Autorenlesung

Die Spezialisten kommen

Heute hatte die Grundschule Hermannshagen den Schriftsteller Josef Koller zu Gast. Er las den Kindern aus seinen Büchern vor. Die dritten und vierten Klassen hörten dabei Auszüge aus dem Buch „Die Spezialisten“, in dem es um einen goldenen Roboter geht, der einfach nicht so will, wie er soll.

Lebendig und lustig hat Josef Koller seine Geschichten erzählt und aus seinen Büchern vorgelesen. Ganz gebannt haben die Mädchen und Jungen zwei Schulstunden lang zugehört.

Mehr Fotos zur Autorenlesung gibt es hier.

kinder-im-verkehr-10

Augen auf im Straßenverkehr

Die meisten Kinder der Grundschule Hermannshagen kommen zu Fuß. Dabei müssen verkehrsreiche Straßen überquert werden. Deshalb ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler unserer Schule möglichst früh lernen, sich selbstständig und sicher im Verkehr zu bewegen. Aus diesem Grund hat Herr Ulbricht vom ADAC die Grundschule Hermannshagen besucht, um mit den Mädchen und Jungen der ersten Klassen ein Verkehrstraining durchzuführen – erst einmal ganz ungefährlich und trotzdem realitätsnah in unserer Turnhalle. Der Fußgängerübergang und die Ampel geben einen lebensnahen Eindruck vom Verkehr. Na dann ist ja jetzt alles sicher!

Mehr Fotos vom Verkehrstraining gibt es hier.

k-img_2557

Weihnachtsbasar 2016

Jedes Jahr Ende November wird an der Grundschule Hermannshagen die Weihnachtszeit eingeläutet. Dann befindet sich unsere Schule im Ausnahmezustand und zwar in einem ganz besonders schönen. Den größten Teil des Jahres haben viele fleißige Hände  der Mitglieder des Förderkreises gebastelt, entworfen und konstruiert um ein attraktives Angebot an Dekorationen und Leckereien für die Weihnachtszeit vorzubereiten. Das Ergebnis könnte sich sehen lassen. Die Gänge unserer Schule waren bunt gefüllt mit Waren aller Art und pünktlich um 11.00 Uhr strömten die Gäste herein, um sich für die bevorstehende Adventszeit mit schönen Sachen einzudecken. Weihnachtsbasar 2016 weiterlesen

k-img_1810

Der frühe Bäcker backt den Weihnachtskeks

Wer Weihnachten leckere Kekse auf dem Teller haben möchte, sollte früh anfangen. So hat es die Klasse 2b der Grundschule Hermannshagen mit ihrer Klassenlehrerin Petra Kittelmann gemacht. Unter der tatkräftigen Mithilfe einiger Müttern aus der Klasse haben sich die Mädchen und Jungen auf in die Schulküche gemacht und haben ihre Weihnachtskekse gebacken. Dabei rollten die Kinder den Teig fachmännisch auf dem gemehlten Tisch aus und stachen Kekse in lustigen Formen aus. Anschließend konnten die Ergebnisse probiert werden.

k-img_1814 k-img_1813 k-img_1812 k-img_1810 k-img_1809 k-img_1808 k-img_1806

k-dscn0454

Ja, im Wald da sind die…. Kinder und die Tiere!

Heute hieß es „Einsatz im Schulwald“ an der Grundschule Hermannshagen. Denn der Schulwald bietet eine Fülle von Möglichkeiten, die die Schülerinnen und Schüler während des gesamten Schuljahres nutzen können. Dazu gehören Wege, beschriftete Bäume, ein Insekten- und ein Igelhotel und Vieles andere mehr. Diese Dinge gilt es zu pflegen und zu unterhalten. Dazu lädt die Waldpädagogin Ulrike Zander-Platner alle Mädchen und Jungen der Schule einmal pro Schulhalbjahr ein und so wird gehackt, gesägt, freigeschnitten und gepflegt.

In diesem Jahr kam zum Einsatz im Schulwald noch das Waldmobil hinzu. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler viele heimische Waldbewohner kennenlernen und bestaunen. Herr Roggenbach von den niedersächsischen Landesforsten wies die Kinder in die spannende und lebendige Welt des Waldes ein.

Mehr Bilder zum Beitrag finden Sie hier.

k-img_2087

Leckeres Brot und böse Buben

Wie aus Getreide Brot gemacht wird, das haben sich heute die dritten Klassen der Grundschule Hermannshagen einmal genauer angeschaut. Dazu unternahmen 29 Kinder gemeinsam mit ihren Lehrern und ihrer Lehrerin einen Ausflug ins europäische Brotmuseum nach Ebergötzen. Dort wurde die Gruppe von einem herrlichen Duft nach frisch gebackenem Brot empfangen. Und Brot durften die Kinder auch als ersten backen, zum Beispiel in Form einer Schildkröte oder eines Igels.

