Alle Beiträge von bruwi01

Singen gegen Corona

Liebe Eltern, Lehrende, Betreuende und vor allem liebe Kinder,

die Corona-Krise trifft uns alle ziemlich hart. Keine Schule aber auch keine richtigen Ferien. Keine Freunde zum Spielen, die Spielplätze sind sowieso gesperrt und langsam wird es langweilig.


Schade, dass wir keine Bären, Schildkröten oder Murmeltiere sind, dann könnten wir jetzt einen Winterschlaf machen, nach 5 Monaten oder so wieder aufwachen und alles wäre vorbei.


Bären können brummen, Murmeltiere ganz laut fiepen und Schildröten können den ganzen Tag kucken. Und wir? Wir können singen und wenn wir es richtig machen, hört sich das auch noch gut an und macht vor allem Spaß. 


Wir haben für Euch auf unserer Internetseite nun alle Lieder, die in unseren Opern mitgesungen werden können, zum Download freigegeben. Hier findet Ihr alle Noten, Texte, Hörbeispiele und Übungsplaybacks.

>Los geht’s> https://www.jungeoper.de/downloads/lehrer/corona/corona_noten.html

An alle, die uns schon einmal gebucht haben,
an alle, die uns bereits gebucht haben und zu denen wir im Moment leider nicht kommen dürfen und
an alle, die uns wieder buchen wollen:

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter wieder!

Mit besten Grüßen und Wünschen,
Ihr JO! Junge Oper-Team


Kirsten Kreylos, Stefan Lindemann, Maximilian Harrer

Skipping Hearts-Seilspringen macht Schule

Am 29.01.2020 war das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung bei uns zu Gast. Die Klassen 3b und 4a nahmen an einem 2-stündigen Workshop teil. Im Anschluss führten die Schülerinnen und Schüler ihren Mitschülern aus den anderen Klassen, den Kollegen und interessierten Eltern einige gelernte Sprünge vor. Zuletzt durften alle beim freien Springen die Seile ausprobieren.

Waldjugendspiele der Klassen 4a und 4b

Die Klassen 4a und 4b unternahmen vor den Herbstferien einen Ausflug in den Mindenerwald, um an den Waldjugendspielen teilzunehmen. Unter der Leitung von Förster Carsten Böltz starteten die Kinder in Gruppen, um verschiedene Aufgaben zu lösen und auf spielerische Art und Weise Entdeckungen rund um das Thema Wald zu machen.

Klassenfahrt der 4. Klassen nach Bokenrode

Klassenfahrtsbericht der Klasse 4a

Die Klassen 4a und 4b fuhren vom 24.-26.4. 2019 gemeinsam auf Klassenfahrt. Unsere Fahrt ging nach Fürstenberg in das Mittelalterdorf Bokenrode und dauerte ca. 2 Stunden. Gegen Mittag kamen wir an und haben etwas gegessen. Es gab Nudeln mit Bolognese Sauce. Wir machten auch einen Rundgang auf dem Gelände. Nachmittags bastelten wir einen Lederbeutel mit einem Spiel darin. Danach durften wir ein Lederband herstellen. Anschließend gab es Abendbrot. Am nächsten Tag waren wir direkt nach dem Frühstück wieder draußen. Es war tolles Wetter. Wir durften basteln, spielen und schmieden. Wir haben Seile gedreht und im Stroh gespielt. Nachmittags haben wir mit Pfeil und Bogen geschossen und Axt werfen ausprobiert. Abends machten wir ein Lagerfeuer und haben Bratwürstchen gegessen. Am Freitag machten wir uns nach dem Frühstück wieder auf den Heimweg. Wir hatten eine aufregende und spannende Zeit und viel Spaß miteinander.

Klassenfahrtsbericht der Klasse 4b

Unsere erste Klassenfahrt vom 24.4. bis 26.4.2019 führte uns von Diepenau ins Mittelalterdorf Bokenrode bei Fürstenberg. Der erste Tag begann mit einer abenteuerlichen zweieinhalbstündigen Busreise. Als wir an der Jugendbildungsstätte Fürstenberg ankamen, bezogen wir die Zimmer und gingen zum Mittagessen. Es gab Spaghetti Bolognese mit Salat. Danach bekamen wir bunte „Kutten“ und wanderten in das gegenüberliegende Mittelalterdorf. Dort zeigte uns „Stelli“ einige Häuser, erklärte uns, welche Aufgaben in den Häusern erledigt wurden und welche Regeln wir dort beachten müssen. Kurz darauf bastelten wir Lederbeutel für ein Würfelspiel und drehten eigene Seile. Während dieser Zeit gingen einzelne Schülergruppen zum Schmieden. Schließlich gab es gegen 18 Uhr Abendbrot. Nach dem Essen konnten alle Schüler sich bei strahlendem Sonnenschein draußen noch austoben. Ab 22 Uhr war Bettruhe.

Am zweiten Tag standen wir um sieben Uhr auf und um acht Uhr gab es Frühstück. Danach ging es mit unserem „Kuttengewand“ bei sonnigem Wetter wieder in das Mittelalterdorf. Die Kinder teilten sich auf. Einige durften zum Brot backen zu „Stelli“, andere brannten mit „Floki“ Frühstücksbrettchen mit dem Bokenroder Wappen und den eigenen Initialen, fertigten Lederarmbänder mit „Jan“ an oder schmiedeten mit „Sascha“. Die Zeit verging wie im Fluge und schon mussten wir zum Mittagessen. Wir wurden mit Schnitzel und Pommes verwöhnt. Am Nachmittag ging es dann weiter mit Schmieden, Bogenschießen und Axtwerfen. Nach einer kleinen Trinkpause in unseren Zimmern stellten wir klassenweise mit „Stelli“ ein eigenes Lagerfeuer her. „Jan“ und „Floki“ grillten für uns leckere Würstchen, die wir gemeinsam in einer großen Scheune mit Salaten und unserem gebackenen Brot verspeisten. Nach dem Abendessen spielten wir alle zusammen Fußball und Schmetterlingsfangen. Wie üblich war um 22 Uhr Bettruhe.

Am dritten Tag packten wir unsere Koffer und stiegen mit großer Vorfreude auf unsere Familien in den Bus.

Eine tolle Zeitreise ging viel zu schnell zu Ende.