Schulregeln

Wir wollen eine Schule, in der wir friedlich miteinander umgehen und erfolgreich lernen können und in der wir uns wohlfühlen. Aus diesem Grund halten wir uns alle an folgende Regeln:

Umgang miteinander

  • Wir begrüßen uns freundlich.
  • Wir gehen höflich miteinander um.
  • Wir helfen einander. Das heißt auch, ich schaue nicht weg, wenn ein anderer Hilfe braucht.
  • Ich lache niemanden aus.
  • Ich verwende keine Schimpfwörter, Kraftausdrücke oder Beleidigungen.
  • Ich respektiere und achte meine Mitschüler und Erwachsene:
    • Ich schubse, schlage, kneife, trete, ärgere, bespucke niemanden und stelle keinem ein Bein
    • Ich provoziere nicht
    • Ich tue niemandem weh
  • Ich lasse mich nicht zum Streit herausfordern, sondern bleibe „cool“
  • Sollte dennoch Streit aufkommen: Ich löse Streit friedlich und hole mir notfalls Hilfe von den Streitschlichtern oder den Erwachsenen
  • Ich beachte die Stopp Regel!
  • Ich achte die Sachen der anderen, nehme nichts weg, mache nichts kaputt und frage höflich, wenn ich etwas leihen möchte.

Verhalten im Schulgebäude

  • Auf den Fluren verhalte ich mich leise und gehe im ruhigen Tempo – rennen ist verboten.
  • Ich spiele nicht im Gebäude.
  • In den beiden großen Pausen gehe ich auf den hinteren Schulhof, die kleine Pause nutze ich zum Toilettengang.
  • Jeder Schüler ist verantwortlich für Sauberkeit im gesamten Schulbereich.
  • Für Mäntel, Jacken und Turnbeutel gibt es Garderobenhaken – Ich benutze sie!
  • Schuhe gehören ins Schuhregal
  • Müll gehört in die dafür vorgesehenen Mülleimer!
  • Ich räume meinen Platz auf und stelle den Stuhl hoch!
  • Die Toiletten sind kein Spielplatz. Ich halte sie sauber und achte darauf, dass der nächste sie auch benutzen kann.
  • Essen und andere Gegenstände sind auf der Toilette verboten.
  • Ich wasche mir selbstverständlich die Hände nach jedem Toilettengang

Verhalten im Unterricht

  • Ich komme pünktlich zum Unterricht!
  • Die erste Stunde beginnt um 8.00 Uhr.
  • Ab 7.50 Uhr ist die Schule geöffnet und ich werde eingelassen. Deshalb sollte ich nicht früher kommen.
  • Ich verlasse das Schulgelände nicht
  • Ich räume zum Stundenende meinen Platz und mein Umfeld auf!
  • Ich gehe in die Klasse wenn es klingelt , bereite meinen Platz für die nächste Stunde vor und warte am Platz ruhig auf den Lehrer.
  • Ich trage Hausschuhe!
  • Ich höre anderen zu und lasse sie ausreden.
  • Ich rede während des Unterrichts nicht unnötig.
  • Ich melde mich und rufe nicht dazwischen.
  • Wir bringen unsere Hausaufgaben und Arbeitsmittel zuverlässig mit.
  • Ich esse und trinke nur in den Pausen, im Unterricht kaue ich keinen Kaugummi.

Verhalten auf dem Schulgelände

  • Als Fahrradfahrer fahre ich die Einfahrt bis zum Parkplatzende und schiebe mein Rad auf dem Schulhof auf direktem Weg zum Fahrradständer. Ich begebe mich danach sofort auf den beaufsichtigten vorderen Schulhof. Nach Schulschluss schiebe ich das Rad bis zum Parkplatz und fahre dann erst. Dabei beachte ich die Verkehrsregegeln auf Gehweg und Straße!
  • Fußball spiele ich nur hinter der Turnhalle auf dem dafür vorgesehenen Fußballplatz nur mit SOFTBÄLLEN !!!
  • Bälle werden nicht gegen Wände und über/auf Dächer geschossen.
  • Der Fußballplan in den Klassen sagt mir, wann ich spielen darf.

SICHERHEIT

  • Auf die Schaukel dürfen maximal 4 Kinder, nur schaukelnde Kinder geben Anschwung.
  • Ich darf mit meiner Gruppe erst schaukeln, wenn die Aufsicht gekommen ist.
  • Ich springe nicht vor der Schaukel ab und schaukele nicht seitlich.
  • Auf die Wippe dürfen pro Seite höchsten 5 Kinder. Ich springe nicht ab und krabbele nicht unten durch.
  • Ich turne nicht auf dem Geländer zum Parkplatz.
  • Ich beachte den Waffenerlass und bringe keine gefährlichen Dinge mit in die Schule.
  • Bäume, Sträucher, Beete und Hecken sind kein Spielplatz. – Ich schone die Pflanzen und pflücke nur reife Früchte zum Essen!
  • In den Hofpausen bin ich auf dem Pausenhof. Der Aufenthalt auf und um den Komposthaufen, auf dem Parkplatz und in der Einfahrt ist verboten.
  • Ich gehe nur mit dem Lehrer in den Schulgarten. => Nur die eingeteilten Schulgartenkinder dürfen dort arbeiten!
  • Mit Schneebällen, Zapfen oder ähnlichen Dingen werfe ich nicht.

W i e d e r g u t m a c h u n g e n    bei Regelverstößen

  • Sich entschuldigen, die Hand geben, wieder vertragen
  • Ein Bild malen, etwas basteln
  • Einen Entschuldigungsbrief ( oder eine Karte, ein Gedicht ) schreiben
  • In der Pause miteinander spielen
  • In der Schule oder bei den Hausaufgaben helfen
  • Ein Pausenbrot mitbringen oder etwas abgeben
  • Kaputte Dinge reparieren
  • Zum Spielen einladen
  • Einen Blumenstrauß pflücken

Strafen bei Regelverstößen

  • Besinnungsbogen ausfüllen
  • Klasse aufräumen
  • Die Klassenregeln/Schulordnung abschreiben
  • Klassenkonferenz

Unsere Schulregeln gibt es auch as PDF-Datei zum Herunterladen.