70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Zum Geburtstag

Seit Tagen schon wiesen Bilder in der Schule auf diesen einmaligen Geburtstag. Am gestrigen Montag war es dann soweit, die Unterzeichnung der

Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte,

die kurz nach dem zweiten Weltkrieg in Amerika von der UNO unterzeichnet wurde, jährte sich zum 70. Mal. Dieses wichtige Dokument wurde auch von den Schülerinnen und Schülern der Apollonia Oberschule gefeiert. Mit Luftballons, einer kleinen Ausstellung und dem Verkauf von Waffeln zugunsten der Menschenrechtsorganisation amnesty international haben die Jugendlichen auf dieses Ereignis aufmerksam gemacht. Ergänzt wurde diese Aktion vom „Schreiben für Freiheit“, der jährlichen Schulaktion von ai, bei der Unterschriften für vier Menschenrechtsaktivistinnen gesammelt werden, deren Leben bedroht ist. Mit viel Eifer engagierten sich die Schülerinnen und Schüler, um auf die aktuellen Probleme der Betroffenen aufmerksam zu machen.

Monika Hanke