Jul 02

Farbe für den Schulhof

Im Zusammenarbeit mit einigen Eltern (Herzlichen Dank an die fleißigen Helferlein) konnte kurz vor den Ferien der Pinsel geschwungen werden. Die Farbe wurde vom Förderverein gesponsert.
Die Kinder müssten am morgen große Augen gemacht haben, als sie von einem „gute Laune“ Smiley begrüßt wurden, denn sie wussten von der Aktion nichts.
Das klassische „Himmel und Hölle“ verziert gleich 2 x den Schulhof. Einfache Spiele wie Twister, Reise nach Jerusalem, Spring mir nach oder Fuß-Jump zieren jetzt den Schulhof und bringen Bewegung in die Pausen.
Auch der Fahrradparcours hat einen neuen Anstrich bekommen, sodass die Pfeile und Linien wieder gut sichtbar sind. Jetzt kann dem Fahrtraing wieder durchstarten.

Fotos und Text: W. Göppert

Mai 09

Hygieneregeln

Liebe Kinder, liebe Eltern,

wenn ihr bald wieder in die Schule kommt, ist es ganz wichtig, dass wir uns alle an die Hygieneregeln halten. Es wäre schön, wenn die Eltern die Regeln schon vorher mit euch besprechen würden. Danke!

Die Regeln findet ihr, wenn ihr unten klickt.

Hygieneregeln

Mai 06

Schulanmeldung für 2021

Die Anmeldegespräche für die Einschulung in 2021 sind bis auf Weiteres verschoben. Soweit möglich, werden diese Anmeldegespräche im September 2020 nachgeholt.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Brill

Apr 17

Notbetreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 8 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr durch die Schule zu gewährleisten.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen oder in Berufszweigen von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig sind.  Darüber hinaus sind Härtefallregelungen (wie z. B. etwa drohende Kündigung) zu berücksichtigen.

Für eine Notbetreuung ist es ausreichend, wenn ein Elternteil im Bereich der kritischen Infrastruktur, insbesondere im Gesundheitsbereich, tätig ist und ohne Notbetreuung an der Ausübung der erforderlichen Berufstätigkeit gehindert wäre. Es gilt weiterhin der Grundsatz: Die Notbetreuung ist auf das zwingend Notwendigste zu begrenzen. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.

Falls Sie in diesen Berufsgruppen tätig sind, können Sie Ihr Kind per E-Mail an bernd.brill@gs-powe.de mithilfe des Antrages (s.u.) für die Betreuung anmelden. Nur in begründeten/ kurzfristigen Fällen melden Sie sich bitte telefonisch unter Tel. 05402 / 983422.

Hier der Antrag für die Notbetreuung:
Antrag Notbetreuung

Bitte beachten Sie den Elternbrief:
Elernbrief Corona 23.03.2020

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Brill
Schulleitung

Apr 06

Elternbrief der Schulpsychologie

Wir möchten auf den Elternbrief der Schulpsychologie für Eltern und Erziehungsberechtigte hinweisen. Hier finden sich neben einem Brief des Kultusministers auch ausführliche Tipps zur emotionalen Unterstützung von Kindern und dem Lernen zu Hause.

Elternbrief der Schulpsychologie der Niedersächsischen Landesschulbehörde

Trotz Quarantäne und Homeoffice halten die Schulpsychologen/innen ihr Krisen- und Notfallmanagement aufrecht. D.h. ihre Ansprechbarkeit ist nach wie vor gegeben. Bitte gehen Sie im Bedarfsfall auf die folgende Homepage:

Kontakt Schulpsychologie der Niedersächsischen Landesschulbehörde

Mrz 12

„Kicking Kids“ haben ihren „Weltmeistertitel“ verteidigt

Grundschule Powe wieder beim Fußballturnier in Papenburg erfolgreich

Traten als „Frankreich“ bei der Hallen-Mini-WM in Papenburg an und wurden „Mini-Weltmeister 2020“ – die „Kicking Kids“ der Grundschule Powe. Foto: privat

Passend zum „Internationalen Frauentag“ trumpften die Mädels der Fußballmannschaft „Kicking Kids“ der Grundschule Powe mächtig auf. Milla, Leandra und Anastasia waren Garanten dafür, dass der Titel des „Mini Weltmeisters“ beim Turnier in Papenburg erfolgreich verteidigt werden konnte.

Weiterlesen…

Feb 25

Grundschule Powe – Helau!

Am Rosenmontag hatten wir an unserer Schule eine tolle Karnevalsparty. Nachdem die Kinder zunächst mit ihren Lehrerinnen im Klassenverband feierten, gingen nach der Hofpause alle mit einer großen Polonaise in die Turnhalle, um dort gemeinsam zu tanzen und die Kostüme zu bewundern.

Foto: E. Quadflieg-Käufler

Feb 25

Besuch der Märchenerzählerin

Am vergangenen Donnerstag besuchte eine Märchenerzählerin die dritten Klassen. Sie erzählte lustige und schöne Märchen, aber die Kinder durften sich auch selbst Geschichten ausdenken. Hier ein Beispiel:

Die 100 Stücke
An einem sonnigen Tag ging der Indianer aus seiner Hütte und nahm eine Angel und seine Axt mit. Er ging zu einem kleinen Fluss. Der Indianer nahm seine Angel und fischte einen kunterbunten Fisch aus dem Wasser. Er hackt den Fisch in 100 Stücke und legt ihn auf den Grill. Eine Weile später wächst der Fisch plötzlich wieder zusammen und springt dem Indianer ins Gesicht. Dann schlägt er ihm auf die Nase und zeigt ihm die Zunge.

Feb 17

„Das geheime Leben der Piraten“ – ein voller Erfolg

Die Vorführungen unseres Musicals waren ein voller Erfolg. Am Freitag morgen nahmen viele Kindergartenkinder, die im Sommer eingeschult werden, Senioren aus dem Haus St. Marien sowie Mitarbeiter unseres Hauses an der Vorstellung teil. In der Nachmittagsvorstellung war unsere Turnhalle so voll, dass alle Sitzplätze besetzt waren und einige Zuschauer sogar stehen mussten. Vor vollem Haus lieferten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen eine großartige Vorstellung mit Musik, Tanz und Schauspiel. Alle haben ihr Bestes gegeben und können mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein. Der Dank gilt an dieser Stelle nocheinmal ganz herzlich allen Helfern!

Fotos: R. Wowries