Schulleben

Herbst

Das Schuljahr ist nun schon einige Wochen alt und die Herbstferien stehen vor der Tür. Wir sind sehr froh, dass wir schon so lange alle gemeinsam zur Schule gehen durften. Die Abstands- und Hygieneregeln gehören wie selbstverständlich zu unserem Schulalltag dazu.

Unsere neuen Erstklässler haben sich gut eingelebt und sind inzwischen ein fester Bestandteil unserer Schulgemeinschaft. Die Kinder freuen sich endlich zur Schule zu gehen und lernen eifrig die Zahlen und Buchstaben kennen.

Auch wenn wir aufgrund der Corona-Pandemie Einschränkungen hinnehmen müssen und einige Aktionen und Unterrichtsmethoden nicht durchführen können, haben wir gemeinsam viel Spaß in der Schule. Wir machen das Beste aus der aktuellen Situation und sind froh über jeden Tag, den wir in die Schule gehen dürfen. Sowohl die Kinder als auch die Lehrkräfte und das weitere pädagogische Personal genießen es nach dem umschichtigen Unterricht vor den Sommerferien nun wieder mit allen im Klassenverband zusammen lernen und lachen zu können. 

Viele Klassen haben sich mit dem Thema Herbst beschäftigt und dazu fleißig gebastelt. Ein paar Eindrücke sehen Sie hier:

 

Schuljahresende

Nun ist das Schuljahr tatsächlich schon vorbei und die Sommerferien beginnen. Auch wenn sich alle auf die Ferien freuen, ist es nach diesem außergewöhnlichen Halbjahr merkwürdig jetzt in die Ferien zu starten. 

Die letzten Schultage waren wie jedes Jahr vor den Sommerferien geprägt vom Auf-, Weg- und Umräumen. Aufgrund des coronabedingten umschichtigen Unterrichts haben einige SchülerInnen die Zeugnisse bereits am Montag erhalten, andere am Dienstag und die letzten schließlich am Mittwoch. 

Anders als sonst, aber dennoch sehr schön, war auch die Verabschiedung der Viertklässler. Nachdem einige sich seit März nicht mehr gesehen hatten, kamen für die Verabschiedung noch einmal alle SchülerInnen der Klasse 4 – mit Abstand – zu einem gemeinsamen Abschied zusammen. Die Freude, den letzten Schultag als Klasse verbringen zu können, war groß. Nach einer Segensfeier mit Pfarrer Altmeppen und Pastor Heldt wurden Freundschaftsarmbänder gebastelt, Waffeln gegessen, gespielt und natürlich Zeugnisse ausgeteilt. Als Überraschung hatten sich einige Eltern der Viertklässler vor dem Schulgebäude mit einem großen Plakat und Luftballons positioniert, um die Kinder mittags in Empfang zu nehmen. Der Tag, der von der Klassenlehrerin Frau Dulle liebevoll vorbereitet und durch den Besuch von Frau Greve abgerundet wurde, bleibt den Viertklässlern sicherlich noch lange in Erinnerung. 

Wir wünschen unseren Viertklässlern alles Gute auf den weiterführenden Schulen und freuen uns, wenn sie uns einmal besuchen kommen!

Nachdem ich mich im letzten Beitrag bei den Eltern und Erziehungsberechtigten für ihre Unterstützung bedankt habe, möchte ich mich nun einmal bei meinen Kolleginnen bedanken. Auch für die Lehrkräfte waren die letzten Monate sehr besonders und herausfordernd. „Ich möchte das normale Schulleben zurück!“, war ein Satz, der täglich im Lehrerzimmer fiel. Ich danke den Lehrerinnen und den Pädagogischen Mitarbeiterinnen ganz herzlich für ihren Einsatz, ihr Engagement und ihre Flexibilität!

Wir wünschen allen schöne Sommerferien und sind gespannt, wie das neue Schuljahr beginnen wird. 

 

Präsenzunterricht

Die Corona-Pandemie hat unser Schulleben ganz schön durcheinander gebracht. Nach vielen Wochen „Lernen zu Hause“ sind nun seit dem 15.06. alle Kinder wieder in der Schule. Trotzdem sind wir von Normalität noch weit entfernt.

Die Klassen sind jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt und besuchen tageweise abwechselnd die Schule. Dadurch sind die einzelnen Lerngruppen sehr klein, was ein intensiveres Arbeiten ermöglicht.

Da auch im Unterricht die Abstands- und Hygieneregeln gelten, können viele Methoden wie z.B. Gruppenarbeit, Sitzkreis, Lernspiele o.ä. gar nicht oder nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden. Der Unterricht verläuft somit oft frontal. Die Lehrkräfte sind dennoch bemüht, den Unterrichtstag abwechslungsreich zu gestalten. 

