Corona-Situation

Nach den Osterferien, ab dem 12.4.21 ist es für alle Personen, die an der Waldschule lernen oder arbeiten Pflicht, zwei Selbsttests pro Woche vor dem Schulbesuch durchzuführen.
Ohne diese Tests und die schriftliche Bestätigung dazu von den Erziehungsberechtigten darf die Schule bzw. die Notbetreuung nicht besucht werden.
Wenn Sie diese Selbsttest ablehnen, können Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien. Dazu nutzen Sie bitte das Formular (siehe unten).

Durchführung der Tests

  • zweimal pro Woche zu Hause am Morgen vor dem Schulbesuch unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten
  • Wochentage werden durch Klassenlehrkraft mitgeteilt
  • Erziehungsberechtigte unterschreiben auf dem Vordruck, dass der Test durchgeführt wurde und negativ war. Dann darf das Kind die Schule besuchen.
  • Die Rückmeldezettel werden am Morgen bei der Lehrkraft abgegeben und in der Klassenliste dokumentiert.
  • Bei fehlendem Rückmeldezettel führt das Kind die Testung unter Aufsicht einer Lehrkraft in der Schule durch, wenn der Informationszettel zur Testung unterschrieben vorliegt. Anderenfalls kann das Kind nicht am Unterricht teilnehmen und muss abgeholt werden.

Verhalten bei positivem Testergebnis

  • Ihr Kind darf die Schule nicht besuchen und muss sich in vorübergehende Quarantäne begeben.
  • Informieren Sie umgehend telefonisch die Schule
  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt auf. Dieser führt einen PCR-Test durch, um den Verdacht zu klären.
  • Das Gesundheitsamt wird von der Schule über den positiven Schnelltest informiert.
  • Weitere Tests erhalten die Kinder am letzten Präsenztag jeder Präsenzwoche für die folgende Woche zusammen mit dem Vordruck zur Bestätigung des Tests.

Hier finden Sie die Dokumente zum Download: