Die Lesung von Charlotte Habersack bei uns in der Schule

Am 09.11.2021 hat uns Charlotte Habersack im Rahmen der Braunschweiger Jugendbuchwoche aus all ihren „Bitte nicht öffnen“-Bänden vorgelesen, und das hat mich neugierig gemacht.

Ich fand alle sechs Bände toll. Am tollsten fand ich den dritten Band  „Bitte nicht öffnen – durstig“.

Charlotte Habersack hat uns noch erzählt, dass sie schon mit sieben Jahren angefangen hat, Bücher zu schreiben. Ihr allererstes Buch war „Raudi, der alte Hund“. Auch das hat sie uns gezeigt.

von Lea G., Klasse 3b

Emmi, 3b

Ein musikalisches Projekt der besonderen Art

Im letzten Jahr fielen coronabedingt viele „schöne“ Dinge, die das Schulleben ausmachen, aus. Der Focus lag auf der Vermittlung der Basiskompetenzen in den Hauptfächern.

Nun war die Überlegung, wie ein musikalisches Projekt realisiert werden könnte. Selbst als die Idee, ein Trommelprojekt mit afrikanischen Djembes durchzuführen entstand, musste über die Finanzierung nachgedacht werden. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der „Stiftung Bildung“ bedanken, die uns durch ein großzügiges Sponsoring der „Chancenpatenschaften Hamburg“ die Durchführung ermöglichte! Die Vorarbeit hierfür leistete eine Mutter, Frau Oste, die viele Tandembögen von Eltern und Kindern ausfüllen ließ, damit überhaupt die Grundlage für die Patenschaften gelegt werden konnte – danke für Ihr Engagement!

Am 19.11. und 25.11.2021 wurde für viele Kinder ein Traum wahr! Jede Klasse durfte unter der Leitung von Frau Katja Müller-Erwig eine Stunde trommeln! Alle waren eifrig bei der Sache, zumal momentan auch Singen im Musikunterricht wieder nur in Ausnahmefällen stattfinden darf!

Einige Djembes bleiben im Besitz der Schule. Auch der Förderverein gab Gelder hierfür, um eine Anschaffung möglich zu machen. Selbst als die Planung und Finanzierung stand, musste dafür gesorgt werden, dass diese Trommeln auch rechtzeitig eintrafen. Hier unterstützte uns Herr Gavira vom Geschäft „Musikalien Bartels“ umsichtig. Bereits nach dem ersten Telefonat bestellte er vorsorglich Trommeln. Wie ich lernen musste, kann es Lieferschwierigkeiten geben und daher ist eine Lieferzeit von einigen Wochen nicht ungewöhnlich!

Durch das gute Zusammenspiel aller Sponsoren und Unterstützer kam es zu diesem besonderen Musikprojekt.

Im Namen der Kinder bedanke ich mich bei allen herzlich und lade auch einige Fotos hoch, um Sie teilhaben zu lassen.

Herzliche Grüße

Barbara Steinau-Giesert

Es geht wieder los…

Liebe Eltern,
wir freuen uns auf Ihre Kinder! Am Donnerstag wird es wieder mit dem bewährten Hygienekonzept weitergehen. Die Kinder sollen die Eingänge benutzen, die sie auch vor den Ferien nutzten.
Das Kultusministerium will weiterhin die Testungen der Kinder um mögliche Ansteckungen frühzeitig zu vermeiden. In den ersten sieben Schultagen soll jeden Tag getestet werden: Also Donnerstag, 2.9.; Freitag, 3.9. und dann noch einmal von Montag bis Freitag  (7.-10.9.). Danach wird es mit der Pflicht weitergehen, sein Kind an drei Tagen der Woche (Mo., Mi und Fr) zu testen.
Es hat sich in den letzten Schulwochen bewährt, das Ergebnis der Testung einfach in das betreffende Feld des Schultages zu schreiben (z.B. Test negativ, und Unterschrift). Da Ihre Kinder Ihren neuen Schulplaner erst am Donnerstag erhalten, der 1. Test aber bereits morgens durchgeführt werden soll, notieren Sie das Ergebnis doch einfach auf einem Zettel, den Sie Ihrem Kind mitgeben. Ab Freitag steht dann der Schulplaner zur Verfügung.
Weiterhin bleibt das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) Pflicht. Die Lehrkräfte werden mit Ihren Kindern besprechen, wann diese getragen werden muss und wann es eine "Tragepause" gibt.

Ich wünsche uns allen einen guten Start.

Herzliche Grüße
Barbara Steinau-Giesert

Schulschreibwettbewerb des VfL Wolfsburg 2021

Vor Ostern wurde ein Schulschreibwettbewerb ausgeschrieben. Es gab für die Klassen 3 bis 4, 5 bis 6 und 7 bis 9 jeweils die Möglichkeit sich in der Kategorie:

Gedicht, Kurzgeschichte, Bericht, Kreativkategorie oder Sprache und Digitales zu beteiligen.

Wir, Klasse 4b, wählte die Kategorie „Sprache und Digitales“ und machten uns an die Arbeit. Unser Rahmenthema lautete: „Ein Tag im Leben der Klasse 4b“. Natürlich ging es um das Thema „Sport“.

Unser Programm war:

  1. Begrüßungsritual „Sonnengruß“ in der Klasse (Videoaufnahme)
  2. 1. Pause
  3. 2er Mini WM
  4. 9 Monate
  5. 2. Pause
  6. Tischball
  7. Bericht über unsere Nachmittagsaktivitäten
  8. Schluss: Entspannungsgeschichte/ Traumreise (Audiodatei)

Nachdem sich in diesem Schuljahr 1.869 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligt hatten errangen wir in unserer  Klassengruppe (3/4) und diesem Bereich (Sprache & Digitales) den 2. Platz – wir freuen uns über diesen tollen Erfolg und zeigen euch stolz unsere Urkunde!

Der etwas „andere“ Sportunterricht

Die Lockerungen der strengen Coronaregeln machten es möglich: Am Donnerstag, den 8. Juli, durften die dritten und vierten Klassen ein Hockey-Schnuppertraining absolvieren.

Hartmut Kupisch, der selbst seit Jahrzehnten aktiv Hockey spielt, nahm sich die Zeit, Kinder für seine Sportart zu begeistern.

Freudig suchten sich die Schülerinnen und Schüler einen der mitgebrachten Leihschläger aus und schon begann die Trainingseinheit. Praktische Übungen und theoretische Tipps wechselten sich ab.

Viel zu schnell endete für jede der Klassen die Schulstunde.

Wir sagen: Vielen Dank, Hartmut!

Känguru-wettbewerb 2021

Nachdem im letzten Schuljahr der Mathematikwettbewerb Känguru coronabedingt ausfallen musste, konnte er in diesem Jahr wieder wie gewohnt stattfinden.

Also fast wie gewohnt: Die Viertklässler haben in ihren Gruppen A und B natürlich an zwei verschiedenen Schultagen geknobelt, Skizzen gezeichnet, gerechnet und sicher auch einmal geraten.

Der Multiple-Choice-Wettbewerb besteht aus 24 Aufgaben in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die Teilnahme dabei ist freiwillig. 24 SchülerInnen haben an unserer Schule mitgerätselt.

Die Siegerehrung fand in der Turnhalle statt (s. Foto). Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde mit ihren erlangten Punkten und ein Knobelspiel. Der Schüler mit den meisten „Känguru-Sprüngen“ nacheinander gewann sogar ein T-Shirt als Zusatzpreis.

Gruppe B
Gruppe A