, Paten…können die Kinder mit einer festen Spende pro gelaufener Runde unterstützen. Beispiel: 0,50 Euro pro Runde – das Kind läuft 5 Runden – Gesamtspendensumme 2,50 Euro. Die Schule sammelt alle Spenden und überweist den Betrag an „Aktion Deutschland Hilft“.

Die erreichte Spendensumme geben wir hier bekannt.

Act for Peace

Hand in Hand für den Frieden

Die Grundschule Fredenbeck beteiligte sich am 11. März 2022 an der Initiative „Act for Peace – Hand in Hand für den Frieden“, welche Greenpeace aufgrund des aktuellen Kriegsgeschehens in der Ukraine ins Leben gerufen hatte. Hierfür wurden die von Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen liebevoll gestalteten Handabdrücke zu einem Peace-Zeichen in der Aula ausgelegt und schließlich abfotografiert.

Greenpeace gestaltet mit unserem Foto sowie mit anderen eingesendeten Fotos von Schulen aus ganz Deutschland ein großes Mosaik in Form einer riesigen Friedenstaube, die am 18. März 2022 von einem Schulhof in der Mitte Deutschlands mit dem Greenpeace Heißluftballon in den Himmel aufsteigen wird.

Weitere Informationen über diese Aktion finden Sie unter: https://www.greenpeace.de/ueber-uns/umweltbildung/act-for-peace

Ein Herz für die Natur – Unsere Müllsammelchallenge 2022

Bestimmt hast du schon oft Müll in der Natur gesehen. Es ist an der Zeit, die Natur von diesem Müll zu befreien. Deshalb startet wieder am 1. März 2022 unsere beliebte Müllsammelchallenge.

Wenn du dieses Jahr dabei sein möchtest, musst du Folgendes beachten:

1. Du hast den gesamten Monat März Zeit, um eine Stunde lang allen Müll in einem Müllbeutel zu sammeln, den du auf deinem Spaziergang findest. Natürlich musst du diesen Spaziergang nicht alleine antreten. Du darfst herzlich gerne mit deiner Familie oder mit Freunden gemeinsam Müll sammeln.

Tipps:

– Einen reißfesten Müllsack erhältst du hierfür von deiner Klassenlehrkraft.

– Verwende Einweghandschuhe oder eine Greifzange, um den Müll aufzusammeln. Du solltest den Müll nicht mit bloßen Händen anfassen.

2. Im Anschluss an deinen Spaziergang lässt du ein Foto von dir und deinem gesammelten Müll machen. Es wäre toll, wenn du dabei den Müllgegenstand, der dich beim Müllsammeln am meisten in Erstaunen versetzt hat, direkt in die Kamera halten könntest.

3. Du kannst deinen gefüllten Müllsack in dem Container entsorgen, der auf dem Parkplatz unserer Sporthalle steht.

Diesen sowie 200 Müllsäcke hat uns im Übrigen der Landkreis Stade extra für unsere Müllsammelchallenge zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle gebührt dem Landkreis Stade ein großes Dankeschön!

4. Zum Schluss sendest du eine E-Mail unter dem Betreff „Müllsammelchallenge 2022“ mit deinem Foto an carla.schmauser@gsfredenbeck.net und teilst Frau Schmauser gleich mit, ob dein Foto auf der Homepage der Grundschule Fredenbeck veröffentlicht werden darf.

5. Nach den Osterferien werden die eingesendeten Fotos auf der Homepage der Grundschule Fredenbeck veröffentlicht sowie die drei Gewinner der Müllsammelchallenge bekannt gegeben. Bei der Auswahl der Gewinner wird auf die Menge des gesammelten Mülls sowie auf die Kuriosität des in die Kamera gehaltenen Müllgegenstandes geachtet. Zu gewinnen gibt es auch in diesem Jahr tolle Preise und Urkunden.

Viel Spaß bei der Müllsammelchallenge wünscht euch eure Frau Schmauser.

Schulausfall im Landkreis Stade am Donnerstag, 17. Februar 2022

Folgende Meldung findet man auf der Seite des Landkreises Stade:

Aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse fällt am Donnerstag, 17. Februar 2022, im Landkreis Stade der Schulunterricht für alle Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen aus. Die Schülerbeförderung findet nicht statt. Eine Betreuung in den Schulen ist gewährleistet.

Mehr dazu unter:

https://www.landkreis-stade.de/

5 Tipps für einen nachhaltigen Start ins neue Jahr

Das Jahr 2022 hat begonnen und wir alle wünschen uns, dass die Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr überwunden wird. Doch es gibt noch andere Probleme auf dieser Welt, die wir nicht aus den Augen verlieren dürfen. Eines dieser Probleme ist die sich verschlimmernde Klimakatastrophe. Es gilt daher auf Nachhaltigkeit zu setzen, um die Klimaziele bis 2030 zu erreichen.

