Alle Beiträge von gsdiepenau

Eine neue Wasseranlage für die Schule

Die neue Wasseranlage ist da! Seit Beginn dieses Jahres steht eine neue Trinkwasseranlage in der Schule. Die Kinder, Lehrer und der Förderverein sind ganz begeistert und möchten sich auf diesem Weg ganz herzlich bei den Unterstützern bedanken. Ohne die Spenden einiger ortsansässiger Firmen wäre die Finanzierung dieses Projekts nicht realisierbar.
Bedanken möchten wir uns bei:
– Firma Rowekon –
– Zimmerei Schubert –
– Provinzial Versicherung Schick & Dyck –
– Fahrschule Hoppe –
– Dat Trimmhus –

Publikumsmagnet

Die Popcornmaschine hat als Anziehungspunkt mal wieder allen anderen Attraktionen den Rang abgelaufen, aber auch das fantastische Kuchenbuffet, die Bastelangebote, die Vorlesegeschichten und der Bücherflohmarkt wurden beim Adventsnachmittag in der Grundschule gerne besucht und sehr gelobt. Vielen Dank an alle Helfer-Eltern und natürlich an die freundlichen Spender!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Nicht nur ein Lichtlein wird heute in der Grundschule Diepenau brennen. Wir lassen die ganze Schule in adventlichem Glanz erstrahlen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich voll ins Zeug gelegt, um die Schule für den Adventsnachmittag vorzubereiten. Heute ab 16:00 Uhr erwarten wir unsere Gäste um mit ihnen die Weihnachtszeit einzuläuten.

Nimm dir Zeit für …

… einen besinnlichen Advent!  🙂

Die Zauberflöte verzauberte alle

Am Montag, 09.12.2019, war die Junge Oper zu Gast in der Grundschule Diepenau.

Alle Kinder wurden ver- und bezaubert. Die gelungene Vorführung brachte den Kindern die berühmte Oper von Mozart näher und bewies, das phänomenale Darsteller auch mit kleinem Equipment fantastisches darbieten können. Der Papageno nahm die Kinder von Anfang an mit und erklärte alles wichtige zur Oper und zum Stück selbst. Alle waren erstaunt, wie Sänger die gesamte Aula zum vibrieren bringen können – ganz ohne Mikrofon.

Ein riesiger Dank an die Junge Oper!

Unterrichtsausfall bei Eis- und Schneeglätte

Informieren Sie sich durch Biwapp

Der Landkreis Nienburg informiert:

Mit Beginn der kalten Jahreszeit können extreme Witterungsbedingungen vermehrt zum Unterrichtsausfall im Landkreis Nienburg/Weser führen. Zur Benachrichtigung in diesen Fällen wurde im vergangenen Jahr für den Landkreis Nienburg/Weser die App BIWAPP eingerichtet. Informationen hierzu finden sie auf der Internetseite des Landkreises (lk-nienburg.de – Bürgerservice). Alternativ können die morgendlichen Rundfunkdurchsagen ab 6:00 Uhr sowie die Informationen auf der Internetseite des Landkreises (auch unter schulausfall.landkreis-nienburg.de, ohne www.!) verfolgt werden.

Die Schule richtet auch bei Unterrichtsausfall eine  Not-Betreuungsgruppe ein.

Sicherheitstag 2019

Am Sicherheitstag haben Feuerwehr und Rotes Kreuz wieder viel geboten, um den Kindern ihre Arbeit und die Bedeutung der Rettungsdienste näher zu bringen. 

Die Kinder waren begeistert.
In einem effektvollen Vortrag wurden verschiedene brennbare Materialien getestet und wichtige Sicherheitshinweise gegeben.
 
 
Die Kinder der 3. und 4. Klassen bekamen Einblicke über Maßnahmen zur Ersten Hilfe, während  die 1. und 2. Klassen bei der Demonstration des Rauchhauses über Gefahrenquellen im Haus informiert wurden.
Natürlich gab es auch wieder eine Alarmübung, bei der die Kinder zeigten, wie schnell und sicher sie die Schule verlassen können.
Die Fluchtwege und Hinweisschilder wurden von der Feuerwehr gewissenhaft überprüft.
Wie immer ein großer Gewinn.
 
