Testpflicht beginnt am 12.04.2021

Schulen sollen auch in der aktuellen Situation möglichst sichere Orte sein. Ein weiterer Baustein hierfür ist die Pflicht sich zweimal pro Woche vor Unterrichtsbeginn zu Hause zu testen.

Zum Ablauf:

Am Montag, den 12.04.2021 ist kein Unterricht – ALLE Kinder bleiben zu Hause.

Das Abholen der ersten beiden Testkits erfolgt am Montag, den 12.04.2021 in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr.

Am Dienstag, den 13.04.2021 startet der Unterricht mit Gruppe B. Die Kinder dieser Gruppe testen sich Dienstag und Donnerstag zu Hause.

Die Kinder der Gruppe A testen sich in der kommenden Woche am Mittwoch und Freitag vor dem Unterricht.

Die Kinder dürfen nur bei einem negativen Testergebnis am Unterricht teilnehmen. Bitte unbedingt den Rücklaufzettel und das Testkit (in durchsichtiger Tüte verpackt) mitbringen.

Bei Ablehnung einer Testung ist die Befreiung von der Präsenzpflicht anzuwenden. Der Antrag zur Befreiung vom Präsenzunterricht kann bis Freitag, 09.04.2021 in der Schule abgegeben oder per Mail zugesendet werden.

 

Elternbrief zum Ablauf der Selbsttests

Elterninformation Testpflicht inkl. Rücklaufzettel

Osterferien bis 11.04.2021

Leider können wir noch nicht sagen, wie es nach den Ferien weitergeht. Aktuell nehmen die Corona-Erkrankungen zu und es ist wieder einmal besonders wichtig, alle Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Unsere Schülerinnen und Schüler haben das im vergangenen Jahr unglaublich gut hinbekommen. Jetzt ist noch einmal alle Anstrengung notwendig, damit niemand von uns ernsthaft erkrankt und wir alle gut durch die Corona – Krise kommen.

Auch Sie liebe Eltern haben jede Wendung der Schul- und Hygienepolitik mitgetragen, das „Homeschooling“, Wechselunterricht, Haushalt und Beruf gemanagt. Deshalb an dieser Stelle ein DANKE vom ganzen Team für die fast immer reibungslose Zusammenarbeit. Das ist nicht selbstverständlich.

Wir sind sehr gespannt, in welcher Form wir Ihre Kinder nach den Osterferien betreuen und beschulen dürfen. Aktuell ist von der Landesregierung eine weitere Beschulung im Wechselunterricht geplant. Wenn es etwas Neues gibt, lesen Sie es hier und auf Iserv.

Singen trotz(t) Corona

Der Schulunterricht läuft seit Monaten unter besonderen Bedingungen. In einigen Fächern ist das besonders deutlich zu spüren. In Musik zum Beispiel darf wegen Corona im Klassenraum nicht gesungen werden.

Die Chorklassen Niedersachsens wollten aber trotzdem etwas musikalische Gemeinsamkeit schaffen und aktiv werden und haben einen gemeinsamen Winterflashmob „Singen trotz(t) Corona!“ einstudiert.

Am Donnerstag, den 25.02. und Freitag, den 26.02. haben zwei unserer Klassen mit den Händen gesungen und im Innenhof an dem Flashmob zu einem griechischen Winterlied teilgenommen. 

Corona-Update Februar

Für die Schulen in Niedersachsen ändert sich im Februar nichts. Es bleibt bei der bisherigen Regelung.

Wenn Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht abgemeldet haben, kann es weiterhin zu Hause lernen. Wenn Sie aber möchten, dass Ihr Kind wieder im Wechselunterricht zur Schule geht, ist auch das möglich.

Eltern und Erziehungsberechtigte entscheiden erneut, ob die Kinder wieder jeden zweiten Tag in die Schule kommen oder im Lernen zu Hause bleiben.

12.02.2021 Brief des Kultusministers

Auch am Dienstag (09.02.2021) Schulausfall

Aufgrund der nach wie vor für den Verkehr schwierigen Witterungsbedingungen hat die Kreisverwaltung entschieden, dass auch am Dienstag, 9. Februar, der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht und der Corona bedingten Notbetreuung in allen allgemein- und berufsbildenden Schulen ausfällt.

Zweites Halbjahr startet mit neuem Stundenplan

Wir begrüßen alle zum Start in das zweite Halbjahr und wünschen  weiterhin gute Nerven für die Herausforderungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt. Voraussichtlich bleibt es bis zu den Osterferien beim Wechselunterricht, dennoch gibt es mit Beginn des neuen Halbjahres folgende Änderung.

Mit dem neuen Stundenplan werden wir ab sofort wieder in das ursprüngliche Zeitraster wechseln. Dies bedeutet für die ersten Klassen, dass der Schulvormittag jeden Tag um 11.40 Uhr endet. Das zweite Schuljahr bleibt montags und freitags bis 12.45 Uhr an den drei verbleibenden Tagen ist um 11.40 Uhr Unterrichtsschluss. Die Klassen 3 und 4 haben nun montags wieder sechs Unterrichtsstunden, also bis 13.35 Uhr und sonst endet der Schultag wie gewohnt um 12.45 Uhr.

Der Ganztag und die Betreuung in der fünften Stunde muss weiterhin entfallen. Eine Notbetreuung ist eingerichtet.

Elternbrief

Ende des 1. Halbjahres und Zeugnisferien

Ein bewegtes, unruhiges und seltsames 1. Schulhalbjahr liegt hinter uns.

Wir möchten uns zum Ende des 1. Halbjahres bei Ihnen liebe Eltern und bei euch liebe Kinder herzlich bedanken für die gute Zusammenarbeit während dieser Zeit.
Kurzfristige Änderungen, Verschiebungen, Schließungen etc. konnten sofort umgesetzt und wir dadurch sehr unterstützt werden. Auch Ihre Kinder haben sich toll an die Regeln gehalten und gut mitgearbeitet. Seien Sie stolz auf Ihre Kinder, die meistern das allesamt hervorragend.

Wir wünschen Ihnen am Montag, 01.02.2021 und Dienstag 02.02.2021 ein paar erholsame freie Tage.
Am Mittwoch, den 03.02.2021 startet die Schule dann wieder mit Gruppe B und Donnerstag, den 04.02.2021 mit Gruppe A.

Präsenzpflicht ausgesetzt

Das Land Niedersachsen hat entschieden, dass der Unterricht an den Grundschulen weiterhin im Szenario B erfolgt. Weiter wurde die Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 ausgesetzt. Dies bedeutet, dass Eltern und Erziehungsberechtigte nun entscheiden müssen, ob die Kinder weiterhin jeden zweiten Tag in die Schule kommen oder ins Lernen zu Hause wechseln.

Weitere Informationen können Sie den Briefen entnehmen.

20.01.2021 Elternbrief

20.01.2021 Brief des Kultusministers

Antrag: Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 (Word)