Archiv der Kategorie: Saison 2013/2014

4:0 in Hildesheim. Da war mehr drin!

Im Vergleich zum vorangegangenen Dienstag, wo die Schade-Kickers in Burgdorf eine tolle Leistung brachten gehört das Spiel in Hildesheim zu den eher schwächeren. Die A-Mannschaft war zwar wieder komplett, aber bei einem zwickte der Schuh und bei 2 weiteren Spielern wird Fußball wohl neuerdings mit großen Reden und Schimpfen statt mit dem Fuß und dem Kopf gespielt. So dauerte es 10. Minuten bis Davis das 1:0 markierte. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach einer emotionalen Ansprache durch das Trainerteam lief es in der 2. Halbzeit etwas besser. Trotzdem gaben einzelne Spieler immer wieder ihre Position auf und brachten so das Mannschaftsgefüge der Schade-Kickers durcheinander.

Durch Tore von Tayyip, Batuhan und Gloire reichte es dennoch zum 4:0 Endstand. Das Trainerteam wird wohl die Mannschaftsaufstellung für die 2 Heimspiele gegen die Schule am Deister und die H.-E-Stötzner Schule neu überdenken. Vielleicht werden wir dann auch auf disziplinierte und schussstarke B-Mannschaftsspieler und -spielerinnen zurückgreifen müssen und einige aus der A-Mannschaft werden die Spiele wohl von der Reservebank aus anschauen können.

15:1 Auswärtssieg in Burgdorf

Es war der Einsatzbereitschaft der Spielerinnen und Spieler zu verdanken, dass dieses Spiel heute zustande kam. Die Üstra streikte und Busse und Straßenbahnen blieben in ihren Depots. Die Schüler stiegen auf Fahrrad, S-Bahn oder Eltern-Taxi um und immerhin 6 von 10 A-Mannschaftmitgliedern konnten heute in die Schule kommen.

Eine stolze Mannschaft nach tollem Auswärtssieg

Mirsada und Rynass aus der B-Mannschaft verstärkten das Team und so ging es nach Burgdorf. Diesmal gab es keine zögerliche Anfangsphase. Unsere Mannschaft war sofort hellwach und schon den 1. Angriff schloss Stürmer und Mannschafts- kapitän Davis mit einem Tor ab. Bereits nach 5 Minuten stand es 4:0 für die Schade-Kickers. Dann erst erfolgte ein Angriff der Burgdorfer, bei dem sie mit einem sehenswerten Lupfer unseren Torhüter Peter überwanden. Zur Halbzeit stand es 10:1 für unsere Mannschaft. Zu Beginn der 2. Halbzeit war die stärkste Phase der Burgdorfer, aber gutes Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft unserer Spielerinnen und Spieler verhinderte Gegentore. Dann drehten die Schade-Kickers noch einmal auf und gegen eine sich im Neuaufbau befindliche Burgdorfer Mannschaft gelang mit 15:1 das gleiche Ergebnis wie in der Hinrunde. Der bisher höchste Sieg in der nunmehr vierjährigen Ligageschichte unserer Mannschaft wurde egalisiert. Die Tore schossen Tayyip (6), Davis (4), Mirsada (4) und Batuhan (1). Mit so viel Elan, Zweikampfstärke und gutem Passspiel ist auch gegen die vermeintlich „starken“ Gegner in dieser Rückrunde noch einiges drin.

Schade-Kickers sind Niedersächsischer Vizemeister bei den Hallenmasters 2014 geworden

Der Mannschaftskapitän in vollem Einsatz

Zunächst begann das Hallenmasters Turnier im Soccer-Park Hannover für die Schade-Kickers mit einem Schock: Wir hatten keinen Torwart! Unser etatmäßiger Torwart hatte einen Einsatz beim THW und der Reservetorwart hatte uns versetzt. So entschied das Trainerteam, Batuhan als Torwart einzusetzen. Nach einem holprigen

Mannschaft, Trainerteam und jede Menge Unterstützer

Sieg mit 7:5 gegen die Hildesheimer Mannschaft wurden die 2 weiteren Spiele der Vorrunde gegen Bad Laer und Lingen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung souverän mit 12:1 bzw. 7:0 gewonnen. Und auch unser „neuer“ Torwart Batuhan steigerte sich von Spiel zu Spiel und war ein großer Rückhalt der Mannschaft um Kapitän Davis und seine MitspielerInnen Delbrin, Yilmaz, Sabrina, Lucas, Tanja und Tayyip.

