Vorlesewettbewerb

Am 18. und 19. Februar fand unser diesjähriger Vorlesewettbewerb statt. Gestartet wurde am Montag mit dem Jahrgang 2. Neben Frau Hess-Hüpel und Frau Plieth-Hörnschemeyer waren hier erstmalig auch die Erst- und Zweitplatzierten des Vorjahres (Mina Suna, Hana, Maryam und Oliver) als Kinderjury mit dabei. Sie lauschten sehr konzentriert den talentierten Vorleserinnen und Vorlesern und machten sich zahlreiche Notizen. Bei all den tollen Beiträgen war es nicht immer leicht, die Sieger und Platzierten zu ermitteln, aber am Ende fiel doch eine Entscheidung. Weiter ging es am Dienstag mit den Jahrgängen drei und vier. In der Jury saßen diesmal Frau Dörenkämper, Frau Mengershausen und Frau Dierker-Frense. Es war wieder sehr schwer zu entscheiden, wer die Nase vorne hatte, aber auch hier konnten die Jahrgangssieger und Platzierten ermittelt werden. Dank einer großzügigen Spende der Dombuchhandlung ging aber kein Kind mit leeren Händen nach Hause. Für alle Teilnehmer gab es einen tollen Buchpreis und eine Erinnerungsurkunde.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Jahrgang 2: 1. Felix (2c), 2. Finn (2c), 3. Delila (2b) , Teilnehmer: Timea (2a), Bent (2a), Wiktor (2b)

Jahrgang 3: 1. Sarah (3a), Fabienne (3b), Carlotta (3c), Teilnehmer: Josephine (3a), Emra (3b), Carlotte (3c)

Jahrgang 4: 1. Mick (4c), 2. Juliana (4b), 3. Tiara (4c), Teilnehmer: Laura (4a), Emma (4b), Jule (4c)

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf den Wettbewerb im nächsten Jahr. Dankeschön noch einmal an alle Jurymitglieder, egal, ob klein oder groß. Sie/ihr wart eine tolle Unterstützung!

Die Kinderjury
Sieger und Platzierte Jahrgang 2
Sieger und Platzierte Jahrgang 3
Sieger und Platzierte Jahrgang 4

Bücher- und Spieleflohmarkt

Am Tag vor den Zeugnissen fand wieder unser Bücher- und Spieleflohmarkt statt. Die Kinder kamen schon am Vorabend mit ihren Eltern, um ihren Stand mit vielen guten und lesenswerten Büchern aufzubauen. Am nächsten Morgen waren sofort nach Öffnung der Schultüren alle Tische von vielen interessierten Kindern umlagert. Das rege Treiben ging auch in allen Pausen so weiter. Die Kinder fanden günstig spannende und lustige Bücher, um ihren Lesehunger zu stillen. Auch Spiele und CDs haben neue, glückliche Besitzer gefunden. Alle meinten am Ende des Schulvormittags: Das hat richtig Spaß gemacht. Diesen Flohmarkt muss es auf jeden Fall im nächsten Schuljahr wieder geben.
Gisela Hügelmeyer für die Schülervertretung