Schulprofil

Die Schule

Die Johann-Wolf-Grundschule umfasst den Bildungszeitraum in den Schuljahrgängen eins bis vier. Schulträger ist der Flecken Nörten-Hardenberg, der zum Landkreis Northeim gehört. Unsere Schule besteht aus den beiden Standorten Nörten-Hardenberg und Angerstein.

Zum Einzugsgebiet der beiden Standorte gehören neben Nörten-Hardenberg die Ortsteile Bishausen, Sudershausen, Lütgenrode, Parensen, Elvese sowie Angerstein und Wolbrechtshausen.

Zu den vorschulischen Einrichtungen im Einzugsgebiet der Schule zählen die ev. Kindertagesstätte, die kath. Kita St. Josef, die Kita Elementum der Johanniter-Unfall-Hilfe, die Kita Wirbelwind in Bishausen mit integrativer Gruppe sowie die Kita Spatzennest in Angerstein.

Beide Schulgebäude liegen ruhig in einem Wohngebiet. Die Klassenräume wurden seit 2013 nacheinander saniert und farblich neugestaltet. Alle Klassen verfügen über neue Akustikdecken, um optimale Voraussetzungen für die inklusive Schule zu schaffen und ein gesundes Raumklima für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte zu gewährleisten. Ebenso sind mit Beginn des Schuljahres 2019/20 alle Klassen mit interaktiven Beamern ausgestattet.

Beide Standorte verfügen über ein großzügiges Außengelände mit vielen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Im Standort Nörten-Hardenberg wurde 2015 ein neues Kleinspielfeld eingerichtet und der Sportplatz komplett saniert. Im Standort Angerstein wurde 2017 ein neues Spielgerät vom Förderverein gesponsert.

In 16 Klassen werden im Schuljahr 2019/20 insgesamt 266 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, davon 190 im überwiegend dreizügigen Standort Nörten-Hardenberg und 76 im Standort Angerstein.
Zum Kollegium gehören 20 Lehrkräfte, 3 Förderschullehrkräfte, 2 Anwärterinnen und 9 Pädagogische Mitarbeiterinnen sowie 4 Schulbegleiterinnen.

Ganztagsangebot seit dem Schuljahr 2018/19

Die offene Ganztagsschule findet von Montag bis Donnerstag für die Jahrgänge 1 und 2 von 12.05 – 15.00 Uhr statt, für die Jahrgänge 3 und 4 in der Zeit von 12:50 Uhr bis 15:00 Uhr.  Eine Anmeldung ist an einzelnen Tagen oder für alle 4 Tage möglich.

Die Ganztagszeit beginnt jeweils mit einem gemeinsamen Mittagessen im Jahrgang und einer Spielzeit. Anschließend fertigen die Kinder der Jahrgänge 1 und 2 täglich ihre Hausaufgaben an. Es folgt ein auf die Gruppe angepasstes Angebot durch die Betreuer bis 15:00 Uhr.

Auch die Jahrgänge 3 und 4 starten mit dem Mittagessen und einer Spielzeit. Am Montag und Mittwoch gibt es anschließend Arbeitsgemeinschaften, die die Kinder im Vorfeld wählen können. In diesem Bereich werden wir von außerunterrichtlichen Partnern unterstützt: dem Verein Deutsch für Alle, dem Jugendzentrum Nörten-Hardenberg, dem koreanischen Erziehungsinstitut, dem Sportverein Sudershausen sowie durch den Förderverein des Hallenbades in Nörten-Hardenberg. Lehrkräfte bieten z. B. Theater, Schach, Sportmix und Computer an.

Am Dienstag und Mittwoch liegt in der Zeit von 14:00 bis 15:00 Uhr eine einstündige Lernzeit. Hier können die Hausaufgaben angefertigt oder an gemeinsamen Projekten gearbeitet werden. Die Betreuung erfolgt in der Regel durch Lehrkräfte.

Zusätzliche Betreuungszeiten nach dem Ganztag bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe an. Hier besteht die Möglichkeit kostenpflichtig die Kinder von 15:00 – 17:00 Uhr sowie in den Ferien betreuen zu lassen.

Betreuung innerhalb der verlässlichen Grundschule

Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler des 1. und 2. Schuljahres können neben dem Ganztag auch an vier Wochentagen eine kostenlose Betreuungszeit von 12:05 Uhr bis 12:50 Uhr in Anspruch nehmen. Dazu stehen drei Pädagogische Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Die Möglichkeit eines Mittagessens und die Anfertigung von Hausaufgaben gibt es in dieser Zeit nicht.

Besser lernen durch Bewegung

Bereits zum dritten Mal wurde die JWS als „sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Unser Leitbild „Gemeinsam Lernen durch Bewegung“ unterstreicht den hohen Stellenwert, der Bewegung und Lernen miteinander verknüpft. Viele sportliche Aktivitäten werden den Schülerinnen und Schülern in diesem Rahmen angeboten. Für den Sportunterricht stehen dem Standort Nörten eine eigene Turnhalle, ein Sportplatz und ein nur wenige Minuten entfernt liegendes Hallenbad zur Verfügung. Schwimmunterricht wird in den Jahrgängen 3 und 4 sowie in der zweiten Klasse als AG unterrichtet. Auch die Kinder aus dem Standort Angerstein nutzen ab der zweiten Klasse die Sporthalle und ab der dritten Klasse das Schwimmbad. Die Erstklässler haben ihren Sportunterricht in der Pausenhalle.
Bewegtes Lernen wird an unserer Schule durch unterschiedlichste Aktivitäten unterstützt und gefördert, wie z. B.:
• gezieltes Lauftraining mit der Möglichkeit zum Erwerb des Laufabzeichens
• Lauf-Event mit Vitaminbar als Sportfest
• Schwimmunterricht, regelmäßig stattfindende Schwimmfeste
• Ballturniere
• kurze Bewegungspausen während des Unterrichts
• bewegte Pausen
• u. v. m.

Gesunde Ernährung
Gesunde Ernährung ist die Voraussetzung für die Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Konzentration, Erinnerungsvermögen und logisches Denken können verbessert werden, wenn die Ernährung aus einer vollwertigen, vitamin- und mineralstoffhaltigen Kost besteht.

In unserer Schule sind daher viele Projekte institutionalisiert, wie z. B.:
• eine tägliche gemeinsame Frühstückszeit in der Klasse
• ausreichende Flüssigkeitszufuhr durch das Bereitstellen von Mineralwasser in den Klassen
• „Gesunde Ernährung“ als Thema im Sachunterricht aller Jahrgänge
• eine wöchentliche „Vitaminbar“ aus Obst und Gemüse
• u. v. m.

Weitere Informationen rund um die Johann-Wolf-Schule können Sie in unserem Schul-ABC nachlesen.

Die aktuelle Kurzfassung unseres Schulprogramms finden Sie hier.