Doch was kannst du als Kind für ein nachhaltiges Leben beitragen? Hier erhältst du 5 Tipps, die du in deinem Alltag ganz leicht umsetzen kannst:

  1. Du kannst darauf achten, jedes Mal das Licht zu löschen, wenn du einen Raum verlässt.
  2. Du kannst kürzere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, anstatt dich mit dem Auto hinbringen zu lassen.
  3. Du kannst Spielsachen und Kleidung leihen oder tauschen, anstatt diese zu kaufen. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig.
  4. Du kannst bei Einkäufen mit deinen Eltern einen Korb oder eine Stofftasche sowie ein Gemüsenetz mitnehmen, um keine Plastiktüten im Laden kaufen zu müssen.
  5. Du kannst bei Einkäufen mit deinen Eltern darauf achten, dass ihr viele regionale Produkte kauft. Außer der Tatsache, dass für diese Produkte keine langen Transportwege nötig sind, trägt man so zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region bei.

Wenn du diese 5 Tipps ab sofort beherzigst, dann setzt du dich durch dein nachhaltiges Handeln aktiv für unsere Erde ein. Mit deiner Hilfe kann das Jahr 2022 zu einem besseren für das Klima werden.

Der Johanniter Weihnachtstrucker war da!

Am Donnerstagvormittag, den 16.12.2020, kam Herr Eggert, der Weihnachtstrucker der Stader Johanniter, mit zwei Helfern in einem großen Lastwagen zur Grundschule Fredenbeck gefahren, um unsere in den letzten Wochen gepackten Hilfspakete abzuholen. Unser Schulleiter Herr Albers, der selbst ein Johanniter ist, nahm die Stader Johanniter freundlich in Empfang. Die Kinder der Klasse E1 halfen Herrn Eggert und seinem Team schließlich tatkräftig beim Verladen der 31 Pakete. Der Wunsch vieler Kinder und Eltern, armen Menschen sowohl in Deutschland als auch in Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine durch Spenden zu helfen, war dieses Jahr so groß, dass wir sieben Pakete mehr als letztes Jahr den Stader Johannitern übergeben konnten. Dies freute Herrn Eggert sehr, der sich im Namen der Stader Johanniter herzlich für die großzügige Spende der Grundschule Fredenbeck bedankte.

Da in vielen Klassen mehr Sachspenden eingingen, als für das Packen der Hilfspakete notwendig war, konnte Frau Schmauser im Namen der Grundschule Fredenbeck am Freitag, den 17.12.2021, der Stader Tafel noch zwei Kartons gefüllt mit verschiedenen lebensnotwendigen Sachgütern überbringen. Timm von Borstel, der Leiter der Stader Tafel, bedankte sich hierfür herzlich.

Lesewettbewerb der dritten und vierten Klassen 2021

Am 3.12.21 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der dritten und vierten Klassen unserer Schule statt.

Zuvor waren in den Klassen interne Entscheidungen über die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs getroffen worden.

Die ausgewählten Leserinnen und Leser trugen dann der Jury, bestehend aus Frau Beck von der Samtgemeindebücherei Fredenbeck, Frau Linau und Frau Böckelmann als Mitarbeiterinnen unserer Schule, selbstgewählte Texte vor. Aus den jeweils drei Lesenden aller dritten und vierten Klassen wählte unsere Jury je Jahrgang drei Kinder, welche im Anschluss einen unbekannten Text lesen mussten.

Die Entscheidung für die Platzierten fiel sehr schwer, alle Kinder hatten sich große Mühe gegeben. Dennoch gab es auch in diesem Jahr Sieger und Siegerinnen sowie Platzierte, die sich einen Buchpreis auswählen durften. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei der Volksbank eG Fredenbeck, die uns schon seit vielen Jahren durch die Übernahme dieser Preise unterstützt. Wir freuen uns sehr über das Engagement!

Johanniter Weihnachtstrucker

Wie im vergangenen Jahr beteiligen sich wieder viele Klassen unserer Grundschule an der Johanniter Weihnachtstrucker-Aktion. Seit viele Jahren helfen die Johanniter dadurch Menschen in Südosteuropa. Hierfür werden in der Schule gerade fleißig Pakete gepackt. Für die Pakete ist eine sorgfältig zusammengestellte Packliste vorgegeben, sodass jedes Paket Lebensmittel und Hygieneartikel enthält. Herzlichen Dank an alle helfenden Eltern und Kinder! Anfang Dezember werden dann die Pakete abgeholt.

