Klimaschutz

Kurz vor den Sommerferien 2019 entwickelte sich in der Schülerschaft – insbesondere in der damaligen Klasse 9c – der Wunsch, an einer Fridays-for-Future-Demonstration teilzunehmen. Nach intensiverer Beschäftigung mit der Thematik kristallisierte sich jedoch heraus, dass die Durchführung einer Demonstration im Sinne einer bloßen Anklage der politisch Handelnden nicht zielführend sein kann. Vielmehr sollte eine Reflexion des eigenen Handelns auf der Basis einer vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Thematik „Klimaschutz“ erfolgen. Hiermit sollten Antworten auf die Frage „Was können wir konkret gegen den Klimawandel tun?“ gefunden werden.

Auf Initiative der Schülerinnen Tabea Fischer, Janna Gerdes, Kirsten Guske, Mathilda Janssen, Antonia Veenker und Lilly Wilde, die vom Schülersprecher Julian Kathmann und damit von der gesamten SV unterstützt wurden, wurde die Idee, das Thema „Klimawandel“ im Rahmen von Projekttagen intensiv zu behandeln, stetig weiterentwickelt.

Die Schulleitung und das Kollegium ließen sich von der Initiative der Schülerinnen und Schüler „anstecken“.

So wurden im September 2019 die in erster Linie von den Schülerinnen und Schülern organisierten Projekttage durchgeführt, die in einer Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz in Haren mündeten.