Nun sind alle wieder da … nur nicht gleichzeitig!

Seit Montag kommen nun auch die Kinder der ersten Klasse wieder zum Unterricht in die Schule. In den Wochen davor kamen sie nur, um mit ihren Klassenlehrerinnen und ihrer Mathelehrerin die gemachte Aufgaben aus dem „Lernen zu Hause“ zu besprechen und neue Aufgaben abzuholen. Jetzt dürfen sie endlich wieder „normalen“ Unterricht machen.

Normalen Unterricht? Leider nein.
Schule ist ganz anders.

  • Die Klassen sind in zwei Gruppen eingeteilt, so dass jedes Kind nur jeden zweiten Tag Unterricht hat.
  • Der Schultag läuft mit drei verschiedenen Zeitmodellen, so dass jeder Gruppe alleine Pause machen kann (oder muss?).
  • In den Pausen spielen die Kinder neue Spiele, denn auch „Pause mit Abstand“ müssen alle lernen.
  • Alle tragen außerhalb der Klassenräume immer eine Alltagsmaske.
  • Mit Alltagsmaske ist das Sprechen und das Zuhören so anstrengend.
  • Alle waschen sich ständig die Hände.
  • Am schwersten fällt es aber allen den Abstand wirklich immer einhalten. Endlich sehen sich die Freunde wieder…und dürfen sich nicht nahe sein.
  • Die dritten und vierten Klassen haben jetzt nur noch 4 Stunden Unterricht. Denn nur so können Kinder in den beiden Notbetreuungsgruppen von 8 bis 13 Uhr betreut werden.

Normaler Unterricht ist das wirklich nicht.

Aber besser als gar kein Unterricht, oder? 😆 

 

Sobald wir wissen, wie wir die Zeugnisausgabe gestalten und organisieren müssen;sobald wir wissen, wie alles weitergehen darf und wird , werden wir es euch und Ihnen mitteilen.

Bleiben Sie gesund!

Bleibt gesund!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.