Hartelijk welkom in Amsterdam…

… so wurden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9/2 und 10/2 bei ihrer Abschlussfahrt in der niederländischen Metropole begrüßt. Unter der Leitung von Frau Kühnhold und Frau Rien besuchten die Kalefelder das Anne Frank-Haus und das Van Gogh-Museum und schauten sich bei einer Grachtenrundfahrt die Stadt mal von der Wasserseite an.

Zudem erkundeten die Jugendlichen die großen und kleinen Gassen der Hauptstadt auch auf eigene Faust und bemerkten bisweilen den eigentümlichen Geruch der Hanfpflanze.

Ein besonderes Highlight war der Besuch von „A’dam lookout“, einer Aussichtsplattform im 20. Stock eines Hochhauses. Nach einer Fahrt mit Lichtshow im Fahrstuhl nach oben genoss die Gruppe nicht nur den Panoramablick über Amsterdam. Besonders mutige Schüler nutzten die Möglichkeit über dem Abgrund zu schaukeln oder wagemutig ein rotes Pferd zu besteigen.

Auch nach fünf Tagen fiel es manchem Schüler immer noch schwer die hoch frequentierten Fahrradwege (breite rote Wege!) zu sehen und zu beachten. Zum Glück fiel niemand einem rollenden Zweirad zum Opfer, so dass alle heil wieder im Alten Amt landeten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.