Friedenstag an der ESS

Der 30.03. stand an der ESS ganz im Zeichen des Friedens. Viele Aktionen sollten unsere Solidarität mit den Menschen in und aus der Ukraine zeigen und ein Zeichen für den Frieden in der Welt setzen.

Schon am frühen Morgen hatte unser Förderverein einen tollen Stand mit Friedenskerzen aufgebaut. Viele fleißige Hände hatten im Vorfeld kleine und große, dicke und dünne Kerzen gestaltet. Alle Klassen waren nun zum Besuch eingeladen und konnten die liebevoll gestalteten Kerzen gegen eine Spende erwerben.

 

So kam am Ende ein Betrag von 1200 € zusammen, den wir für die Ukrainehilfe der „Arche“ Osnabrück spenden werden. Vielen Dank an alle für dieses tolle Ergebnis.

Nach der großen Pause traf sich die Schulgemeinschaft dann auf dem Schulhof. Viele hatten Plakate und Schilder dabei, um zu zeigen, wie sehr alle an die Menschen in der Ukraine denken und wie wichtig der Frieden in der Welt ist.

Zu Beginn sangen alle gemeinsam im Chor das Friedenslied „Kleine weiße Taube“. 

Im Anschluss folgte der Friedenssong „Weiße Fahnen“. Mit Unterstützung von drei Studierenden des Instituts für Musik sangen und tanzten alle für den Frieden und als Vorbereitung für das große Friedensmusikfestival (Yellow&Blue-Festival) am 23.04. auf dem Domvorplatz in Osnabrück. 

Um dieses Video sehen zu können, müssen Sie den YouTube-Cookies zustimmen!

Mit dem Akzeptieren werden Sie auf Inhalte von Youtube zugreifen, die von einem externen Dritten angeboten werden.

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Den Abschluss bildete das große Peace-Zeichen, dass alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof bildeten.

Am Ende dieses Tages wurde allen noch einmal klar, wie wichtig ein friedvolles Miteinander ist und was für ein starkes Signal für den Frieden von unserer Schulgemeinschaft gesendet wurde.