Lernen braucht Bewegung

Kinder und Jugendliche benötigen regelmäßige Bewegung, damit sie sich gesund und leistungsfähig entwickeln können. Bewegung ist nicht nur unerlässlich für die körperliche, sondern auch für die kognitive Entwicklung; sie fördert die Lernbereitschaft, die Lernfähigkeit und das psychosoziale Wohlbefinden.

Mit ihren Bewegungen begreifen, erobern und erweitern Kinder und Jugendliche ihre Welt und erwerben Selbstkontrolle und Selbstachtung. Dabei entdecken und begreifen Kinder ihre Umwelt und lernen, eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln.

Bewegung ist eine wichtige Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben aktiv und gestaltend teilnehmen zu können. Wir verstehen ‚Schule‘ zwischen den Phasen des intensiven kognitiven Lernens auch als ‚Bewegungsraum‘, in dem gemeinsames Lernen und Leben ermöglicht wird.