Corona-Situation

Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet sich gemäß den aktuellen Vorgaben vor Schulbeginn regelmäßig 3 mal pro Woche zu testen. Ausnahmen bestehen nur mit Genesenennachweis (oder bei vollständiger Impfung). Unsere Testtage sind Montag, Mittwoch und Freitag.

Es besteht Schulpflicht. Eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist nur im Härtefall aus medizinischen Gründen möglich.

Im gesamten Schulgebäude und im Unterricht besteht Maskenpflicht. Tragepausen werden regelmäßig durchgeführt. Individuelle Pausen bei einzelnen Kindern werden wir berücksichtigen.

Kinder im 1. und 2. Schuljahr dürfen am Sitzplatz die Masken abnehmen.

Hier finden Sie aktuelle Dokumente zum Download:

Ministerbrief vom 10.11.21 (lange Version)

Ministerbrief vom 10.11.2021 (kurze Version)

Poster: Schutzmaßnahmen auf einen Blick

Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht im Härtefall

Durchführung der Tests

  • dreimal pro Woche am Montag, Mittwoch, Freitag zu Hause am Morgen vor dem Schulbesuch unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten
  • Benutzte Testkassette in der beiliegenden Plastiktüte mit in die Schule geben .
  • Die Testkassette wird am Morgen bei der Lehrkraft abgegeben
  • Bei fehlendem Test kann das Kind nicht am Unterricht teilnehmen und muss abgeholt werden.

Verhalten bei positivem Testergebnis

  • Ihr Kind darf die Schule nicht besuchen und muss sich in vorübergehende Quarantäne begeben.
  • Informieren Sie umgehend telefonisch die Schule
  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt auf. Dieser führt einen PCR-Test durch, um den Verdacht zu klären.
  • Das Gesundheitsamt wird von der Schule über den positiven Schnelltest informiert.
  • Weitere Tests erhalten die Kinder am letzten Präsenztag jeder Präsenzwoche für die folgende Woche

Informationen zum aktuellen Schnelltest finden Sie auf dieser Seite.