Trotz der vielen Einschränkungen und Regeln (versetzte Pausenzeiten, Toilettenregelung, kein Materialtausch, kein Freiarbeitsmaterial,…) sind unsere Schülerinnen und Schüler sehr positiv und freuen sich, endlich wieder in die Schule gehen zu dürfen. Man merkt, dass die Kinder es vermisst haben ihre Klassenkameraden zu sehen und in der Schule zu lernen. 

Auch die Lehrkräfte sind sehr froh, dass nun alle Klassen wieder am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen. Wir hoffen, dass die Infektionslage stabil bleibt, damit wir nach den Sommerferien den normalen Schulbetrieb wieder aufnehmen können. 

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich und von Herzen bei den Eltern und Erziehungsberechtigten bedanken. Sie haben Ihre Kinder in den letzten Monaten sehr unterstützt und mit ihnen gemeinsam gelernt. Nur so konnten die Kinder ihre Kompetenzen erweitern an die wir nun im Präsenzunterricht anknüpfen. Wir wissen, dass das Homeschooling eine Herausforderung ist und haben deshalb großen Respekt vor Ihrer Leistung. Danke!

 

Völkerballturnier

Jedes Jahr findet ein Völkerballturnier mit den Grundschulen der Gemeinde Geeste in der Sporthalle in Dalum statt. Jede Schule stellt eine Mannschaft mit Mädchen aus Klasse 3 und 4, die gegeneinander antreten. 

Unsere Schulmannschaft wurde von Frau Wenzel trainiert und begleitet. Nach einem spannenden Wettkampf erreichte unsere Schule den ERSTEN Platz!

Herzlichen Glückwunsch! Das habt ihr super gemacht!!

 

Schülervollversammlung

In der Versammlung am 25.02. haben wir nach einem Begrüßungslied noch ein kräftiges „Happy Birthday“ für unser Geburtstagskind Clara gesungen.

Anschließend wurden wie jedes Mal einige Schulregeln wiederholt und neue Regeln für das Verhalten im Ganztag besprochen. Nun wissen alle Kinder wo die Schultaschen, Jacken und Schuhe vor dem Mittagessen aufgestellt werden sollen.

Einige Kinder aus Klasse 3 und 4 haben Anfang Februar an der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade teilgenommen und ihr mathematisches Können in unterschiedlichsten Knobelaufgaben bewiesen. Für die tollen Leistungen erhielten die TeilnehmerInnen eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch!

Vier Kinder haben sich aufgrund der erreichten Punktzahl sogar für die dritte Runde der Mathematik-Olympiade qualifiziert, die im Mai stattfindet. Wir wünschen euch schon jetzt viel Erfolg und viel Spaß dabei!

Das neue Motto des Monats lautet: Teamwork

 

Rosenmontag

„Helau und Alaaf“ hieß es wieder am Rosenmontag – ein ganz besonderer Tag im Jahr! Alle Kinder kamen bunt verkleidet zur Schule und durften ausnahmsweise Süßigkeiten für das „ungesunde Buffet“ mitbringen.

In den Klassen wurde gespielt, gemalt, getanzt und die Kostüme präsentiert.

Das absolute Highlight des Tages war der Auftritt von unserem Schüler Lennox als Helene Fischer. Unterstützt von einigen Tänzerinnen präsentierte „Helene“ uns ihre größten Hits in einer tollen Bühnenshow in der Turnhalle. „Helene“ hat das Publikum mitgerissen und die Halle in eine große Tanzfläche verwandelt. Es gab tosenden Applaus und „Zugabe“-Rufe für diesen tollen Auftritt! Vielen Dank, Lennox!

Dann wurde es noch einmal gruselig als die Klassen 1 und 2 uns das Lied „Wer hat Angst vor Dracula?“ vorgesungen und -gespielt haben.

Zum Abschluss hat die ganze Schule gemeinsam das Mitmach-Lied von den drei Schweinen an der Leine gesungen und getanzt. Insgesamt war es ein aufregender, lustiger Tag, der allen viel Spaß gemacht hat!

 

Gesundheitstag

Kurz vor den Halbjahreszeugnissen fand der erste Gesundheitstag dieses Schuljahres statt.

Die Klassen haben ein gesundes Frühstück vorbereitet, Traumreisen durchgeführt und sich mit den verschiedenen Bereichen zum Thema Gesundheit beschäftigt.

In der Turnhalle stand die Bewegung im Vordergrund. Frau Wenzel hat gemeinsam mit den Kindern einen spannenden Parcours aufgebaut, der von allen Klassen durchlaufen wurde.

