Allgemeine Infos

Wir sind eine Förderschule mit den Schwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und Motorische Entwicklung.

Alle lernen unter einem Dach.

Unsere Schule ist eine Schule in öffentlicher Trägerschaft. Sie wird von Kindern und Jugendlichen aus der Stadt und dem Landkreis Hildesheim sowie aus umliegenden Landkreisen (Zuständigkeit als Schule mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und Motorische Entwicklung) besucht.

Seit dem 01.08.2017 führen wir eine Außenstelle der Schule im Bockfeld am Standort Sorsum. Wir haben die Räume der ehemaligen  Luise-Scheppler-Schule bezogen.

Gegenwärtig werden über 400 Schüler und Schülerinnen an beiden Standorten der Schule unterrichtet.

Die Schüler und Schülerinnen werden mit Fahrdiensten zur Schule befördert oder fahren selbständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. gehen – je nach Wohnortnähe – zu Fuß.

In den derzeit 50 Klassen arbeiten pädagogische Teams, die sich in der Regel aus einer Förderschullehrkraft und ein bis zwei pädagogischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen (Heilerziehungspfleger, Erzieher, Heilpädagogen, …) zusammensetzen. Die Klassengröße variiert zwischen 6 und 12 Schülern und Schülerinnen.

An der Schule arbeiten zur Zeit mehr als 100 Förderschullehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Am Standort im Bockfeld werden viele Teams während der Schulzeit durch  pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von der Tagesstätte des Förderzentrums im Bockfeld unterstützt.

Der Schultag umfasst 5 Stunden am Vormittag. Unterrichtsbeginn ist um 8:15 Uhr, Unterrichtsende um 12:40 Uhr bzw. um 14:45 Uhr. Die große Pause findet zwischen 9:50 Uhr und 10:15 Uhr statt.  In einigen Klassen wird nach einer Mittagspause Nachmittagsunterricht  erteilt.

An fast allen Wochentagen wird den Schülern und Schülerinnen eine große Auswahl an  Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Sind die Schüler und Schülerinnen in der Tagesstätte angemeldet, werden sie generell  täglich bis 15:00 Uhr von – in den meisten Fällen – den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Tagesstätte betreut, die auch während des Schulvormittags in der Klasse eingesetzt sind.

Jeden Dienstag arbeiten die Abschlussklassen beider Schulformen klassen- und fächerübergreifend in verschiedenen Projekten zusammen, um sich intensiv auf die Anforderungen des Lebens im  Anschluss an die Schulzeit vorzubereiten.

Unsere Schule ist für alle Eltern beeinträchtigter Kinder und Jugendlicher eine Anlauf- und Beratungsstelle, wenn es um die schulische Laufbahn ihrer Kinder und um Möglichkeiten der Jugendlichen nach Ablauf der Schulzeit geht.

Dabei ist es nicht notwendig, dass die Kinder und Jugendlichen unsere Schule besuchen oder besucht haben.

Seit Einführung der Inklusion sind Lehrkräfte mit Stunden an vielen Grundschulen und weiterführenden Schulen sowie an der Berufsschule im Schwerpunkt Geistige Entwicklung tätig.

Der Mobile Dienst berät und unterstützt Schulen, Lehrkräfte sowie Eltern von Schülern und Schülerinnen mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Schwerpunkt  Körperliche und Motorische Entwicklung, die an der Regelschule unterrichtet werden.

Unsere Schule ist durchlässig und wir bemühen uns stets, Wege zur besseren Integration und Inklusion unserer Schüler zu finden.