Rosenmontag

Das war der Rosenmontag 2018 an der Bernhardschule:

Der Tag der Verabschiedung von Herrn Kaplan

Nach wochenlanger Vorbereitung war es nun endlich so weit: Unser langjähriger Schulleiter Herr Kaplan wurde am 26.01.2018 in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Um 10.45 Uhr machten sich alle Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen und Betreuern auf den Weg, Herrn Kaplan von zu Hause abzuholen. Ausgestattet mit Fähnchen, bunten Bändern und Luftballons stellten sich die ca. 320 Kinder und ca. 30 Erwachsene auf seinem letzten Schulweg auf und begrüßten ihn herzlich mit lauten „Herr Kaplan“ – Rufen, als er ganz überrascht aus seiner Haustür trat. Als dann der gesamte Zug den Schulhof der Bernhardschule erreichte, stellten sich alle zu einem gemeinsamen Tanz zum Lied „Lollipop“ auf. Herr Kaplan durfte mit seiner Frau aus einem Fenster im ersten Stock schauen, um einen besseren Überblick zu haben. Er war sichtlich begeistert und klatschte fröhlich mit. Nachdem sich Herr Kaplan mehrfach bedankt hatte und die „Herr Kaplan“-Rufe langsam nachließen, durften die meisten Kinder nach Hause gehen.

Bei der anschließenden offiziellen Abschiedsfeier in unserem Musikraum waren neben Reden verschiedener Partner der Bernhardschule auch die Kinder der Schülervertretung, die Flöten-AG des 2. Schuljahres und die Tanz-AG unserer Schule dabei. Natürlich haben sich auch die Kolleginnen und Kollegen der Bernhardschule mit einem Geschenk (ein gepackter Koffer für den Ruhestand) und einem gemeinsamen Lied verabschiedet.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag! Tschüs Herr Kaplan!

Aktion „Tulpen für Brot“

Eine Aktion von Kindern für Kinder

Die Bernhardschule nahm zum 1.Mal an der Aktion „Tulpen für Brot“ teil. Kinder verkaufen Blumenzwiebeln oder später die Tulpen um mit dem Erlös hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen.Tulpen für Brot setzt sich ein für die Aktion Peruhilfe, die Deutsche Welthungerhilfe und die Deutsche KinderKrebshilfe. Lohnenswerte Projekte!
Fleißig verkauften die Klassen 1c, 4b und 4c Blumenzwiebeln, um anderen Kindern helfen zu können. Teilen wie Martin, helfen wie der Bischof von Myra oder die Heilige Elisabeth…das ist das Motto von Tulpen für Brot. Die Schulkinder verkauften dank Ihrer Unterstützung viele, viele Blumenzwiebeln. Der Erlös betrug 1529,40 € !!!
Vielen Dank!!!

Spendenübergabe für den Gnadenhof


Am 08.12.2017 kam Herr Marc Winters vom Gnadenhof „Melief“ in Sögel in unsere Schule. Die Klasse 4c hatte ihn eingeladen, da sie sich entschieden hatte, den Erlös vom Kranzverkauf auf dem Sögeler Wochenmarkt an eine Tierhilfeorganisation vor Ort zu spenden. Freudig nahm Herr Winters den Betrag von 102,40 Euro an und erklärte, dass der Hof sich durch Spenden finanziert und das Geld hier ganz den Tieren zugute kommt. Eine Reihe von ehrenamtlichen Helfern unterstützen die Arbeiten auf dem Hof. Für die Kinder hatte Herr Winters zum Dank Infoplakate und eine Zeitschrift, sowie einen Klassenkalender mit Tierfotos vom Sögeler Hof „Melief“ dabei. Abschließend lud er alle herzlich zum Winterfest des Hofes ein, wo sich sicher der ein oder andere Schüler interessiert umsehen wird.

Der Nikolaus in der Bernhardschule

Auch in diesem Jahr bekamen die Bernhardschüler am 6. Dezember Besuch vom Nikolaus. Gemeinsam mit Knecht Ruprecht ging er durch alle Klassen und bekam von den Schülern viele Gedichte und Lieder zu hören. Die Kinder durften sich dann über eine Kleinigkeit freuen.

Bernhardschüler spenden an den Verein Sögeler Hospiz


Genau 500€ überreichten Schüler der Grundschule Bernhardschule in Sögel an den Vorsitzenden des Vereins Sögeler Hospiz Michael Strodt. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Schulbasars und sollte in jedem Fall einem caritativen Zweck zu Gute kommen. Außerdem sollte ein hiesiger Verein bedacht werden. So fiel die Wahl auf diesen Verein, der derzeit einen zusätzlichen ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche auf dem Hümmling einrichtet. In Zusammenarbeit mit dem Kinderhospiz Syke wird hier ein Hospizdienst angeboten, der sich speziell um die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen bei der ambulanten Hospizarbeit kümmert. Derzeit werden eigene Hospizbegleiter ausgebildet, die den schweren und oftmals langen Weg der schwerstkranken Kinder und deren Familien begleiten. „ Wir sind sicher, dass das Geld hier genau richtig ist“, freute sich die Konrektorin Silvia Schmit bei der feierlichen Übergabe.

Fahrt zur Keksfabrik


Anfang November fuhren die Erstklässler zusammen mit den Klassenlehrerinnen zur Keksfabrik Coppenrath in Groß Hesepe.
Allein schon die Busfahrt war für die Kinder etwas Besonderes, denn zum ersten Mal waren sie mit ihren Mitschülern und Mitschülerinnen im Bus unterwegs. An der Keksfabrik angekommen, wurden die kleinen Besucher schon sehnsüchtig erwartet.
In der Backstube traf man bald die ersten Vorbereitungen:
Jedem wurde eine Schürze umgebunden, die Haare wurden unter einer Haube versteckt und die Hände gewaschen und desinfiziert.
Nun konnte es losgehen:
Alle Zutaten für die Weihnachtsplätzchen schüttete die Bäckerin in eine große Maschine, die dann den Teig rührte.
Anschließend durften alle Kinder den Teig auf einem riesigen Tisch kneten.
Die Kids staunten sehr, als sie mit Hilfe einer weiteren Maschine den Teig selber ausstechen durften. Dabei entstanden viele verschiedene Formen, wie Tannenbäume, Sterne und Glocken. Alles wurde noch mit Streuseln verziert und zum Schluss gebacken.
Am Ende bekam jedes Kind eine Tüte mit den selbst gebackenen Plätzchen mit nach Hause.
Auf der Rückfahrt wurde gesungen, es wurden Witze erzählt und jeder meinte:
Das war ein unvergesslicher Vormittag!

Adventsvorbereitungen

Mit Unterstützung einer Mutter (Frau Kohne) hat die Klasse 4c in einer Doppelstunde viele schöne Kränze aus verschiedenem Grün hergestellt.  Dabei wurden mitgebrachte Grünabschnitte genauso verarbeitet wie  Tannenzapfen und Baumrinden.Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Grüne Meilen 2018

Anfang des Schuljahres kamen die Kinder der Bernhardschule im Rahmen der Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“ mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule. Unsere Schüler und Schülerinnen sammelten 2289 grüne Meilen. Auch die umliegenden Grundschulen beteiligten sich an der Aktion. Insgesamt kamen 24917 Meilen zusammen. Diese überreichte die Klasse 4b stellvertretend für alle teilnehmenden Hümmlinger Grundschüler am 17.10.2017 an den Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers. Im November werden die grünen Meilen den Teilnehmern der 23. Klimakonferenz in  Bonn überreicht.