Bundesweiter Vorlesetag

Am 19. November fand wieder der Bundesweite Vorlesetag statt. Auch an unserer Grundschule wurde vorgelesen. Alle Klassen waren kohortenweise zu einer Lesung eingeladen. Gespannt lauschten die Kinder Frau Meier von der Bücherstube Fredenbeck beim Vorlesen der Geschichte „Das Weihnachtsmädchen“ von Elfie Donnelly.

Wer auch mal wieder vorlesen möchte, findet beispielweise auf www.einfachvorlesen.de oder in der gleichnamigen App viele Tipps und immer neue Geschichten.

Stoffbeutel statt Plastiktüte

Seit Beginn des Schuljahres gibt es an der Grundschule Fredenbeck zwei Arbeitsgemeinschaften „Kreative Projekte für Umweltschützer“, in denen Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen unter der Leitung von Frau Schmauser lernen können, nachhaltiger zu leben. Die Kinder erfuhren bisher beispielsweise, dass es umweltfreundlich ist, seinen Einkauf an der Kasse in einem mitgebrachten Stoffbeutel statt in einer gekauften Einwegtüte zu verstauen. Damit jedes Kind für zukünftige Einkäufe entsprechend ausgestattet ist, wurden in mehreren AG-Stunden schlichte Stoffbeutel mit dem Apfeldruckverfahren verschönert. Die Schülerinnen und Schüler sammelten hierfür die heruntergefallenen Äpfel der schuleigenen Streuobstwiese ein, schnitten diese in Scheiben und stachen sie mit verschiedenen Ausstechformen aus. Die dabei entstandenen Stempel bestrichen sie anschließend mit unterschiedlichen Farben und verzierten damit ihren Stoffbeutel. Die folgenden Fotos zeigen die schönen Ergebnisse dieser kreativen Arbeit:

Herzlich willkommen, liebe Erstklässler!

Gesund durch das neue Schuljahr

3 Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Am Samstag, den 04.09.2021, war es für unsere Erstklässler_innen endlich so weit. Der Tag der Einschulung war gekommen. Im Rahmen von zwei Einschulungsfeiern wurden unsere neuen Sternchenkinder an der Grundschule Fredenbeck herzlich willkommen geheißen. Die Sonnenkinder führten extra für ihre neuen Schulkamerad_innen das Theaterstück „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ auf und begeisterten hiermit das Publikum.

Mit Begeisterung und Freude soll das neue Schuljahr auch fortgeführt werden. Damit dies gelingen kann, müssen wir mehr denn je auf die Gesundheit aller achten. Wir alle wollen gesund bleiben und sollten daher unser Immunsystem stärken. Aber wie wird das Immunsystem überhaupt gestärkt? Die folgenden 3 Tipps geben Ihnen eine Antwort darauf.

Erster Tipp:

Wer ausreichend lange schläft, kann schon allein auf diese Weise sehr viel für die Gesundheit seines Immunsystems tun. Chronischer Schlafmangel hingegen beeinträchtigt das gesunde Gleichgewicht des Immunsystems und erhöht auf diese Weise das Risiko für verschiedene Erkrankungen. Schulkinder zwischen sechs und zwölf Jahren sollten daher etwa 9 bis 12 Stunden in der Nacht schlafen.                                                                     

Zweiter Tipp:

Auch eine ausgewogene Ernährung ist für die Stärkung des Immunsystems wichtig. Ungesunde Ernährung mit viel Fastfood, Fertigprodukten, ungesunden Fetten oder Nahrungsmitteln aus Weißmehl und Zucker gilt es daher weitgehend zu vermeiden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst zu essen. Das gilt für Erwachsene ebenso wie für Kinder. Eine Portion entspricht dabei einer Handvoll – bei einem Erwachsenen ist das zum Beispiel ein Apfel, bei einem Kind eher ein halber Apfel.

Zudem sollte man auf Softdrinks, Energydrinks, gezuckerte oder alkoholische Getränke verzichten. Das beste Getränk ist Wasser, denn es spült Gifte aus dem Körper und entlastet so ganz maßgeblich das Immunsystem.

Abhängig vom Alter empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) täglich folgende Trinkmengen, Angaben in Millilitern (ml):

    4- bis 6-Jährige etwa 940 ml

    7- bis 9-Jährige etwa 970 ml

    10- bis 12-Jährige etwa 1.170 ml

Hierbei handelt es sich um Mindestwerte. Wenn die Kinder sich anstrengen und ins Schwitzen kommen, zum Beispiel beim Sport, erhöht sich die Menge. Das Gleiche gilt für heiße Tage und Fieber.

