Ersthelfer von morgen

Kinder lernen Erste Hilfe: Am 27. und 28. April war die Johanniter-Unfall-Hilfe zu Gast in unserer Grundschule. Wir Lehrkräfte legen großen Wert darauf, dass die Kinder schon früh mit der Ersten Hilfe und dem Absetzen des Notrufs vertraut gemacht werden.

Den Johannitern wurde große Aufmerksam geschenkt, was auch durch die zahlreichen Fragen der Kinder an die Ausbilder deutlich wurde. Und weil die Johanniter mit einem komplett ausgestatteten Rettungswagen auf unserem Parkplatz standen und die Kinder das Innenleben kennenlernen durften.

Zudem wurde den Kindern ausführlich erklärt, wie verletzte Menschen versorgt werden. Denn oftmals ist schnelle Hilfe wichtig, damit die Menschen wieder richtig gesund werden.

Als kleines Dankeschön durften die Kinder in Helm und Rettungsweste für ein Foto posieren.

Gewaltpräventions-Konzept

Die Grundschule Hüttenbusch möchte ein sicherer und geschützter Raum für Schülerinnen und Schüler sein. Voraussetzung für ein gewalt- und angstfreies, freundliches Miteinander ist ein Klima der Wertschätzung und Achtung.

Wir Erwachsenen in der Schule sind uns unserer Erziehungsaufgabe bewusst und wissen um die wichtige Vorbildfunktion gegenüber der Kinder – besonders das Sozialverhalten betreffend.

Daher sind wir bemüht, mit positiven Sprachvorbildern der weit verbreiteten verbalen Gewalt in der Alltagssprache der Schülerinnen und Schüler entgegenzuwirken.

Verbale und körperliche Gewalt werden an unserer Schule nicht geduldet!

Das vollständige Konzept können Sie hier nachlesen:
Gewaltpräventionskonzept_2018

Kurzbericht zur Schulfahrt nach Otterndorf

Im vergangenen Monat waren wir mit allen Klassen auf großer Schulfahrt. Vom 09.04. bis 13.04.2018 ging es an die Elbmündung nach Otterndorf. Das Ziel war die Jugendherberge in der „grünen Stadt“ an der Nordsee.

Unsere Kinder der Eingangsstufe kamen dann am 11.04. dazu und wurden von den Dritt- und Viertklässlern freudig in Empfang genommen.

Auf dem Programm standen täglich verschiedene Ausflüge. So machten wir zahlreiche Spaziergänge an den Strand von Otterndorf, einen tollen Grillabend und als Höhepunkt eine geführte Wattwanderung, bei der die Kinder durchs kühle Nass wanderten und sich von der Tierwelt im Watt verzaubern ließen.

In unserer freien Zeit vergnügten wir uns auf dem Spielplatz oder schrieben in unser Reisetagebuch. Als Andenken an die tolle Klassenreise nahmen wir unsere selbstgeschliffenen Bernsteine mit nach Hause.

Genehmigung für Ganztagsschule liegt vor

Der Ganztag kann kommen: Der ab dem kommenden Schuljahr für die Grundschulen Worpswede und Hüttenbusch beantragte Ganztagsbetrieb wurde nun auch offiziell durch die Landesschulbehörde genehmigt.

Die Grundschule Hüttenbusch wird – anders als die Grundschule Worpswede – als teilgebundene Ganztagsschule an zwei Tagen in der Woche einen verpflichtenden Ganztagsbetrieb für die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien durchführen.

Derzeit werden noch konzeptionelle Einzelheiten der Unterrichts- und Betreuungssituation erarbeitet. Bei der Gemeindeverwaltung hingegen stehen nun vor allem notwendige Umbauarbeiten sowie die Bereitstellung des Mittagessens im Fokus. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden.

Schulfahrt nach Otterndorf

Bereits eine Woche nach den Osterferien vom 9.4. bis zum 13.4. starten wir zu unserer Schulfahrt nach Otterndorf.

Derzeit befinden wir uns in der näheren Planung. Die Fahrt werden wir so gestalten, dass die Klassen 3 und 4 schon am Montag, den 9.4. starten und die Klassen 1/2a und b dann am Mittwoch, den 11.4. in Empfang nehmen. Die Rückfahrt für alle Kinder ist dann am Freitagvormittag, den 13.4.

Die Kosten für die Klassenfahrt werden auf das Klassenkonto der Klasse 4 überwiesen. Freundlicherweise hat Frau Mahnken sich bereit erklärt, die Bezahlung abzuwickeln.

Bereits Anfang März sollten die Kosten spätestens beglichen sein. Leider haben noch nicht alle Eltern den Betrag überwiesen. Daher bitten wir die Eltern der Klassen 1/2a und b (95 Euro) und die Eltern der Klassen 3 und 4 (185 Euro) die Beträge schnellstmöglich auf das Konto der Klasse 4 zu überweisen.