Frau Berghoff hat mit den Kindern den Zusammenhang von Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesundheit erarbeitet.

Insgesamt war es wieder einmal ein abwechslungsreicher und spannender Tag im Zeichen der Gesundheit.

 

Schülerversammlung

Die Schülerversammlung am 17. Dezember haben wir in Hinblick auf das nahende Weihnachtsfest genutzt, um verschiedene Weihnachtslieder zu singen. Dazu haben wir in der Pausenhalle einen großen Stuhlkreis mit allen SchülerInnen und Lehrerinnen gebildet. Einige Schülerinnen, Frau Hackmann und Frau Wenzel haben die Lieder auf der Flöte bzw. der Geige begleitet. Das Singen hat großen Spaß gemacht und uns alle in Weihnachtsstimmung versetzt.

Die Schülersprecher Laura und Philipp haben noch einmal an die Einhaltung der Soccerregeln erinnert und die neuen Nestschaukelregeln vorgestellt.

Ganz besonders spannend war, dass wir in der Schülerversammlung ein Hörspiel hören durften, das unsere Viertklässler im Musikunterricht mit Frau Giesken aufgenommen haben. Eine tolle Sache!

Natürlich wurde auch wieder das neue Motto des Montas verkündet: die Tür aufhalten.

 

Adventsforen

Es ist schon Tradition geworden, dass wir die Montage im Advent mit der ganzen Schule mit einer Adventseinstimmung beginnen. Jeder Montag wird von einem anderen Jahrgang vorbereitet. Es werden Theaterstücke dargeboten, Lieder gesungen und auf der Flöte vorgespielt oder Tänze vorgeführt. Die Eltern und Verwandten des jeweiligen Jahrgangs sind zum Zuschauen herzlich eingeladen.

Schon Wochen vorher üben die Klassen ihre Darbietungen mit den Klassenlehrerinnen ein. Die Kinder haben immer große Freude an den Vorführungen, auch wenn sie vorher sehr nervös sind!

Die Adventsforen finden in der Pausenhalle der Schule statt, die auch in diesem Jahr wieder von unserem Schulelternrat und unserem Hausmeister weihnachtlich geschmückt wurde. Herzlichen Dank dafür!

 

Schülerversammlung

Die Schülerversammlung am 26.11.2019 stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Adventszeit. Um uns auf die Adventsforen, die am Montag beginnen, einzustimmen, haben wir die Lieder, die wir dort häufig singen, mit der ganzen Schulgemeinschaft geübt.

Außerdem gab es noch einige allgemeine Hinweise zum Schulalltag und Informationen zum Eislaufen am 28.11.2019.

Das neue Motto des Monats lautet: bitten und danken

 

Projekt „Judentum begreifen“

Zum wiederholten Mal hatten einige Mitglieder der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit den Weg aus Osnabrück auf sich genommen, um das Projekt „Judentum begreifen“ für unsere Dritt- und Viertklässler durchzuführen.

Nachdem die Kinder durch den „Willi wills wissen“-Film einen ersten Einblick in das Judentum erhalten hatten, stellte Frau Goldmann verschiedene Gegenstände vor, die zum jüdischen Glauben gehören.

Anschließend haben die Kinder in Workshops die hebräische Schrift kennengelernt oder nach jüdischen Rezepten gebacken – und das Gebackene natürlich probiert!

Der Tag hat unseren SchülerInnen viel Spaß gemacht und hoffentlich einen Beitrag zur Toleranz gegenüber unterschiedlichen Religionen geleistet.

 

Teilen wie Sankt Martin

Auch in diesem Jahr haben unsere Schülerinnen und Schüler wieder viele ihrer an Sankt Martin gesammelten Süßigkeiten mit in die Schule gebracht, um sie für bedürftige Familien zu spenden. Der schwere Karton wurde am 15.11. von unseren Schülersprechern Laura und Philipp an die Mitarbeiter der Tafel Meppen übergeben, die sich sehr über die Spende gefreut haben. Die Süßigkeiten werden nun bei der Tafel an bedürftige Familien verteilt.

Vielen Dank an alle, die etwas gespendet und somit unser Motto des Monats (einander helfen) in die Tat umgesetzt haben!

 

Schülerversammlung

Die Schülerversammlung im Oktober haben wir mit dem Begrüßungslied „Guten Morgen und guten Tag“ begonnen.

Anschließend wurden ein paar Regeln wiederholt und der Fahrraddienst der Klasse 4 hat noch einmal erklärt, wie man sich morgens auf dem Schulhof mit dem Fahrrad verhält und wie das Fahrrad abgestellt werden soll, damit alle Kinder einen Stellplatz für ihr Fahrrad bekommen.