Dritter Tipp:

Außerdem spielt die körperliche Bewegung eine große Rolle für das Immunsystems. Bewegungsmangel erhöht das Risiko für Infekte und senkt die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Regelmäßige Bewegung hat hingegen die gegensätzliche Wirkung, während übermäßiges Training wiederum zeitweise das Risiko für Infekte erhöht.

Kinder ab dem Grundschulalter (6 bis 11 Jahre) sollen eine tägliche Bewegungszeit von 90 Minuten und mehr in moderater bis hoher Intensität erreichen. 60 Minuten davon können durch Alltagsaktivitäten, wie zum Beispiel mindestens 12.000 Schritte/Tag, absolviert werden. An mindestens zwei (besser mehr) Tagen in der Woche sollen Kinder intensivere Bewegungszeiten in den Tagesablauf einbauen, die Ausdauer und Muskulatur stärken.

Wer diese 3 Tipps im Alltag konsequent befolgt, hat schon viel für die Stärkung seines Immunsystems getan.

Die Tipps wurden zusammengestellt von unserer BNE-Beauftragten Carla Schmauser.

Das Kollegium der Grundschule Fredenbeck freut sich auf ein hoffentlich gesundes Schuljahr 2021/22.

Auf Wiedersehen, liebe Viertklässler!

Am letzten Schultag vor den Ferien wurden die Viertklässler verabschiedet. Da eine große Abschiedsfeier nicht mit allen in der Aula stattfinden konnte, gestaltete jedes Lernhaus eine eigene kleine Feier im Rahmen einer Flurkonferenz.

Auf dem grünen Flur spielte zum Beispiel die Klasse 3c einen lustigen Sketch. Zum Abschluss tanzen dann alle Kinder des Flures draußen auf dem Pausenhof gemeinsam.

Wir wünschen den Viertklässlern alles Gute für die Zukunft.

Klimakönner-Waldabenteuertag der 4. Klassen

Weiterhin ist die Grundschule Fredenbeck Teil des Netzwerkes „Schule im Aufbruch“ und möchte in diesem Rahmen möglichst viel für die Umsetzung der 17 SDG (Sustainable Development Goals) der „Agenda 2030“ beitragen. Das Angebot der SDW (Schutzgemeinschaft Deutscher  Wald) mit dem Projekt „Die Klimakönner“ basiert auf den Grundlagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und verfolgt hier die meisten der 17 Nachhaltigkeitsziele.

Am 15. Juli machten sich unsere Viertklässler auf den Weg in den außerschulischen Lernort „Wald“ und verbrachten einen letzten „Klimakönner-Waldabenteuertag“. Birte Schmetjen organisierte mit tatkräftiger Unterstützung viele tolle Aktionen und Spiele unter dem Motto „Bäume der Zukunft“. Die Kinder lernten erneut Teilaspekte des Klimaschutzes kennen und erhielten schließlich im Rahmen des Klimakönner-Projektes ihre wohlverdiente „Klimakönner-Urkunde“.

Lauffest und Teilnahme am Lauf der Schulen

Am 21. Und 22. Juni fand in den einzelnen Kohorten unser Lauffest in der Turnhalle statt.

Dabei war die Aufgabe, möglichst lange ohne Pause zu laufen. So drehten die Kinder, begleitet oder angefeuert durch die Lehrerinnen und Lehrer und Mitläuferinnen und Mitläufer Runde um Runde und lieferten beeindruckende Leistungen ab.

Zum einen konnten die Schülerinnen und Schüler ein Laufabzeichen erwerben. Je nach Laufzeit erliefen sie das Laufabzeichen für 15 Minuten, 30 Minuten, 60 Minuten, 90 Minuten oder 120 Minuten Dauerlaufen.

Zum anderen nahm unsere Schule im Rahmen des Lauffestes am traditionellen Stader „Lauf der Schulen“ statt. Dieser Lauf bildet normalerweise den krönenden Abschluss des Stader Altstadtlaufs. Aufgrund von Corona liefen dieses Mal alle teilnehmenden Schulen für sich. Hier sammelten die Kinder mit ihren gelaufenen Zeiten Punkte für ihre Klasse und die Schule.
Die Klassen E6, E8, E5, 3c, 4a, 4b haben dabei die meisten Punkte erlaufen und Schulpreise gewonnen.

Fahrradturnier der 4. Klassen

Nach dem praktischen Training in den letzten Wochen haben die Schüler der vierten Klassen am 9. Juli ihre Fahrradprüfung absolviert. Sie haben u.a. in einem Parcours des ADAC gezeigt, wie gut sie ihr Fahrrad beherrschen. Die Polizei hat alle Fahrräder auf die Verkehrssicherheit hin geprüft. Drei Kinder haben alle Prüfungsteile besonders gut abgeschlossen und eine Medaille erhalten. Der erste Platz geht an Leon Dede (4c), Platz 2 an Clara Steffens (4b) und Platz 3 an Nika Tetzlaff (4b).

