Tüftel-Tiger

Heute ein kurzer Rückblick auf eine Veranstaltung aus dem 1. Halbjahr, die nicht unerwähnt bleiben soll:

Siebter Tüftel-Tiger am Ratsgymnasium: beschwingt, doppelt geschätzt, ausgewogen, gut abgesichert und dreifach logisch!

Am 29. Januar fand der siebte „Tüftel-Tiger“ am Ratsgymnasium Osnabrück statt. 36 Grundschülerinnen und -schüler aus 12 Grundschulen waren angetreten, um pro Schulteam 6 Aufgaben zu lösen, bei denen es um kreative Ideen und geschick-tes Basteln zum Lösen „tüfteliger“ Probleme geht.
Die in der Überschrift angedeuteten Eigenschaften finden sich in diesen Aufgaben wieder: So galt es, die Anzahl an Nudeln in einem Glas oder die Deckenhöhe eines Unterrichtsraumes abzuschätzen, eine trickreiche Schaltung mit drei Schaltern zu bauen, oder möglichst viele Gegenstände auf der Nase eines Seelöwen auszuba-lancieren.
Wie sichert man eigentlich ein Ei ab, das aus 2 m Fallhöhe nicht zerbrechen darf? Wie kann eine Stahlkugel an einem langen Seil zum Schwingen gebracht werden, ohne dass man diese berühren darf? Bei Aufgabenstellungen dieser Art zeigten die teilnehmenden Grundschüler viel Geschick, Kreativität und Geduld – die wich-tigsten Voraussetzungen, um diese Anforderungen zu lösen.
Die teilnehmenden Grundschüler waren oftmals in Ihrem Eifer bei den Wettbe-werbsaufgaben kaum zu bremsen und hätten sich sicherlich mit der einen oder anderen Aufgabe gerne noch viel länger auseinandergesetzt.
Nach dem Absolvieren des Wettbewerbsteils war noch ausreichend Zeit zum Spie-len auf dem Pausenhof und zum Basteln eines Zahnbürstenroboters, der sich in sehr witziger Weise auf Tischoberflächen bewegen kann..
Hier die mit Sachpreisen belohnten ersten Plätze:
1. Platz: Grundschule Voxtrup (Mats, Finja, Leo )
2. Platz: Waldschule Lüstringen
3. Platz: Grundschule Atter
Des Weiteren haben teilgenommen: Rosenplatzschule, Franz-Hecker-Schule, Grundschule Pye, Drei-Religionen-Grundschule, Elisabeth-Siegel-Schule, Altstädter Grundschule, Heinrich-Schüren-Schule, Grundschule Eversburg, Elisabethschule.