Über das genaue Programm während unserer Schulfahrt werden wir Sie rechtzeitig informieren.

 

Kinder packen Päckchen

Zum neuen Jahr noch eine schöne Geschichte aus der Vorweihnachtszeit: Wie auch die letzten Jahre haben wir zu Weihnachten wieder Pakete gepackt für Familien, die an Armut leiden. Dieses Mal haben wir uns dazu entschlossen, die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter zu unterstützen. Die Johanniter bekommen von Firmen, die ihre Trucks in der Weihnachtszeit nicht benötigen, diese gestellt, um eigenständig in osteuropäische Länder zu fahren und die Pakete dort zu verteilen.

Bei der Aktion ging es nicht nur um Geschenke für die Kinder in diesen Ländern, sondern auch um die Grundversorgung der Familien. Daher wurden lediglich Dinge von einer Packliste besorgt. Vorher haben wir mit den Kindern besprochen, wer welche Dinge mitbringt und in der Schule dann die Pakete gepackt.

Stellvertretend für alle Kinder an unserer Schule hat die Klasse 4 von Frau Diers die gutgefüllten Pakete bei einem Pressetermin in Osterholz-Scharmbeck an die Johanniter-Weihnachtstrucker übergeben.

Für alle Spenden herzlichen Dank!

Ganztag in Hüttenbusch

Zum Schuljahresbeginn 2018 soll die Grundschule Hüttenbusch teilgebundene Ganztagsschule werden. Damit will das Bildungszentrum ein umfassendes Angebot der Betreuung und des Lernens bieten.

Zusammen mit Lehrkräften und Schulträger wurde ein gemeinsames Konzept für einen teilgebundenen Ganztag in Hüttenbusch entwickelt. Das Konzept sieht ein verbindliches Ganztagsschulangebot dienstags und donnerstags bis 15 Uhr und ein offenes Angebot für Montag und Mittwoch bis 15 Uhr vor. Am Freitag endet der Unterricht für alle Kinder um 12.45 Uhr.

Eine Umfrage vor den Sommerferien hatte ergeben, dass der Bedarf an Ganztagsbetreuung auch in Hüttenbusch stätig wächst, sodass in den nächsten Jahren über 70 Prozent der Eltern dieses Angebot wünscht. In der Schulvorstandssitzung vom 18.09.2017 wurde einstimmig der Beschluss gefasst, einen Antrag auf Errichtung einer teilgebundenen Ganztagsschule zum Schuljahr 2018/19 zu stellen.

Das Konzept, welches nun auch bei der Landesschulbehörde eingereicht wurde, kann hier nachgelesen werden:

Konzept_Bildungszentrum Stand 20.11.2017

Über den weiten Fluss

Am 09.02.2017 startete bei uns an der Schule das Singprojekt „Über den weiten Fluss“ gemeinsam mit den Brüdern Jehn der Musikwerkstatt Worpswede. Im Rahmen dieses Projekts haben sich unsere Schülerinnen und Schüler mit den Themen Tod, Verlust und Abschied auf eine kindgerechte Art auseinandergesetzt. Gemeinsam mit einzelnen Klassen der Grundschulen Grasberg und Worpswede fand am 12.03.2017 in der Kirche Grasberg die Aufführung vor einenm großen Publikum statt. Das Projekt konnte durch die Unterstützung der Schulvereine und durch Anderland viele Kinder, Lehrer und Eltern begeistern.

Der Schulverein bleibt bestehen!

Auf der Hauptversammlung des Schulvereins am 21.02.2017 im Forum des Bildungszentrums Hüttenbusch konnten alle Positionen neu oder durch Wiederwahl besetzt werden. Die 1. Vorsitzende ist nun Sandra Müller und ersetzt damit Antje Räke, die nach zwei Jahren engagierter Arbeit im Vorstand abgelöst wurde. Weiterhin bleibt Sylvia Meyer durch Wiederwahl zur 2. Vorsitzenden dem Schulverein Hüttenbusch erhalten. Markus Sköries wird nun die Aufgaben des Kassenwarts übernehmen und löst damit Jörg Renken von seiner ehrenvollen Aufgabe ab. Maja Diers bleibt als Vertretung der Schule bestehen.  Wir bedanken uns für das Engagement aller neuen und alten Mitglieder des Vorstands und auch bei den Unterstützern und Unterstützerinnen des Festkomitees.

1.Schriftführerin:  Wiebke Monsees

2.Schriftführerin: Nadine  Schröder

1.Kassenprüfer: Axel Tietjen

2. Kassenprüferin: Anja Kück