Sozialpädagogik

Sozialpädagogik

Sozialpädagogik an der Kranichdammschule

Für wen ist das Beratungsangebot?

Für Schülerinnen und Schüler

Beratung und Unterstützung bei persönlichen Fragen und bei Problemen in der Schule oder zuhause.

Für Eltern/ Erziehungsberechtigte

Beratung und Unterstützung bei allen pädagogischen Fragen in Bezug auf Ihr Kind. Vermittlung von Kontakten zu weiteren Hilfen außerhalb der Schule.

Für Lehrerinnen und Lehrer

Beratung und Unterstützung bei individuellen Problemlagen einzelner Schüler oder der Klasse. Sozialtraining für den 2. Jahrgang.

Die Beratung ist vertraulich, freiwillig und kostenfrei.

Kontakt und Terminvereinbarung:

Büro: Beratungszimmer der Kranichdammschule

Mail: nadine.rottluff@kd-schule.de

Telefon: 0151/21507000

Nachrichten /Unterlagen können im Sekretariat abgegeben werden.

 

sozialpädagogisches Buch von Nadine Rottluff

Weitere Aufgaben der Schulsozialarbeit:

  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, der Lehrkräfte, der weiteren pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Erziehungsberechtigten

  • Sozialtraining zur Gewalt- und Konfliktprävention (Bsp. „1000 Schätze“)

    Förderung der Bereiche:

    • Wahrnehmung, Empfindung, Sensibilisierung: Die Schüler lernen sich selbst und andere bewusster wahrzunehmen.

    • Persönliche Kompetenz: Sie erreichen ein Bewusstsein ihrer persönlichen Kompetenzen und werden dadurch selbstbewusster.

    • Soziale Kompetenz: Sie lernen, wie sie auf andere Menschen wirken, welche Gefühle sie bei sich und anderen auslösen und wie sie soziale Situationen gut gestalten können.

      Weitere Präventionsangebote: Medienkompetenz für den 4. Jahrgang zu den Themen Medien/Internet mit Elternabend und im 3./4. Jg. zum Thema Gewalt/Zivilcourage in Zusammenarbeit mit der Präventionsbeauftragten der Polizei.

  • Förderung der Gesundheit und Suchtprävention: Angebote in den Projektwochen

  • Schulverweigerung/-absentismus: Unter-Arbeitsgruppe „Schulverweigerung“

  • Interkulturelle Arbeit: Projektentwicklung, Planung von Elterninformationsnachmittagen in Form von Elterncafés

  • Förderung von Partizipation und Demokratie: Konfliktschlichter, Unterstützung des Klassenrates

  • Ganztagsangebot: AG „Werken“ insbesondere für Mädchen

  • Netzwerkarbeit mit außerschulischen Partnern:

    • Netzwerk Schulsozialarbeit (Regionalgruppe Salzgitter)

    • FG Kinder- u. Jugendpsychiatrie im Sozialpsychiatrischen Verbund

    • Mitarbeit in der Unter-Arbeitsgruppe „Schulverweigerung“ Stadt Salzgitter

  • Zusammenarbeit mit:

  • schulpsychologischen Dezernentinnen und Dezernenten der Niedersächsischen Landesschulbehörde
  • schulpsychologischen Fachdezernentinnen und Fachdezernenten für Prävention und den Regionalbeauftragten für Prävention und Gesundheitsförderung der Niedersächsischen Landesschulbehörde (Beratungsservice Schule und Gesundheit, Bewegte Schule)
  • Beratungslehrkräften
  • dem öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe
  • der Kooperation von Jumpers
  • den Einrichtungen für Kultur Herrn Huchel, Sport, Sucht- und Drogenberatung Herrn Pittner, dem Präventionsrat, Frau Siems, der Polizei Frau Kramer, Medienprävention Herrn Greco sowie dem Gesundheitsamt Frau Dr. Bahlmann-Duwe u.v.
    (Vgl.: RdErl. d. MK v. 1.8.2017 – 25.6 – 84030 – VORIS 22410 –)
 
http://www.schure.de/22410/25-6-84030