Anschließend ging es auf Entdeckungstour durch das Museum, bei dem die jungen und Mädchen erfuhren, wie in alten Mühlen Brot gemahlen wurde oder wie viele Getreidesorten es auf der Welt gibt, nämlich ca. 1800.

Bevor die Mädchen und Jungen ihre selbstgebackenen Brote in Empfang nehmen konnten, stand noch ein Besuch des Wilhelm-Busch-Museums an. Hier konnten die Klassen die  Funktion einer echten Wassermühle selbst in Augenschein nehmen und sie erfuhren, dass Mäuse in Mühlen nicht gern gesehen wurden.

Außerdem erfuhren die Kinder viel über Wilhelm Busch, der fünf Jahre seiner Kindheit in Ebergötzen verbrachte, viel Zeit in der Mühle bei seinem Freund Erich Bachmann verbrachte und wohl einige Streiche seiner beiden Kinderhelden Max und Moritz selbst erlebte.

Und während der Rückfahrt roch es auch im Bus herrlich nach frisch gebackenem Brot.

Mehr Bilder gibt es hier.

k-img_1647

Bunte Landschaften

Eine ganz besondere Aktion boten in dieser Woche Eltern der Klasse 3b an. Sie filzten mit den Kindern bunte Landschaften. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die kreative Aktion setzte bunte Akzente im Schulleben der Klasse.

Klassenlehrerin Sabine Andert-Struck freut sich über die tollen Bilder und dankt herzlich allen Eltern, die die Aktion vorbereitet und bei ihr mitgeholfen haben.

Mehr Bilder vom Filzen gibt es hier.

k-img_1679

Der Herbst ist da

Fröhlich ging es zu, als die Schulgemeinschaft der Grundschule Hermannshagen am heutigen Freitag in der dritten Stunden den Beginn der Herbstferien feierte. Unter der engagierten Leitung von Lehrerin Barbara Kantelhardt sangen und bewegten sich die Mädchen und Jungen ebenso wie die Lehrerinnen und Lehrer.

Vom Nebel erzählten die Lieder und von Drachen, die im Herbst an den Himmel steigen. Und somit fällt der Abschied vom Sommer gar nicht schwer, denn es gibt Vieles, auf das wir uns im Herbst freuen können: bunte Blätter, stürmisches Wetter, reife Äpfel und Nüsse. So heißt es im bekanntesten aller Lieder zu dieser Jahreszeit : Der Herbst ist da!

Schöne Ferien!

Mehr Bilder zum Herbstsingen gibt es hier.

k-img_1549

Von Mistkäfern und anderen sauberen Waldbewohnern

Bei allerbesten Wetter konnte die Klasse 3a der Grundschule Hermannshagen mit ihrem Klassenlehrer Ralf Jasper am 14. September einen Tag im Grünen mit der Waldpädagogin Ulrike Zander-Platner unternehmen. Die Kinder hatten diesmal die Gelegenheit, die wichtigsten Baumarten zu wiederholen. Dabei stellte sich heraus, dass die meisten schon sehr sicher waren. Außerdem lernte die Klasse einen Mistkäfer kennen!

Mehr Bilder zum Waldtag gibt es hier.

Wenn es mir zu viel wird, sage ich: STOPP!

k-IMG_1223Einmal im Schuljahr gibt es an der Grundschule Hermannshagen die STOPP-Woche. An zwei Stunden pro Tag lernen die Schülerinnen und Schüler, mit Konflikten umzugehen und ohne Gewalt zu kommunizieren. Das ist nicht immer einfach und ein unbedachtes Schimpfwort kommt viel schneller über die Lippen, als man (nach-) denken kann. Da ist es gut, sich Zeit zu nehmen, um über Schimpfwörter und die vielen anderen Formen der Gewalt nachzudenken. Wer einem Streit aus dem Weg gehen will, kann die Hand ausstrecken und laut „Stopp“ rufen. Außerdem haben die Mädchen und Jungen der Grundschule Hermannshagen gelernt, auf Schimpfwörter cool zu reagieren.

Mit dem Unterschreiben des Schulvertrages haben sich Lehrer wie Schüler das Versprechen gegeben, ab jetzt so miteinander umzugehen, wie es während der Stopp-Woche gelernt wurde. Für ein gutes und friedliches Miteinander an unserer Schule. Ganz nach unserem Motto: Schule im grünen Bereich.

Mehr Fotos zum Schulvertrag gibt es hier.