Archiv der Kategorie: Aktuell

Verschärfter Lockdown bis zum 14.02.2021

Für die Grundschulen in Niedersachsen bleibt es beim Wechselmodell Szenario B.

Alle Kinder haben an jedem zweiten Tag die Möglichkeit, den Unterricht zu besuchen.

Neuerung: Die Eltern haben die Möglichkeit ihr/e Kind/er von der Präsenzpflicht zu befreien. Wer von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, kann dann aber keine Notbetreuung mehr in Anspruch nehmen. Eine Abmeldung von der Präsenzpflicht bleibt bis zum 14.02.2021 bestehen.

Szenario B ab dem 18.01.21

Ab dem 18.01. wechseln die niedersächsischen Grundschulen ins Szenario B des Rahmenhygieneplans. Dies bedeutet Wechselunterricht, also an jedem zweiten Tag Unterricht für jedes Kind. Ein Ganztagsangebot findet nicht statt.

Genauere Informationen zum Vorgehen der Grundschule Diepenau finden sie hier.

Wunderschöner Weihnachtsbaum

Vielen Dank an den Familienbetrieb Dummeyer-Heidmann, der auch in diesem Jahr wieder einen wunderschönen Tannenbaum für die Grundschule spendete. Geschmückt von Herrn Stelloh, den Kindern aus dem Ganztag mit Frau Schnelle zusammen und unseren Erstklässlerinnen und Erstklässlern erstrahlt er in festlichem Glanz.

Tulpenzwiebel-Pflanzaktion

Die Klassen 2a und 2b pflanzen Tulpenzwiebeln, Narzissen und Hyazinthen in die von Herrn Stelloh vorbereiteten Beete am Schulgebäude. Im Frühjahr wird hoffentlich alles bunt blühen.

Schutz vor Neuinfektionen durch Kontaktreduzierung

Die Eltern/Erziehungsberechtigten bekommen jetzt auch die Möglichkeit ihre Kinder vom Präsenzunterricht schon ab dem 14.12. freistellen zu lassen. Eine einfache Information an die Schule reicht. Das Ministerium informiert:

Auszug aus dem Brief des Kultusministers an die Schulen vom 10.12.20

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung bieten wir Eltern und Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, ihre Kinder bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, und erweitern damit die bisher für den 17. und 18.12.2020 bestehende Regelung. Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, entfällt hier ausnahmsweise die Antragspflicht. Die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler zeigen der Schule gegenüber lediglich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen und geben an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin wäre der 14.12.2020, ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich, da aus infektiologischer Sicht nicht sinnvoll. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die Befreiung des Präsenzunterrichts nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen ist. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie wir es für das Szenario B im Leitfaden und in den Handreichungen zum Distanzlernen beschrieben haben, gilt auch für diese besondere Woche.

Verlängerte Weihnachtsferien

Um das Risiko einer möglichen Verbreitung des Corona-Virus an den Weihnachtstagen zu verringern, werden die Weihnachtsferien in Niedersachsen verlängert. Die beginnen nunmehr bereits am Montag, 21. Dezember 2020. Ein Notbetreuungsangebot an den Tagen Montag und Dienstag, 21. und 22. Dezember 2020, ist an den Schulen für die Jahrgänge 1-6 bedarfsgerecht vorzuhalten.Darüber hinaus ist es möglich, Schülerinnen und Schüler auch schon an den Tagen Donnerstag und Freitag, 17. und 18. Dezember 2020, per formlosem Antrag vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Dieses Angebot richtet sich besonders an Familien, die mit Blick auf Familienmitglieder und Angehörige aus Risikogruppen vor den Festtagen eine längere Rückzugszeit nutzen möchten. Letzter Schultag vor dem Weihnachtsfest wäre dann am 16. Dezember 2020. (Quelle: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html)

Eine Abfrage für den Bedarf der Teilnahme an der Notbetreuung am 21. und 22. Dezember findet in der Woche vom 30.11. bis 04.12. statt.

Antragsformulare für die Befreiung vom Präsenzunterricht am 17. und 18.12. erhalten sie hier.

Außerdem hat das Kultusministerium den Rahmenhygieneplan noch einmal überarbeitet. Hier finden Sie die aktuellste Version.

Wir schützen den Wald! – Die Klasse 4a klärt auf.

Vor den Herbstferien haben die Kinder aus der Klasse 4a kleine Triaramas gebastelt. Beim Thema Wald haben sich die Kinder große Mühe gegeben. Alle Kinder der Schule konnten unsere Ausstellung schon ansehen. Nun wollen wir sie euch zeigen.

Wie baut man ein Triarama?

1. Du brauchst ein quadratisches Blatt.

2. Falte es zwei Mal zur Mitte. Klappe es dann wieder auf.

3. Dann schneidest du eine Kante bis zur Mitte ein.

4. Schiebe jetzt die beiden kleinen Dreiecke neben dem Schnitt aufeinander. 5. Benutze Kleber und klappe dein Element zusammen.

Wenn du das gemacht hast, musst du nur noch passende Dinge und Informationen einkleben. Viele Themen sind möglich!

Aktion „Gute Fee“

Was ist eigentlich eine „Gute Fee“?

Das Projekt „Aktion Gute Fee“ im Landkreis Nienburg/Weser soll die gegenseitige Hilfe und Mitmenschlichkeit – vor allem für Kinder – insbesondere auf dem Weg zur Schule fördern.

Die gelbe Hand in Schaufenstern oder Türen weist Kinder auf öffentliche Orte hin, an denen sie Hilfe bekommen können.

Ein Pflaster, ein Glas Wasser, ein gutes Wort, ein wenig Mithilfe bei den kleinen Problemen des Alltags, das können Kinder bekommen, wo sie die gelbe Hand entdecken.

Das ist wirklich eine tolle Idee!