Sankt Martin

Am 11.11.2022 gingen die 1. und 2. Klassen Laterne. Nach einem Gang durch Bramsche trafen sich alle Kinder in der Martinuskirche und feierten einen Wortgottesdienst zum Thema St. Martin mit Pastor Brandebusemeyer. Nach dem Gottesdienst wurden die Kinder mit Brezeln – überrreicht durch den Förderverein – überrascht.

Erntedank

Am letzten Schultag vor den Herbstferien haben wir traditionell das Erntedankfest gefeiert. In der ersten Stunde hat jede Klasse etwas für das Buffet vorbereitet. Danach ging es in die Martinuskirche, wo wir mit Pater Merlu einen Gottesdienst zum Thema „Danke sagen“ gefeiert haben. Nach der großen Pause wurde dann endlich das Buffet eröffnet und jede Klasse konnte ausgiebig frühstücken.
Wir bedanken uns bei den Eltern der ersten Klassen für die Unterstützung des Projekttages!

Klassenfahrt der 4. Klassen

Vom 15. – 17.06.2022 verbrachten die beiden 4. Klassen bei wunderschönem Wetter drei Tage in der Jugendherberge in Tecklenburg.

Zum Programm gehörten u.a. eine Stadtrallye, ein Besuch der Freilichtbühne und die Erarbeitung eines mittelalterlichen Theaterstücks zur Geschichte Tecklenburgs mit tollen Kostümen.

Die Zeit verging wie im Fluge und alle kamen gut gelaunt und müde am Freitag wieder an der Schule an.

art explosion.

Vom Kunstwerk zur  Ausstellung oder art explosion.

Im Mai fuhren alle Schüler klassenweise nach Osnabrück um am Kunstprojekt art explosion. teilzunehmen. Der kreative Tag fand in den Räumen des KunstvermittlungsRaumes KunstSprung in den Martinihöfen statt. Das Projekt wurde von Frau Kannengießer durchgeführt. Die Künstlerin Conny Borck präsentierte den Kindern fünf Bilder, die sie mit bewegter Kamera aufgenommen hatte. Die Kinder äußerten sich zu den Bildern und stellten Fragen. Im Anschluss gestalteten sie selbst in Gruppen Landschaftsbilder, die  durch die Frottage- Technik bewegt aussahen. Die Kinder entwickelten viele kreative Ideen bei der Umsetzung ihrer Kunstwerke. Die fertigen Bilder wurden anschließend zu einem Gesamtkunstwerk zusammengesetzt.

Das Projekt, dass den Kindern viel Spaß gemacht hat, wurde durch die „felicitas und werner +egerland stiftung+“ ermöglicht.

Die Kunstwerke können am 1. Juli 2022 im Rahmen des Schulfestes bestaunt werden.