Wintereinbruch

2016-gtwaldgruppeTrotz eisiger Temperaturen im Wendland, waren sich die Ganztagskinder der Waldabenteuer-Gruppe einig: Auch bei diesem Wetter wollen wir in den Wald! Eine Stunde toben, die letzten Schneereste verarbeiten, Tierspuren suchen, zusammen spielen und Spaß haben geht auch bei Minusgraden. Respekt, Waldgruppe! 🙂

Martin Luther Projekttag

2016reformationstagReformationstag – Was ist das? Martin Luther – Wer ist das? Mit diesen zwei Fragen beschäftigten sich alle Kinder bereits in den vorangegangenen Religionsstunden, um am heutigen Projekttag vertiefend dazu arbeiten zu können. Obwohl der Reformationstag bei uns in Niedersachsen kein Feiertag ist, ist es dennoch ein beachtenswerter Tag. Am 31. Oktober 1517 soll der Theologe Martin Luther seine berühmten 95 Thesen zur Reformierung (Erneuerung) der Kirche an die Kirchentür in Wittenberg genagelt haben. Damit löste er eine gewaltige Welle historischer Ereignisse aus, die z.B. darin mündeten, dass es heute die evangelische Kirche gibt, dass Gottesdienste, Lieder und die Bibel in Deutsch verfasst sind und wir eine gemeinsame Sprache, das Hochdeutsch, haben.

Im Jahr 2017 jährt sich der Thesenanschlag und damit die „Geburtstunde“ der evangelischen Kirche zum 500sten Mal. In der Grundschule Küsten läuteten wir das Lutherjahr mit einem besonderen Highlight ein: Herr Schlawe kam aus Celle mit seiner historischen Gutenberg-Buchpresse. Er erklärte uns viele spannende Dinge über den frühen Buchdruck und das erste Buch, welches jemals gedruckt wurde: Die Bibel. Er brachte auch eine ganze Ausstellung rund ums Drucken mit. Warum sind die Lettern spiegelverkehrt? Wie schwer ist eine Letter? Warum sagt man „schlag das Buch auf“? Wie sieht die Bibel in anderen Schriften und Sprachen aus? Dies alles haben wir erforscht und natürlich selbst ein Blatt gedruckt. In Kleingruppen wurden außerdem das Schreiben mit Feder und Tusche geübt, wobei vielen Kindern erst bewusst wurde, welch tolle Erfindung der Buchdruck ist. Es wurden Lutherrosen gebacken, ein Spiel zum Lebenslauf Luthers gebastelt und ein Theaterstück eingeübt. Letzeres wurde in einem gemeinsamen Gottesdienst vorgeführt.

2016reformationstag1

Entkusseln in der Heide

2016entkusselnEine Heidelandschaft hält sich nicht von allein. Ohne Pflege wachsen sehr schnell Büsche und Bäume und verdrängen innerhalb von 20 Jahren den Heidebewuchs. Ein Wald entsteht. Die Nemitzer Heide soll auch in vielen Jahren noch im August im lilanem Kleid dastehen und viele Besucher erfreuen. Menschen, aber auch Tiere wie die Biene oder den Ameisenlöwen. Darum half die Grundschule Küsten den Landschaftspflegern dabei, die Kussel (die jungen Schösslinge der Kiefer) herauszuziehen. Diesen Vorgang nennt der Fachmann „Entkusselung“. Kinder, Lehrer und unsere zwei Praktikantinnen waren eifrig dabei – manche Kieferwurzel war läger als ein Schulkind groß ist! Wir schafften es, eine fußballplatzgroße Fläche zu entkusseln. Nach dem Picknick hätten die Kinder wieder Kraft für ein nächstes Feld gehabt, allerdings wartete eine Überraschung auf alle: Ein Pferdwagen mit drei kräftigen Kaltblütern trabte heran und bei der Ankündigung einer Kutschfahrt war der Jubel groß. Quer durch die Heide ging es, mit einer Punschpause am Schafstall, zurück zu unserem Bus. Diese Aktionen werden wir gewiss wiederholen!

Wir bedanken uns beim Allerlüd und Frau Dr. Dittberner, die den Tag für uns so wundervoll organisiert und finanziert haben.