Gründung

Die Bauernschaft Tweel, Tannenkamp, Amerika, in der jetzt die Schule steht, ist bei der Markenteilung entstanden, etwa um 1870.

Die oben genannten Bauernschaften gehörten zum Schulbezirk Garrel. In der Schulchronik heißt es: „Als die Kinderzahl über 40 betrug, unternahmen die Eingesessenen die erforderlichen Schritte zum Bau einer einklassigen Schule in ihrem Bezirk. Sie stießen aber beim Gemeindevorstand und dem damaligen Pfarrer Kock auf scharfen Widerstand. Erst nach langen Verhandlungen, in denen die Bauernschaften vom Amte Cloppenburg … unterstützt wurden, genehmigte man den Bau einer einklassigen Schule mit Lehrerwohnung im Jahre 1909“.

Uneinigkeit entstand über die Platzfrage. Die Bauernschaft Tweel verlangte die Schule in ihrem Bezirk. Gegen das Verlangen der Tweeler protestierten Tannenkamp und Amerika, da ihren Kindern der Schulweg verlängert wurde. Man einigte sich auf den geographischen Mittelpunkt, unbekümmert um die freie und einsame Lage.