Schüler für Schüler – Schnappschüsse aus der Projektwoche

An drei Tagen haben die Zehntklässler den übrigen Schülern der Oberschule viele verschiedene Projekte angeboten. Dabei mussten von der Planung, Unterrichtsgestaltung bis hin zur Umsetzung in der ungewohnten ‘Lehrerrolle’ viele Hürden genommen werden. Zum Schluss haben aber wieder alle profitiert: vom Lernzuwachs, von neuen kreativen Ideen und einer Schule, die auch ein Erlebnis sein kann.

 

Toller Erfolg beim Ebstorfer Schulmannschaften – Fußballturnier

Am 07.02.2018 nahm eine Mannschaft unserer OBS Uelzen am diesjährigen Ebstorfer Schulmannschaften – Fußballturnier teil. Unter 10 angetretenen Mannschaften erreichte unser Team einen hervorragenden 4. Platz! Die teilnehmenden Mannschaften kamen aus den Kreisen Lüneburg, Lüchow – Dannenberg und Uelzen.

In einer spannenden Gruppenphase erreichte unser Team den zweiten Platz. Im letzten Gruppenspiel erzielte unsere Mannschaft in buchstäblich letzter Sekunde den Siegtreffer, womit der Einzug ins Halbfinale perfekt war! Die Ergebnisse im Einzelnen : OBS Ue – BVS Hitzacker 0 : 0,

OBS Ue – Lessing Gymnasium 0 : 0, OBS Ue – OBS Ebstorf 1 : 1, OBS Ue – OBS Bad Bodenteich 1 :0.

Im Halbfinale lag unser Team zunächst gegen die Mannschaft vom Johanneum Lüneburg nach einem unglücklichen Eigentor mit 0 : 1 in Rückstand. Unsere Mannschaft zeigte aber eine tolle Moral und erzielte den 1 : 1 Ausgleich. Schließlich erzielten dann die starken Lüneburger kurz vor Schluss den Siegtreffer. Somit mussten unsere Spieler nochmals im kleinen Finale im Spiel um Platz drei antreten.

Im Spiel um Platz drei unterlag dann unser Team nach einem wiederum ansehnlichen und spannenden Spiel der sehr guten Mannschaft vom Herzog – Ernst- Gymnasium Uelzen mit 1 : 2.

Turniersieger wurde die Mannschaft von der KGS – Bad Bevensen.

Folgende Spieler haben durch ihren Spielwitz und ihren Einsatz die Oberschule Uelzen sympathisch vertreten:

Florian Tiedke (10b)
Jan Lukas Landgrebe (10b)
Cihad Conca (10c)
Nick Jonas Brauer (10c)
Paul Bruck (9e)
Solyman Bayat (9c)
Hussein Kadi (9c)
Ali Seiler (8c)
Justin Kapintschew (8c)
Mick Laeser (8d)
Ibrahim Sulaiman (8d)
Ayaz Alkhadi (8d)

Jens Sudeikat

Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Uelzen haben gut abgeschnitten!

Am 03.11.17  fand in Celle am Hölty-Gymnasium die 43. Niedersächsische Russisch-Olympiade mit  37 Schülerinnen und Schülern aus dem Raum Niedersachsen statt. Daran nahmen erfolgreich die Schüler von der  OBS-Uelzen  teil:

1     Kicel    Oliwier                     8e
2     Kinder  Emmy                      9e
3     Baskal  Julia                          10c
4     Stepanov    Veronika            9c
5     Werner Leonel                      10b
6     Magometova     Sakinat        9d

Nach einem mehrstündigen Wettbewerb in den Disziplinen: Grammatik, Lese-und Hörverstehen, Landeskunde(Geschichte und Erdkunde Russlands) und freies Sprechen in der Form von einem Rollenspiel in einem Team gewannen eine Medaille:

  1. Kicel Oliwier                        8e Niveau A1 Bronze
  2. Stepanov Veronika           9c Niveau B1 Bronze
  3. Magometova Sakinat      9d Niveau C1Bronze

HERZLICHEN   GLÜCKWUNSCH !

Hier lesen Sie einen Bericht von Julia Baskal:

Russisch Olypiade 2017 in Celle

Der Tag begann mit einer informativen Zugfahrt. Die Fahrt dauerte ca. 40 Minuten und während dessen haben wir jegliche Informationen besprochen, die wir wissen sollten. Die Geschichte von Russland, die Sehenswürdigkeiten sowie die unterschiedlichen berühmten Städte.
In Celle wurden wir am Bahnhof von 4 Schülern abgeholt und mussten schnell zur Schule, denn das Landesquiz beziehungsweise die Begrüßung begann um 10 Uhr.
Nach der kleinen aber feinen Begrüßung begann auch gleich das Landesquiz. In dem ging es um ganz Russland, um seine Tradition und seine Sehungswürdigkeiten sowie Geschichte und Sportarten. Insgesamt waren es 20 Fragen. Nachdem wir das Quiz beendet hatten, hatten wir eine Pause, wo es aber nach kurzer Zeit gleich weiter ging mit dem Hörverstehen. In diesem vorgelesenen Text ging es um Helene Fischer und ihre Lebensgeschichte. Es war ein kurzer Text, der zweimal abgespielt wurde. Sobald jeder seine Antwort fertig und abgegeben hatte, war wieder eine Pause. Nach der Pause ging es weiter in einer kleiner Gruppe. In dieser Gruppe sollte man innerhalb 45 Minuten ein Rollenspiel erschaffen und es den Lehrern vorspielen.
Um 14 Uhr gab es dann in der Mensa Mittagessen, es war eine russische Suppe ,,Borschtsch” im deutschen ,,Rote Bete Suppe” genannt.
Es wurden die zwei besten Rollenspiele auf der Bühne präsentiert sowie auf Instrumenten gespielt und gesungen. Die jüngeren Schüler haben einen russischen Rap entworfen und zwei Schülerinnen ein russischen Tanz aufgeführt. Nach der Vorführung folgte die Urkundenverleihung. Aus unsere Schule wurde dreimal der 3. Platz eingenommen. Um halb 5 ging es wieder zurück zum Zug und nach Uelzen.
Der Tag hat jede Menge Spass mit sich gebracht sowie Erfahrung.

Auf Luthers Spuren in Uelzen

Das 500 jährige Jubiläum der Reformation bot uns die Gelegenheit, unsere Schule in Bewegung zu setzen und uns diese prägende Zeit auf vielfältige Art und Weise zu vergegenwärtigen.

Während der beiden Projekttage innerhalb der Klassenverbände spielte Martin Luther, der Kritiker an den Mächtigsten seiner Zeit und theologische Urheber der Reformation, natürlich eine gewichtige Rolle. Bei der Auseinandersetzung mit seiner Wort– und Bildsprache sowie der bis heute anhaltenden reformatorischen Wirkung zeigte sich deutlich, dass das Lernen an der Oberschule Uelzen richtig Spaß macht.