Startseite

Herzlich willkommen

bei der

Gebrüder-Grimm-Schule

Osterbrock!

WICHTIGE MITTEILUNGEN

Als Schutzmaßnahme aufgrund des Coronavirus sind alle Schulen vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 geschlossen!

Nähere Infos entnehmen Sie bitte dem Elternbrief und den Internetseiten des Kultusministeriums oder der Landesschulbehörde Niedersachsen.

Wir werden Sie hier und/oder über die Elternvertreterinnen über neue Entwicklungen informieren.

Falls Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen soll, melden Sie es bitte vorab per Email an (gebrueder-grimm-schule@geeste.de). Das ausgefüllte Formular müssen Sie dann am Betreuungstag morgens in der Schule abgeben.

01.04.2020:

Das Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit den SchulpsychologInnen einen Infobrief („Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte in der Corona-Krise“) erstellt, den Sie unter folgendem Link abrufen können: https://www.mk.niedersachsen.de/download/153669

23.03.2020:

Notbetreuung auch während der Osterferien (30.03.20 – 14.04.20)

Die Landesregierung hat entschieden, dass die Notbetreuung in Schulen auch während der Osterferien fortgesetzt werden soll. Dadurch ergibt sich, dass Kinder, deren Erziehungsberechtigte zu einer Berufsgruppe der kritischen Infrastruktur (s. Elternbrief) gehören, voraussichtlich bis zum 17.04.2020 von 8 bis 13 Uhr in der Schule betreut werden können. Dabei genügt es laut Rundverfügung der Landesschulbehörde Niedersachsen vom 20.03.2020, wenn lediglich ein Erziehungsberechtigter einer der bekannten Berufsgruppen angehört (s.u. Info vom 20.03.20).

Zur Unterbrechung von Infektionsketten gilt es weiterhin vor Inanspruchnahme der Notbetreuung der Schulen anderweitige Betreuungsmöglichkeiten vollständig auszuschöpfen (s.u.).

Falls Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen soll, melden Sie es bitte vorab per Email an (gebrueder-grimm-schule@geeste.de). Das Formular muss zwingend ausgefüllt und am Betreuungstag morgens mit in die Schule gebracht werden.

20.03.2020:

Auszüge aus einem Schreiben des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (Öffentlicher Gesundheitsdienst in Niedersachsen):

Die Notbetreuung ist auf das zwingend Notwendigste zu begrenzen.

Ziel des Schließungserlasses ist es, die Sozialkontakte der Kinder, Schülerinnen und
Schüler so weit wie möglich zu begrenzen, um eine Verlangsamung des
Infektionsgeschehens zu erreichen. In Schulklassen und in den Alltagsgruppen der
Kindertagesbetreuung sind Nahkontakte zwischen den Kindern nicht zu verhindern, mit der
Folge, dass sich das Virus sehr schnell, zu schnell ausbreitet. Wir wissen, dass ein Teil der
Infizierten schwere Krankheitsverläufe aufweist mit der Notwendigkeit einer massiven
intensivmedizinischen Behandlung. Die Infektionsketten müssen daher unbedingt
verlangsamt werden, damit die Kapazitäten der Krankenhäuser ausreichen, diese
Patientinnen und Patienten ausreichend zu versorgen.

Für die Funktionsfähigkeit der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung ist es zwingend erforderlich, dass insbesondere den Beschäftigten im Gesundheitsbereich, Ärztinnen, Ärzte, Pflegekräfte und allen anderen Beschäftigten aus dem Bereich Gesundheit, Medizin und Pflege durch das Angebot der Notbetreuung weiterhin die Ausübung Ihrer Berufstätigkeit ermöglicht und so weit wie möglich erleichtert wird.

Für eine Notbetreuung ist es ausreichend, wenn ein Elternteil (eine Person) im Bereich der kritischen Infrastruktur, insbesondere im Gesundheitsbereich tätig ist und ohne Notbetreuung an der Ausübung der erforderlichen Berufstätigkeit gehindert wäre.

Letztlich kann der betroffene Personenkreis nicht abschließend aufgezählt werden, so dass unter Nutzung der Erfahrungen und Notwendigkeiten vor Ort, ggf. in Abstimmung zwischen Arbeitgeber, Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer und notbetreuender Stelle, eine Einzelfalllösung (Härtefallregelung) zu finden ist.

16.03.2020:

Der Unterricht wird in der Zeit vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 ersatzlos gestrichen. Dennoch ist es sinnvoll, dass die Kinder während der Schulschließung Materialien bearbeiten. Für Deutsch und Mathematik bereiten die Lehrkräfte Materialien vor. Diese werden Ihnen in den nächsten Tagen per Email zugesendet. Falls Sie den monatlichen Newsletter nicht per Email erhalten und somit keine Emailadresse in der Schule hinterlegt haben, schreiben Sie bitte eine Email an: gebrueder-grimm-schule@geeste.de. Wir schicken Ihnen das Material dann als Antwort zu.

15.03.2020:

Während der Schulschließung (außerhalb der Osterferien) ist eine Notbetreuung von 8 – 13 Uhr gewährleistet. Die Notbetreuung ist für Kinder von Erziehungsberechtigten, die in bestimmten Berufsbereichen tätig sind, vorgesehen. Dies gilt ausdrücklich nur, wenn beide Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende in diesen Berufsgruppen tätig sind.

Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, müssen die Erziehungsberechtigten ein Formular ausfüllen. Dieses finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde Geeste (Link: Formular Notbetreuung ).