Vielen Dank an die Polizei und alle Helfer für die tolle Unterstützung!

Ein Herz für die Natur – Das Ergebnis unserer Müllsammelchallenge

Unsere Müllsammelchallenge im März war ein voller Erfolg. Viele Kinder fassten sich ein Herz und sammelten trotz Regen und Kälte gemeinsam mit ihren Familien an ihren Wohnorten Müll in der Natur. 35 Kinder sendeten schließlich ein oder mehrere Fotos ein. Manche Kinder beschrieben ihr Müllsammelerlebnis sogar ganz genau. Die allermeisten Kinder waren sehr überrascht davon, wie viel Müll sie in einem zweistündigen Spaziergang finden konnten. Einige hatten ihren ersten Müllsack schon nach einer viertel Stunde voll. Das ist wirklich erschreckend!

Das Ergebnis unserer Müllsammelaktion zeigen die zwei Fotocollageherzen. Das erste Herz ist unseren drei Müllsammelsiegern gewidmet. Es zeigt Levke Fitschen, Joon Alpers und Marten Plate mit ihrem gesammelten Müll. Die drei erhalten zum Dank jeweils eine Urkunde und das Buch „Zu gut für die Tonne. Kreative Projekte für kleine Umweltschützer“, welches in der Kategorie „Kreativ“ den Jugendsachbuchpreis 2020 erhielt.

Abschließend gebührt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an dieser Aktion ein großes Dankeschön! Unsere Welt braucht Menschen, deren Herz für die Natur schlägt!

Frühjahrsputz in der Natur – Unsere Müllsammelchallenge beginnt!

Der Frühling kommt mit großen Schritten auf uns zu und die Natur erwacht wieder zu neuem Leben. Die ersten Blumen sprießen schon, doch leider wird die Blütenpracht allzu oft von achtlos weggeworfenem Müll getrübt. Diesen Müll wollen wir ab dem 1. März eigenhändig beseitigen. Daher starten wir eine Müllsammelchallenge, bei der jeder freiwillig mitmachen kann.

Vom 3. bis zum 31. März hast du Zeit für einen zweistündigen Spaziergang mit deiner Familie, bei dem du ausgerüstet mit einem Müllsack allen Müll in der Natur einsammeln kannst, den du auf deinem Weg findest. Stoppe die Zeit und halte nach zwei Stunden mit einem Foto fest, wie viel Müll du in deinem Müllsack gesammelt hast. Dieses Foto darfst du im Anschluss an folgende E-Mail-Adresse senden: carla.schmauser@gsfredenbeck.net

Aus den eingehenden Fotos wird letztendlich eine Müllbergcollage erstellt werden, welche du Anfang April auf unserer Homepage bestaunen kannst. Außerdem bekommen diejenigen drei Kinder, die in zwei Stunden am meisten Müll gesammelt haben werden, eine Urkunde und eine kleine Überraschung überreicht. Das Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall, denn die Natur wird dir deinen Einsatz danken!

Der Johanniter Weihnachtstrucker war da!

Am Dienstagvormittag, den 8.12.2020, kam Herr Eggert, der Weihnachtstrucker der Stader Johanniter, mit einem großen Lastwagen zur Schule, um unsere 24 Päckchen abzuholen. Diese hatten die Kinder einiger Klassen in den letzten zwei Wochen mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln gemäß einer Packliste befüllt. Ursprünglich sollten nur 12 Kartons gepackt werden, doch der Wunsch vieler Kinder und Eltern, armen Menschen in Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine durch weitere Spenden zu helfen, war so groß, dass wir schließlich doppelt so viele Päckchen den Stader Johannitern übergeben konnten. Dies freute Herrn Eggert sehr, der sich im Namen der Stader Johanniter herzlich für die großzügige Spende der Grundschule Fredenbeck bedankte.

Elterninformation für das Fach Englisch

Die Englisch-Fachkonferenz unserer Schule hat gemeinsam mit den Fachkonferenzen der umliegenden Schulen ein Informationspapier zu den Inhalten des Unterrichts in Klasse 3 und 4 und in Bezug auf den Übergang in die weiterführenden Schulen erarbeitet.

Die dunkle Jahreszeit ist da

Nun werden die Tage wieder „kürzer“ und viele Kinder gehen morgens im Dunklen in die Schule. Wenn man dann im Straßenverkehr unterwegs ist, muss besonders auf die Sichtbarkeit geachtet werden. Helle Kleidung und Reflektoren helfen dabei!

