Chronik der Grundschule Holtermoor

Die Grundschule Holtermoor blickt auf eine über 200jährige Geschichte zurück. Engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen prägten den Schulalltag in manchen Fällen sogar über mehrere Jahrzehnte mit viel Einsatz, Leidenschaft und Hingabe. Das Bild der Schule sah nicht immer so aus wie heute. Mehrmals wurde sie umgebaut oder gar abgerissen und neu errichtet. Im Ort Holterfehn und der Gemeinde Ostrhauderfehn nimmt die Schule eine wichtige Funktion als Bildungseinrichtung, beliebter Ort für Versammlungen oder auch als Räumlichkeit für Wahlen ein.

Hier veröffentlichte Angaben beziehen sich auf das vom langjährigen Lehrer und Schulleiter Edo Meinen verfasste Buch „Holterfehn – Holtermoor. Eine Dorf und seine Schulgeschichte“, das 2003 im Selbstverlag erschienen ist und in der Gemeindebücherei, die sich in unserer Schule befindet, entliehen werden kann.

Datum Ereignis
 September 1791 Einweihung der ersten Schule im Holter Moor mit Vorsteher Will Christoffers 
 1843 Bau einer neuen Schule wird nach Vereinigung von Holtermoor und Holterfehn zu einer Schulgemeinde abgeschlossen (Schülerzahl 1845: 125) 
1865 Neubau nordöstlich der alten Schule mit zwei Klassenräumen und einem Schulturm samt Glocke
 1879 Hauptlehrer und Schulleiter Johann Röben Meinen unterrichtet 200 Kinder in der Schule Holtermoor alleine
 1914-1919 kriegsbedingt ist der Schulbetrieb stark eingeschränkt  
 1923 Erweiterung der Schule um einen dritten und vierten Klassenraum

 

Die alte Schule um 1923
(Bildquelle: Edo Meinen 2003, Holtermoor – Holterfehn, S. 198)

Datum

Ereignis

 1947

An der Volksschule Holtermoor werden in fünf Klassenräumen 236 SchülerInnen von der 1. bis zur 8. Jahrgangsstufe durch lediglich zwei Lehrkräfte unterrichtet

 1957/58

Edo Meinen wird Hauptlehrer und Schulleiter – Anlage eines Schulwaldes mit Teich sowie eines bis dahin in Ostfriesland einmaligen Schulturngartens

1965-1968

Bau und Einweihung des Lehrschwimmbeckens – Abriss des alten Schulgebäudes und des Glockenturms – Inbetriebnahme des heutigen Schulgebäudes – Einweihung der Turnhalle

1979

Die Schule wird ’nur‘ noch als Grundschule genutzt

2016

umgreifende Baumaßnahmen und naturnahe Schulhofumgestaltung