Stürmen und Tore schießen

Nach einem 5:0 Sieg im Halbfinale gegen Delmenhorst standen die Schade-Kickers im Endspiel, und wieder hieß der Gegner Neuenkirchen. Im Finale wurden kleine Stellungs- und Abspielfehler gnadenlos bestraft und die Neuenkirchener führten kurz vor Schluss mit 2:0. Zwar gelang den Schade-Kickers noch der Anschlusstreffer aber es blieb beim 2:1 Sieg für Neuenkirchen. Unsere

Die Vizemeisterschaft ist perfekt

Schade-Kickers haben ein sehr gutes Turnier gespielt und sind verdient Niedersächsischer Hallenvizemeister der Schulmannschaften geworden.

Schade-Kickers beenden die Hinrunde der Saison 2013/14 mit einem 15:1 Heimsieg

Nach zögerlicher Anfangsphase in den ersten Minuten fanden diesmal unsere Schade-Kickers gut ins Spiel und drehten einen 0:1 Rück – stand bis zur Halbzeit zu einer 7:1 Führung. Auch in der 2.Halbzeit zeigten unsere Spielerinnen und Spieler sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld und im Sturm, dass sie Fußball spielen können. Gegen eine sich im Neuaufbau befindliche Burgdorfer Mannschaft gelang mit 15:1 der bisher höchste Sieg in der nunmehr vierjährigen Ligageschichte unserer Mannschaft. Die Tore schossen Davis (9), Yilmaz (3), Lucas (2) und Tayyip (1). Wenn unsere Schade-Kickers in der Rückrunde mit so viel Elan auch gegen die vermeintlich „starken“ Gegner antreten, ist in der Rückrunde noch einiges drin. Also, den Winter über weiter fleißig trainieren und ab März 2014 auch Punkte gegen die Schule am Deister und die H.-E-Stötzner Schule einfahren!

Die verpasste Chance: 3:7 gegen die H.-E.-Stötzner Schule

Mit großen Hoffnungen fuhren die Schade-Kickers zum Auswärtsspiel gegen die Mannschaft der H.-E. Stötzner Schule. Nach Jahren ohne Sieg endlich mal wieder gewinnen, war die Losung in der Üstra bei der Anreise. Die Begegnung fing mit Verzögerung an, weil die Stötzners um 10.30 Uhr noch nicht vollzählig waren.
Zur Überraschung war aber ein offizieller Schiedsrichter da, der die Partie super leitete.
Nach dem, wie leider viel zu oft, verschlafenen Start der Schade-Kickers und einem schnellen Rückstand wurde das Spiel etwas besser. Zum Frust im Trainerteam führten dann die vergebenen Chancen unserer Mannschaft. Immer wieder wurde versucht die Bälle in Winkel zu versenken, anstatt sie flach einzuschieben. So lagen wir zur Pause zurück, hätten aber führen müssen.
Auch in der Zweiten Halbzeit blieb vieles Stückwerk. Zu ungenaues Passspiel und ungenügendes Zweikampfverhalten ermöglichten weitere Tore der Stötzners. Trotzdem gelangten nun auch uns Tore, durch Lucas (2) und Davis.Zu loben ist, die nie aufgegebene Einsatzbereitschaft und der Wille das Blatt vielleicht doch noch zu wenden und auch die Spielerinnen in unserer Mannschaft machten ein gutes Spiel.
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, und so wurde bereits für das Rückspiel zur Revanche aufgefordert. Aber Training und Einstellung müssen dann bei allen stimmen!