Toll, dass die Kinder-Unfallhilfe unserer Schule Leuchtkragen zur Verfügung gestellt hat. Diese konnten an alle Kinder im ersten Schulbesuchsjahr verteilt werden. Viele Eingangsstufenklassen haben die Gelegenheit genutzt, um im Sachunterricht dieses wichtige Thema zu besprechen.  

Lesewettbewerb 2020

Am 4.12.20 fand unser diesjähriger Lesewettbewerb der dritten und vierten Klasse statt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lasen ihre vorbereiteten Texte und einen kurzen ungeübten Text vor der Jury im Musikraum vor.

Die Jury bestand in diesem Jahr aus der Schulsozialarbeiterin Marina Gäbler, dem Bundesfreiwilligendienstleistenden Luke-Christopher Hering und der Lehrerin Birgit Schägner. Die drei hörten tolle Leseleistungen der Kinder und hatten große Mühe, sich zu entscheiden.

Platziert wurden nach langer Überlegung folgende Kinder:

Dritte Klasse:   1.: Johanna Wigger 2.: Charlotte Eder 3.: Daria Witkowski

Vierte Klasse:   1.: Marisa Heimann 2.: Sophia Neels 3.: Clara Steffens und Mia Zentgraf

Obwohl Frau Schmädjens von der Volksbank Fredenbeck aufgrund der aktuellen Situation nicht beim Wettbewerb dabei sein konnte, wurden wie in den letzten Jahren alle Buchpreise von der Volksbank e.G. Fredenbeck gestiftet. Die Kinder und das Kollegium freuen sich sehr darüber und bedanken sich herzlich!

Johanniter Weihnachtstrucker

In diesem Jahr beteiligen sich einige Klassen unserer Grundschule an der Johanniter Weihnachtstrucker-Aktion. Seit viele Jahren helfen die Johanniter dadurch Menschen in Südosteuropa. Dafür werden in der Schule fleißig Pakete gepackt. Für die Pakete ist eine sorgfältig zusammengestellte Packliste vorgegeben, sodass jedes Paket Lebensmittel und Hygieneartikel enthält.

Wer sich noch mit einer Spende an dieser Aktion beteiligen möchte, kann sich gerne bis zum 3.12.2020 mit Frau Schmauser über Iserv in Verbindung setzen.

Bundesweiter Vorlesetag am 20.11.2020

Am 20. November fand wieder der Bundesweite Vorlesetag statt. Auch an unserer Grundschule wurde vorgelesen. Lehrerinnen und Lehrer lasen ihren Klassen vor, Dritt- und Viertklässler lasen Eingangsstufenkindern vor und machten dann gemeinsam Antolinrätsel oder – das Internet macht es möglich – berühmte Persönlichkeiten wie Thomas Müller oder die Schauspielerin Annette Frier lasen den Kindern vor.

Wer sich auch etwas vorlesen lassen möchte, kann auf folgender Internetseite ein bisschen stöbern: www.vorlesetag.de

Verabschiedung unseres langjährigen Schulleiters Uwe Alack (30.10.2020)

Am 30. Oktober 2020 hatte unser langjähriger Schulleiter Herr Alack seinen letzten Tag an unserer Schule und ist nun im wohlverdienten Ruhestand.

Aus diesem Anlass haben wir ihn an seinem letzten Tag verabschiedet, indem wir einen gemeinsamen Projekttag innerhalb der einzelnen Lernhäuser gestalteten. Das Thema des Projekttages lautete „Unsere Schule in der Zukunft – unsere Ganztagsschule“. Alle Kinder hatten an diesem Tag die Möglichkeit, als Vordenker einzelne Bestandteile einer Ganztagsschule durch verschiedene Angebote mitzugestalten.

Alle Kinder und das Kollegium bedanken sich von ganzem Herzen mit diesem Film bei Herrn Alack für seine engagierte Arbeit.

Die Grundschule Fredenbeck wird zum zweiten Mal als „Mint-freundliche Schule“ ausgezeichnet (24.09.2020)

19 Schulen aus Niedersachsen wurden heute in einer Onlineveranstaltung von den MINT Vorständen Harald Fisch und Prof. Dr. Hannes Federrath als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung werden wir erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt.

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Niedersachsen steht unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Grant Hendrik Tonne und der Kultusministerkonferenz (KMK).

(MINT steht für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)

Erster „Frei-Day“ an der Grundschule Fredenbeck am 18.9.2020

Am 18.9.2020 fand bei uns der erste „Frei-Day“ statt. Ein Lernhaus- bzw. Projekttag, den alle Lernhäuser unterschiedlich gestalteten.

