Beratung in Corona-Zeiten

„Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen: Das Leben ist mein außergewöhnlichster Umstand“ Stefan Rogal

Liebe Ratsuchende!

Da sich das Corona-Infektionsgeschehen in Salzgitter derzeit rasant in eine negative Richtung entwickelt, müssen wir unsere Beratungstätigkeit daran anpassen.

Da wir auch selbst an verschiedenen Standorten tätig sind, möchten wir das Ansteckungsrisiko für Sie, Ihre Kollegen und Ihre Schule so gering wie möglich halten.

Daher haben wir uns für folgende Vorgehensweise entschieden:

Wenn sich Ihre Schule in Szenario A befindet, beraten wir Sie gerne persönlich bei Ihnen vor Ort unter folgenden Bedingungen:

  • Beratung nur in großen Räumen
  • die Fenster sind durchgängig geöffnet
  • der Beratungsbeginn sollte außerhalb der Pausenzeiten liegen, um Menschenansammlungen in den Fluren zu vermeiden

Wenn dies nicht möglich sein sollte oder Sie Bedenken haben, kann die Beratung gerne alternativ via Telefon oder Videokonferenz (Jitsi) stattfinden.

Wenn sich Ihre Schule in Szenario B befindet, können wir generell keine Beratung vor Ort anbieten. Bitte nutzen Sie unser Beratungsangebot über Telefon oder Jitsi.

Hospitationen können wir derzeit aufgrund des Infektionsgeschehens nicht anbieten.

Hier finden Sie eine Anleitung zur kontaktfreien Beratung per „jitsi“ :

Die Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten, finden Sie unter dem Punkt „Mobiler Dienst- Wie bekomme ich Beratung?“