Sep 04

Schulhund Merle als Lernbegleiter

Ich lag auf einer Decke und Merle hat an meinen Beinen geschnüffelt.
Merle hat einen Würfel umgeschmissen.
(Text: Emma, Klasse 2b)

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung „Der Schulhund als Lernbegleiter – Kompetent und Kundig zum Schulhund-Team“ durch das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, setze ich meinen Hund Merle in diesem Schuljahr in der Klasse 2b als Schulhund ein. Dienstags wird der Hund in den ersten beiden Stunden die Kinder beim Lernen begleiten. Am 28.August war Merle das erste Mal in der Klasse. Nachdem die von den Kindern gestellten Fragen beantwortet wurden, begann die Arbeit für den Hund. Im Vordergrund der ersten Stunde stand das gegenseitige Kennenlernen. Zum Abschluss des Tages trugen alle Zweitklässer die Erlebnisse in ihr Tagebuch ein.

Text: Elke Quadflieg-Käufler

Aug 29

„Starke Freunde“ – Das Theaterstück der Polizei Osnabrück

Am 29. August besuchten die 2. und 3. Klassen in der Turnhalle der Grundschule Belm das Puppentheater „Starke Freunde“. Begrüßt wurden wir von der Polizistin Frau Beckmann und ihrem Freund Yogi Yeti. In dem Theaterstück ging es um Max, der von Oswald bedroht wird. Oswald hat Max so große Angst gemacht, dass er sich nicht getraut hat, seiner besten Freundin Jenny davon zu erzählen. Doch Jenny ermutigt ihn, die Geschichte der Polizistin Frau Fuchs zu erzählen und gemeinsam stellen sie Oswald zur Rede. Mit einem lauten „STOPP“ machen sie Oswald deutlich, dass er aufhören muss. Max lernt, dass es wichtig ist, mit anderen Personen über Dinge, die einem Angst machen, zu reden, denn „richtig starke Freunde, die erzählen sich was!“ Dieses starke Freunde-Lied haben wir alle gemeinsam zum Abschluss gesungen. Nach dem Puppentheater hatten wir noch etwas Zeit, um auf dem tollen Schulhof zu spielen. Als kleines Andenken haben wir noch einen Bastelbogen bekommen, auf dem die Figuren aus dem Theaterstück abgebildet sind.

Aug 18

Klassenfahrt der 4a nach Schillig

Vom 14. bis zum 17. August verbrachte die Klasse 4a ein paar schöne Tage in Schillig an der Nordsee. Bei super Wetter waren wir immer draußen und konnten die gute Luft genießen. Neben einer Wattwanderung besuchten wir auch das Nationalpark-Haus in Minsen. Außerdem sammelten wir Standgut und gestalteten damit Strandbilder auf Holzplatten. Ein Highlight war, dass wir sogar im Meer baden konnten. Am Freitag kamen alle kaputt, aber dennoch wohlbehalten und zufrieden nach Hause.

Jun 25

Buchstabenfest der Klasse 1a

Zum Abschluss der ersten Schuljahres feierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a ein Buchstabenfest. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder zeigen, was sie in der ersten Klasse alles gelernt haben. Dabei halfen Eltern, Omas, Opas und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Keßler. Das Fest war ein voller Erfolg und alle hatten viel Freude an diesem etwas anderen Schultag.

Jun 22

Wandertag der Erstklässler im Zoo

Am 22.06.2018 waren die 1a und die 1b im Osnabrücker Zoo. Obwohl das Wetter es nicht besonders gut mit uns meinte, haben wir uns unsere gute Laune nicht verderben lassen. Voll Vorfreude warteten wir, wetterbedingt gut ausgerüstet, am Einagng des Zoos darauf, dass es endlich losging. Wir besuchten den den unterirdischen Zoo, die Affen, die Seelöwen, das Aquarium, die Nashörner, die Zebras, die Tiger, die Sandkatzen, die Pinguine, die Seehunde, die Elefanten, die Ziegen im Streichelgehege und noch viele andere Tiere. Auch kleine Tiere, die nicht zum Zoo gehörten, haben wir bestaunt und wieder in sicherer Umgebung abgesetzt. Picknicken mussten wir in einem der Tierhäuser, da es zu dem Zeitpunkt in Strömen regnete. Um 12 Uhr traten wir glücklich und teilweise durchnässt leider schon wieder den Heimweg mit dem Bus an. Trotz des wechselhaften Wetters war es ein toller Tag!

Jun 21

Abschluss MOOS

Während des ersten Schuljahres haben die Kinder im Rahmen des MOOS-Projektes viele verschiedene Instrumente kennengelernt. Heute war es endlich soweit und sie durften in der Aula ihr Abschlusskonzert geben. Dafür waren alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern zusammengekommen. Mit Unterstützung der Musikschullehrer zeigten die kleinen Künstler ihr Können. Auch ältere Kinder, die bereits seit einem oder mehrern Jahren ein Instrument spielen, durften ihre neusten Stücke vortragen. Nach dem gemeinsamen Abschlusslied gab es großen Applaus.

Jun 19

Danke liebe Lesemütter!

Die Klasse 1a bedankt sich ganz herzlich bei den motivierten Lesemüttern, die uns seit den Herbstferien beim Lesen unterstützt haben. Mit dabei waren Frau Göppert, Frau Wakengut und Frau Kleppin als Mütter, Frau Keßler als Schulsozialarbeiterin und Herr Sieling als zusätzliche Unterstützung. Jeden Freitag um 10 Uhr haben wir in Kleingruppen gelesen. Es gab Lesespiele, Silbentexte, kleine Geschichten und neuerdings sogar kleine Dialoge, die die engagierten Helfer mit uns geübt haben.  Auch wenn es bestimmt manchmal anstrengend mit uns war, sind wir glücklich und freuen uns über die liebe Unterstützung.

Jun 06

Der Vulkan in der Klasse 1a

Am 6.6.2018 haben wir Im Deutschunterricht den Buchstaben V gelernt. Zu dem Wort Vulkan haben wir gleich einen ganzen Tag gearbeitet. Im Sachunterricht haben wir sogar einen eigenen Vulkan aus Backpulver, Essig, Wasser, Spülmittel und Lebensmittelfarbe nachgebaut und einen Film über Vulkane geschaut.
Wir waren neugierig, gespannt, motiviert und haben viel gelernt. Seht selbst:

 

Jun 06

Ausflug der 3. Klassen zur „Nackten Mühle“

Am 6. Juni 2018 brachen die beiden 3. Klassen gemeinsam mit dem Bus auf in Richtung Haste. Ziel war die Nackte Mühle. Hier begleiteten uns zwei Mitarbeiterinnen durch den Morgen. Wir starteten mit einem gemeinsamen Spiel, bevor jede Klasse allein zum Thema Wasser arbeitet. Hier ging es zum einen um das Thema „Wasser als Lebensraum“. Dabei keschten die Kinder kleine Tiere aus dem Bach, die sie dann bestimmen durften. Zum anderen war das Thema „Wasser hat Kraft“ im Mittelpunkt: Zunächst wurde ein Flusslauf nachgebaut, dessen Kraft mithilfe eines selbstgebauten Mühlrades genutzt werden sollte. Alle waren mit Begeisterung dabei und brachten das Rad am Ende zum Drehen.