Damit haben wir uns als Schule weiter auf den Weg gemacht, unser selbst gewähltes Ziel aus dem Exzellenzprogramm zum Deutschen Schulpreis umzusetzen. Darin heißt es:

„Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Fredenbeck übernehmen Verantwortung, lernen selbstständig, jahrgangsübergreifend, inklusiv, fächerübergreifend und nachhaltig.

Das projektorientierte und themenorientierte Lernen ist ein wesentlicher Bestandteil zur Umsetzung der Potentialentfaltung der Kinder. Die Projekte sind dabei ökologisch nachhaltig, herausfordernd, MINT- und bewegungsorientiert.“

Im grünen und blauen Lernhaus beschäftigten sich alle Kinder mit dem Thema Wiese, passend zu unserer Streuobstwiese auf dem Schulhof. Es wurde recherchiert, beobachtet, geforscht und dazu wurden Plakate erstellt und präsentiert.

Am Ende konnten sich alle Kinder des grünen Lernhauses bei einem „Museumsrundgang“ durch die Klasse davon überzeugen, welch tolle Ergebnisse entstanden sind.

Im blauen Lernhaus wurden die Ergebnisse auf einer Flurkonferenz präsentiert.

Im gelben und orangenen Lernhaus stand der Lernhaustag unter dem Motto „Wir lernen uns kennen.“.

Durch gemeinsame Kennenlernspiele kamen sich die Schülerinnen und Schüler des gelben Flures aus den verschiedenen Jahrgangsstufen näher und erfuhren beispielsweise, welches Kind Fußball spielt oder Geschwister hat. Zudem bekamen die 3. und 4. Klässler die Möglichkeit, den Eingangsstufenschülerinnen und -schülern ihre Lieblingsbücher vorzulesen. Auf diese Weise übten sich nicht nur die älteren Kinder im Lesen und die jüngeren Kinder im Zuhören, sondern alle Kinder hatten die Möglichkeit, untereinander neue Kontakte zu knüpfen, die sie während einer Phase des freien Spielens intensivieren konnten.

Die Kinder des orangenen Lernhauses lernten sich bei mehreren Gruppenarbeiten in altersgemischten Gruppen genauer kennen. Hierbei mussten sie beispielsweise gemeinsam gutes Zuhören beweisen und ein „Hörspur-Rätsel“ lösen. Zum Abschluss des Tages sammelten die Schülerinnen und Schüler bei einer Flurkonferenz Ideen, womit und was man auf dem Schulhof spielen kann. Dabei wurden auch Wünsche zusammengetragen, welche Pausenspielsachen angeschafft werden sollen.

Einschulung 2020

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSCI7093.jpg
Einschulungsfeier 29.08.20
Wir wünschen allen Schulanfängern einen guten Start und alles Gute!

Wiederaufnahme des Unterrichtes (27.08.20)

Nach den Sommerferien werden wieder alle Schüler in einem eingeschränkten Regelbetrieb an unserer Schule unterrichtet. Die Einschränkungen beziehen sich auf den Aufenthalt im Schulgebäude, die Reduzierung von Schulfächern (z.B. Sport und Musik) und Unterrichtsinhalten.

Der Unterricht wird in Lernhäusern organisiert. Die Lernhäuser umfassen unsere Schulflure. Der gelbe Flur ist in zwei Lernhäuser aufgeteilt. Innerhalb der Lernhäuser dürfen die Kinder sich frei und ohne Wahrung der Abstandsregeln bewegen. Der Kontakt zu Kindern von anderen Lernhäusern soll weitestgehend vermieden werden.

Unsere Lehrkräfte sind vorwiegend in den jeweiligen Lernhäusern eingesetzt. Arbeitsgemeinschaften und Förderangeboten beziehen sich auf das jeweilige Lernhaus. In den Pausen müssen die Kinder einzelne ausgewiesene Bereiche des Schulhofes getrennt aufsuchen. Beim Verlassen des Lernhauses müssen die Kinder einen Mund-Nasenschutz aufsetzen.

Eine Betreuung für angemeldete Kinder der Eingangsstufe findet an Schultagen von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr in den jeweiligen Lernhäusern statt. Unser bisheriges Zusatzangebot einer Frühbetreuung von 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr kann aufgrund von Personalmangel in diesem Jahr leider nicht angeboten werden.

Am 23.09.20 und am 09.10.20 finden jeweils ganztägige Fortbildungen für alle Lehrkräfte unserer Schule statt. An diesen Tagen fällt der Unterricht aus. Eine Notbetreuung wird eingerichtet.  Die Anmeldung zur Notbetreuung ist ab 14. September 20 über die Klassenlehrkräfte möglich. Merken Sie sich bitte diese Termine vor.