Auch in diesem Jahr möchten wir mit unserer St.-Martins-Aktion Kindern und Familien eine Freude machen, denen es nicht so gut geht. In der Versamlung haben wir zunächst besprochen, wer Sankt Martin war und was er besonderes getan hat. Dann hat ein Kind die St.-Martins-Aktion der Schule erläutert: Alle Kinder, die an Sankt Martin durch die Straßen ziehen und Süßigkeiten bei den Häusern erhalten, dürfen einige der Süßigkeiten mit in die Schule bringen und dort in einen bunt gestalteten Karton legen. Dieser Karton wird am 15.11.2019 von Mitarbeitern der Tafel Meppen abgeholt, die die Süßigkeiten daraufhin an bedürftige Familien verteilen.

Wir sind alle schon sehr gespannt, wie voll der Karton sein wird!

Passend zu Sankt Martin haben wir nun als Motto des Monats: einander helfen.

Zum Abschluss der Schülerversammlung wurden passend zur Jahreszeit zwei Herbstlieder gesungen, die einige Klassen zuvor im Musikunterricht eingeübt hatten.

 

Besuch bei der Feuerwehr

Die Klassen 1 und 2 haben im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche die Feuerwehr in Osterbrock besucht. Dort durften die Kinder sich das Feuerwehrhaus und die großen Feuerwehrautos anschauen. Die drei Feuerwehrmänner haben sich viel Zeit genommen, um den Kindern alles zu erklären und Fragen zu beantworten. Vielen Dank an unsere Freiwillige Feuerwehr!

Im Anschluss wurde in der Schule die jährliche Evakuierungsübung durchgeführt. Dabei haben die Feuerwehrmänner genau beobachtet, ob alle Kinder die vorgegebenen Fluchtwege nutzen und sich gemäß des Sicherheitskonzeptes verhalten. Auch wenn wir hoffen, dass es nie dazu kommt, ist es wichtig, dass alle wissen, wie sie im Notfall vorgehen müssen.

 

Schülerversammlung

Am 24.09.2019 hat die zweite Schülerversammlung des Schuljahres stattgefunden.

Diesmal haben wir wieder einige Regeln besprochen:

  • Morgens vor Schulbeginn stellen wir die Schultaschen in der Pausenhalle auf und gehen anschließend direkt auf den Schulhof.
  • Die Fensterdeko der Unterwasserwelt darf nicht beschädigt oder abgerissen werden.
  • Bevor man beim Lehrerzimmer klopft, soll man sich die Fragen an der Tür durchlesen.

Anschließend hatte Frau Wenzel noch eine gute Nachricht für uns: Mit den Ergebnissen des Lauftages des letzten Schuljahres haben wir am AOK-Laufabzeichenwettbewerb teilgenommen und den 17. Platz belegt! Ein tolles Ergebnis für unsere Läufer!

Die Klassensprecher haben in einer spannenden Wahl die beiden Schülersprecher für dieses Schuljahr gewählt, die in der Schülerversammlung vorgestellt wurden. Herzlichen Glückwunsch an Laura und Philipp und viel Freude an der neuen Aufgabe!

Neben den aktiven Streitschlichtern gibt es fünf Kinder, die in diesem Halbjahr bei Frau Winter die Ausbildung zum Streitschlichter durchlaufen. Diese haben sich ebenfalls in der Versammlung vorgestellt. Wir freuen uns, dass ihr euch freiwillig ausbilden lasst und dann im nächsten Halbjahr nach bestandener Prüfung als Streitschlichter eingesetzt werden könnt.

 

Spielzeughäuschen

Schon lange hatten die Kinder den Wunsch, das Spielzeughäuschen neu auszustatten. Die SV hat kurz vor den Sommerferien zusammengetragen, welche Spielgeräte sie gern für die Pausen zum Spielen zur Verfügung hätten. Mit dem Geld, das wir von der Landesschulbehörde für die Auszeichnung als „Sportfreundliche Schule“ erhalten haben und dem Preisgeld, das die Streitschlichter als „Kleine Alltagshelden 2018“ überreicht bekamen, konnten wir viele neue Spielsachen anschaffen. So gibt es nun z.B. neue Fußbälle, Basketbälle, Springseile u.v.m.

Auch der Förderverein möchte uns mit einer Spende von 200€ unterstützen, sodass wir weitere Sportspiele, Sandspielzeug und Kisten für das Spielzeughäuschen anschaffen können. Herzlichen Dank dafür!

Die Kinder freuen sich riesig und nutzen die neuen Spielgeräte bereits ausgiebig.