Alle Beiträge von gsdiepenau

Wir schützen den Wald! – Die Klasse 4a klärt auf.

Vor den Herbstferien haben die Kinder aus der Klasse 4a kleine Triaramas gebastelt. Beim Thema Wald haben sich die Kinder große Mühe gegeben. Alle Kinder der Schule konnten unsere Ausstellung schon ansehen. Nun wollen wir sie euch zeigen.

Wie baut man ein Triarama?

1. Du brauchst ein quadratisches Blatt.

2. Falte es zwei Mal zur Mitte. Klappe es dann wieder auf.

3. Dann schneidest du eine Kante bis zur Mitte ein.

4. Schiebe jetzt die beiden kleinen Dreiecke neben dem Schnitt aufeinander. 5. Benutze Kleber und klappe dein Element zusammen.

Wenn du das gemacht hast, musst du nur noch passende Dinge und Informationen einkleben. Viele Themen sind möglich!

Aktion „Gute Fee“

Was ist eigentlich eine „Gute Fee“?

Das Projekt „Aktion Gute Fee“ im Landkreis Nienburg/Weser soll die gegenseitige Hilfe und Mitmenschlichkeit – vor allem für Kinder – insbesondere auf dem Weg zur Schule fördern.

Die gelbe Hand in Schaufenstern oder Türen weist Kinder auf öffentliche Orte hin, an denen sie Hilfe bekommen können.

Ein Pflaster, ein Glas Wasser, ein gutes Wort, ein wenig Mithilfe bei den kleinen Problemen des Alltags, das können Kinder bekommen, wo sie die gelbe Hand entdecken.

Das ist wirklich eine tolle Idee!

Sport in Zeiten von Corona

Bei schönstem Spätsommerwetter haben wir draußen unseren Spaß.

Die 2. Klassen suchen bei einer Fotorallye versteckte Orte auf dem Fußballplatz. 

Beim Roller-Parcours üben wir Blickkontakt halten, Slalom fahren und schulen unser Gleichgewicht.

Busschule – Training für alle

Heute wurde in der Schule das Busfahren trainiert. Alle Kinder erhielten in der Aula eine theoretische Einweisung in wichtige Verhaltensregeln am und im Bus, dann wurde praktisch geübt. Mit einer Runde durch Diepenau und Lavelsloh endete die Übungszeit. Jetzt wissen alle Kinder über das richtige Verhalten Bescheid, so dass das Busfahren wieder deutlich sicherer und hoffentlich entspannter wird. Vielen Dank an die Polizei Nienburg für die tolle Kooperation.

Der sichere Schulweg mit dem Bus

Unterricht im eingeschränkten Normalbetrieb

Unterricht für alle Kinder

Am 29.08. fand die Einschulung für unsere neuen Ersties statt. Damit werden nun wieder alle Kinder an allen Unterrichtstagen bei uns beschult.

Die Grundschule Diepenau hat hierfür ein Hygienekonzept entwickelt, welches Sie hier nachlesen können.

Bitte denken Sie daran Ihrem Kind einen Mund-Nase-Schutz mit einer Aufbewahrungsmöglichkeit mitzugeben.

Die Kinder der 1. und 2. Klassen bilden eine Kohorte und stellen sich vor Unterrichtsbeginn an ihren Aufstellplätzen vor dem Schulgebäude auf, die Kinder der 3. und 4. Klassen bilden eine zweite Kohorte und betreten das Gebäude über den hinteren Schulhof durch die letzte Tür, die sich beim Werkraum befindet.

Leider müssen das Müsli- und das Brötchenfrühstück zur Zeit entfallen. Wir hoffen, dass wir diese bald wieder aufnehmen können. 

Wenn Sie Ihrem Kind nach/an einem Geburtstag etwas zum Verteilen für die anderen Kinder mitgeben möchten, müssen dies einzeln verpackte Dinge sein. Selbst gebackene Muffins, Kuchen oder Kekse sind zur Zeit leider ebenfalls nicht erlaubt.

Präsenzunterricht für alle Jahrgänge

Endlich dürfen alle Kinder zurück in die Schule. Ab dem 15.06. startet der Präsenzunterricht jetzt auch für Jahrgang 1. Für Jahrgang 3 und 4 findet der Unterricht in der Zeit von 7:45 bis 12:30 Uhr statt, die Jahrgänge 1 und 2 werden an ihren Präsenztagen von 7:45 – 11:30 Uhr beschult.

Die Busse fahren zu den gewohnten Zeiten.

Die Kinder der Jahrgänge, die sich im Präsenzunterricht befinden haben jeden vierten Tag einen Präsenztag. Die Klassenlehrerinnen haben die Termine an die Eltern ausgegeben. Außerdem können sie im Elternkalender nachgelesen werden.

Rahmenhygieneplan

Die Betreuungs-Notgruppe wird in den nächsten Wochen wie bisher weitergeführt.

Denken Sie bei Bedarf unbedingt an eine rechtzeitige Anmeldung!

Für alle Schultage, an denen kein Präsenzunterricht für Ihr Kind stattfindet erhält es einen Aufgabenplan für das Arbeiten zu Hause.

Das Ganztagsangebot findet nicht statt. Kinder, die über ihre schulische Anwesenheitspflicht hinaus in der Schule betreut werden sollen, müssen für die Not-Betreuungsgruppe angemeldet werden.

Alle Eltern sind verpflichtet für die Lehrkräfte erreichbar zu sein, damit ein Austausch über Inhalte oder Probleme möglich ist. Die Erreichbarkeit der Lehrkräfte ist auf den bekannten oder mit den ausgegebenen Aufgaben kommunizierten Wegen gegeben.

Die Grundschule Diepenau möchte, sobald die Verfügbarkeit gegeben ist, die Niedersächsische Bildungs-Cloud (NBC) nutzen. Dazu würde dann jedem Kind eine Mailadresse zugewiesen.

FAQ-Infoseite des Kultusministeriums

Information zum Thema Corona des Landkreises 

🐝 Insekten willkommen!

Ein Hotel für Insekten ziert die Wand des Schulgebäudes. Die Kinder der Notbetreuung haben das von Herrn Stelloh gebaute Haus zusammen mit unserer Bufdi und den Pädagogischen Mitarbeiterinnen liebevoll bemalt und eingerichtet. Nun ist es bereit für den Einzug.

Rückkehr an die Schulen

Das Kultusministerium veröffentlicht den Plan für die Rückkehr aller Kinder an die Schulen. Die Grundschülerinnen und Grundschüler kommen weiterhin im 14-tägigen Rhythmus.
Die Schulen sind aufgefordert, ihren Gegebenheiten angepasst, Pläne zu entwickeln, in welcher Form und Häufigkeit der Präsenzunterricht stattfinden kann.
Diesen Plan wird die Grundschule Diepenau in den nächsten beiden Wochen ausarbeiten und dann in der Schulgemeinschaft kommunizieren.