Wir danken allen Beteiligten für ihre engagierte Mitarbeit.

Kollegiale Verstärkung für die Schule

Nachdem sich jetzt zwei Kolleginnen in den Mutterschutz und die Elternzeit verabschiedet hatten, haben wir glücklicherweise Verstärkung für das Lehrerteam bekommen. Als Abordnung von der Oberschule Uchte werden Frau Verbarg und Herr Baumbach unser Team bereichern. Frau Verbarg unterrichtet überwiegend Mathematik in den 3. und 4. Klassen, Herr Baumbach übernimmt die Musikstunden in Jahrgang 2 und 3 und stellt auch ein Ganztagsangebot bereit. Wir freuen uns über die „Neuen“ in unserem Team! :))

Ausflug ins Amtsholz

Auch in diesem Jahr besuchten die 1. und 2. Klassen mit unserem Kooperationspartner Sascha Traue von der Biologischen Station Minden-Lübbecke das Amtsholz in Diepenau. Am 28. August war die 1b an der Reihe und durfte erfahren, welche Regeln für einen Waldbesuch gelten. Wir haben den Wald besucht, gesehen, gefühlt, gehört, verändert, gereinigt und ihm ein schönes Andenken, ein Waldbild geschenkt. Ein Ausflug, der sehr viel Spaß gebracht hat und auf dem wir viel, nicht nur über den Wald, gelernt haben. Auf dem Weg wurden Lieder gesungen und auch über den Umgang mit anderen Menschen, die wir auf dem Weg getroffen haben, haben wir etwas gelernt: ein freundliches Lächeln hin wirft ein freundliches Lächeln zurück! Versucht das doch alle mal!

Unser Waldbild!

Streuobstwiese in Hauskämpen am 29.08.2019

Gleich nach dem Mittagessen ging es los. Wir, 33 Kinder, Anna Meier und ich fuhren mit dem Bus nach Warmsen-Hauskämpen, um dort einen schönen, aber auch arbeitsreichen Nachmittag zu verbringen. Der Bus war freundlicherweise vom BUND gesponsert. Begrüßt wurden wir von Sascha Traue und vielen Helfern. Auch Frau Röthemeyer war schon mit Getränken und leckerem Apfelkuchen vor Ort. Nach einem Begrüßungskreis ging es aufs Feld. Einige Kinder freuten sich zu sehen, wie groß die mit ihrer Hilfe gepflanzten Bäume und Sträucher schon waren. Nun wurde die Arbeit vorgestellt und eingeteilt: Zu tun gab es genug, so musste z. B. das Heu zusammengeharkt und eingefahren werden, die Bäume und Sträucher vom Unkraut befreit werden und ein Insektenhotel gebaut werden. Nachdem die Kinder eingeteilt waren, ging´s an die Arbeit. Froh waren alle, als wir eine Pause auf dem Hof von Sascha einlegen konnten. Dort gab es zu trinken, leckeren Kuchen und Obst. Die fleißigen Helfer durften sich ausruhen und spielen. Nach einer halben Stunde wurden die Arbeiten neu verteilt und wieder machten wir uns auf den Weg. Es gab neben der Arbeit auch einiges zu entdecken: z. B. Mäuse, eine Wespenspinne, viele Insekten, verschiedene Vögel. Gegen halb fünf beendeten wir die Arbeit. So blieb noch Zeit für eine kurze Erfrischung und für den Abschiedskreis. Alles in allem: Mal wieder ein gelungener Nachmittag. Zufrieden und müde fuhren wir nach Hause. Birgit Altvater

Vielen Dank an den BUND und das tolle Team der Biologischen Station, allen voran Sascha Traue!

Lernen und Spaß beim Klassenausflug

Zum Jahresabschluss führten die ersten und zweiten Klassen eine Fahrt zum Museumshof in Rahden durch. Beim Buttern und Imkern lernten wir viel über die Tiere, den Umgang mit ihnen und die Produkte, die sie uns liefern. Die Kinder konnten ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen (selbst hergestellte Butter bzw. eine selbst gedrehte Bienenwachs-Kerze).

Auf dem Spielplatz am Museumshof verbrachten wir noch einige Zeit beim Spielen. Das hat auch allen sehr viel Spaß gemacht. Sogar die Sonne hat gelacht!