Da sich auch kurzfristig Änderungen zum Schulbesuch ergeben können, bitten wir Sie täglich den ISERV-Account Ihres Kindes zu überprüfen, um alle aktuellen Informationen zu erhalten.

Bitte tragen Sie durch Ihr persönliches Verhalten dazu bei, die Infektionsketten zu unterbrechen und die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Lecker und gesund – Ideen für die Frühstückspause! (07.09.20)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Raupe-527x675.jpg
Obst-Gemüseraupe

Jeden Schultag wird um 9:50 Uhr die Frühstückspause eingeläutet, doch aufgrund der aktuellen Lage können sich die Kinder nicht mehr an unserem leckeren und gesunden Schulfrühstück erfreuen. Jedes Kind muss nun sein eigenes Frühstück mitnehmen. Als Elternteil ist man somit jeden Morgen mit der Frage konfrontiert, was man seinem Kind zum Essen und Trinken mitgibt. Dies ist keine einfache Frage, vor allem dann nicht, wenn man seinem Kind ein gesundes Frühstück mitgeben möchte, das diesem auch noch schmeckt. Viele Kinder essen und trinken nun einmal gerne zuckerhaltig, doch dies schadet ihrer Gesundheit nachweislich. Die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler liegt unserer Schule sehr am Herzen. Im Übrigen ist die Gesundheit und das Wohlergehen auch ein Ziel der 17 Global Goals, welche die Grundschule Fredenbeck stets im Blick hat. Aufgrund dessen möchte ich Ihnen nun ein paar Rezeptideen für ein leckeres und gesundes Frühstück geben, welche ich selbst ausprobiert habe:

Obst- und Gemüseraupen

Auf einen Holzspieß kann man verschiedene Obst-oder Gemüsesorten aufspießen und diesen Spieß seinem Kind als „Obst- oder Gemüseraupe“ anpreisen. Bei der Auswahl der Obst- und Gemüsesorten sollten man sich natürlich nach den Vorlieben seines Kindes richten.

Energiebomben

Kinder, die gerne Süßigkeiten essen, werden die kleinen Energiebomben lieben. Diese sind schnell und einfach zubereitet. Für ca. 25 Bällchen benötigt man folgende Zutaten:

200g Datteln, 50g getrocknete Weinbeeren, 100g gemahlene Mandeln, 3 El Kakaopulver und bei Belieben Kokosraspeln.

Die Datteln, die getrockneten Weinbeeren, die gemahlenen Mandeln sowie das Kakaopulver gibt man in einen Mixer. Gemixt sollte so lange werden, bis der Teig fein ist und anfängt, im Mixer zu klumpen. Aus der Teigmasse werden anschließend kleine Kugeln mit den Händen geformt. Wer möchte, kann diese abschließend noch in Kokosraspeln wälzen.

Käseplätzchen

Nicht nur zur Weihnachtszeit können Plätzchenausstecher zum Einsatz kommen. Das ganze Jahr über kann man diese verwenden, um seinem Kind Käse schmackhafter zu machen. Dank der Plätzchenausstecher kann man nämlich dickere Käsescheiben in eine ansprechende Form bringen. Hierfür muss man nur noch herausfinden, welche Plätzchenausstecher sein Kind besonders mag und welchen Käse es am liebsten isst.

Gute Laune-Drink

Der Gute Laune-Drink ist ein Getränk ohne Zucker, das sowohl kalt als auch warm getrunken werden kann. Man benötigt hierfür kaltes oder warmes Wasser, zwei Scheiben einer unbehandelten Limette, Minzblätter sowie zwei geschälte Ingwerscheiben. Für Kinder ist es besonders spannend, die einzelnen Zutaten im Wasser treiben zu sehen. Wenn man als Elternteil Angst hat, dass sein Kind die Zutaten beim Trinken verschlucken könnte, sollte auf eine Trinkflasche mit Röhrchen oder Sieb zurückgegriffen werden.

Ich hoffe, dass Sie diese Rezeptideen für ein leckeres und gesundes Frühstück angesprochen haben. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Spaß beim Ausprobieren.

Liebe Grüße Carla Schmauser (BNE-Beauftragte GS Fredenbeck)

Dritter Stern „Sportfreundliche Schule“ (18.06.20)

Die Grundschule Fredenbeck wird mit der höchsten Auszeichnung für über zehnjähriges Engagement in der Sport- und Gesundheitsförderung von Kindern dauerhaft zur „Sportfreundlichen Schule“ zertifiziert und mit drei Sternen ausgezeichnet.