Lesenacht

Am Donnerstag, den 23. Mai, startete unsere Lesenacht in der Schule. Bepackt mit Luftmatratzen, Schlafsäcken, Kuscheltieren, spannenden Büchern und einfach allem, was man dazu so braucht, kamen die Kinder abends zur Schule und richteten in den Klassen ihre Schlaflager ein. Auch die Eltern hatten in der Zwischenzeit auf dem Schulhof allerhand aufgebaut und bereitgestellt, um allen eine Freude mit einem leckeren Grillabend zu bereiten. Nach Erfüllung kleinerer Aufgaben, z.B. das Singen der ersten Strophe von “Alle miene Änten”, wurde dann klassenweise das Buffet geplündert.

Satt und zufrieden ging es danach zum ersten Programmpunkt der Lesenacht in die Turnhalle. Ausgestattet mit roten und grünen Karten, saßen alle Kinder in der Halle und lauschten gespannt einer Geschichte der Bücherreihe “1000 Gefahren”. Den Verlauf der Geschichten bestimmten sie dabei selbst durch das Abstimmen mit ihren Karten. Zum Glück ging die Geschichte für alle gut aus, auch wenn es stellenweise wirklich brenzlig wurde.

Die nächsten Programmpunkte fanden in den jeweiligen Klassen statt. Es gab Kuscheltier-Präsentationen, Buchvorstellungen, gemeinsame Lesespiele und natürlich ganz viel Zeit, um in den verschiedenen Büchern zu schmökern. Besonders gut ging das natürlich mit einer Taschenlampe im kuscheligen Schlafsack. Waschzeit und Bettruhe standen erst spät an der Tagesordnung. Danach hieß es dann: “Alle Augen zugemacht, wir schlafen jetzt die ganze Nacht!”

Am nächsten Morgen wurden wir wieder bestens von den vielen Eltern verpflegt, die schon ein leckeres Frühstücksbuffet vorbereitet hatten. Alle ließen es sich richtig gut schmecken und erzählten von ihrer Nacht in der Schule. Danach wurde erstmal bei Sonnenschein auf dem Schulhof gespielt. Aber auch das Tauziehen der einzelnen Klassenstufen, das beim Sportfest nicht mehr stattfand, wurde unter lauten Anfeuerungsrufen nachgeholt. 

Die Lesenacht war ein voller Erfolg oder, um es mit den Worten der Zweitklässler zu sagen: “Das war der beste Schultag überhaupt!” Dies wäre ohne die große Unterstützung vieler freiwilliger Helfer so nicht möglich gewesen und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. Wir sind uns sicher, dass sie den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Sommersportfest

Am 17. Mai sind wir sportlich ins lange Pfingstwochenende gestartet. An diesem Tag fand nämlich wieder unser jährliches Sommersportfest statt. Die bekannten Disziplinen waren der Weitsprung, Sprint, Ballwurf und Ausdauerlauf. Bei bestem Wetter und gutgelaunt absolvierten die Kinder die verschiedenen Disziplinen und natürlich blieb auch Zeit für ein stärkendes Frühstück oder eine Runde Fußball. Ausgepowert, aber glücklich, gingen am Ende dieses Schultages alle nach Hause. Ganz besonders haben die vielen Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben, zu diesem schönen Sportfest beigetragen. Vielen herzlichen Dank!

Herzlichen Glückwunsch!

Heute hat Frau Mörker ihr Referendariat an unserer Schule erfolgreich abgeschlossen. Alle Kolleginnen fieberten mit und freuten sich riesig, als die theoretische und praktische Prüfung am frühen Nachmittag beendet war. Wir freuen uns mit Frau Mörker und gratulieren von ganzem Herzen!

„Low-T-Ball-Turnier“ – TNB-Schultenniscup an der Josefschule Emmeln

Am 12. April 2024 führte die Josefschule Emmeln ihre alljährliche Schultennismeisterschaft durch. Gespielt wurde aber nicht auf einem regulären Tennisfeld, sondern mit Tennisschlägern und Gummibällen an sogenannten Low-T-Ball-Anlagen, die vom Tennisverband Niedersachsen/Bremen (TNB) zur Verfügung gestellt wurden.

In spannenden Spielen spielte jeder Jahrgang zunächst in Gruppen die Klassensieger aus, bevor sich zum Abschluss alle Kinder noch einmal in der Sporthalle trafen, um die Jahrgangssieger zu ermitteln.

Auf der abschließenden Siegerehrung wurden den Platzierten Urkunden, Medaillen und Pokale überreicht. Die Medaillen spendete der TNB, Urkunden die Josefschule Emmeln und Pokale der Tennisclub Eintracht Emmeln. Viel Beifall erhielten dabei alle Helfer und Unterstützer, denn ohne sie wäre so eine schöne Veranstaltung nicht durchzuführen.

Als erfrischende und verdiente Überraschung spendierte Frau Franke im Namen der Firma Clean zum Abschluss dieses besonderen Tages allen Kindern der Josefschule ein leckeres Eis.

Vielen Dank dafür! 😊

Aktion “Saubere Landschaft”

Ausgestattet mit Bollerwagen, Mülltüten und Handschuhen ging es am 1. März für die Kinder und die Lehrerinnen der Josefschule Emmeln für zwei Schulstunden auf die Reise quer durch Emmeln. Schnell waren die Sammelgebiete unter den Klassen aufgeteilt und schon ging es los. Dabei fanden die Kinder allerlei Müll und Unrat, welcher direkt aufgesammelt und auf die selbst mitgebrachten Bollerwagen verfrachtet wurde. Dabei wurde auch kein Wäldchen und keine Grünfläche entlang der Straßen gemieden. Keine in der Natur entsorgte Flasche, kein Autoreifen, kein Plastikmüll oder gar Bonbonpapier wurde übersehen. 

Aber auch die ein oder andere verdiente Pause wurde auf den Emmelner Spielplätzen eingelegt. Am Ende der Aktion kam ein stattlicher Haufen an gefüllten Müllsäcken auf dem Schulhof der Josefschule zusammen und jeder bekam als Belohnung einen frischen leckeren Berliner. Ein voller Erfolg!

Bücherturm

Ein Bücherturm, so hoch wie der Harener Dom – dieses Ziel hat sich der Verein “Harener lesen” gesetzt und die Josefschule ist natürlich dabei! Ein Buch nach dem anderen wird verschlungen und in der Bücherliste vermerkt, um einen möglichst hohen Bücherturm zu erlesen.

Nach Auswertung aller Bücherlisten der teilnehmenden Klassen, haben wir durch den Verein die schöne Neuigkeit erhalten: Unsere Klasse 3a geht für den Monat Dezember als Sieger hervor und gewinnt ein Bücherpaket mit drei spannenden Titeln. Die Kinder freuen sich schon auf spannende Abenteuer in der Zauberakademie Siebenstern, bei den Meerjungfrauen unter Wasser oder auf einen kniffligen Fall von Detektiv Parzival Po. Ein herzliches Dankeschön für das tolle Bücherpaket!

Im Karneval, im Karneval, da geht es lustig zu…

Am 12. Februar war Rosenmontag und die Schultaschen blieben zuhause. Bunt kostümiert kamen die Kinder mit “leichtem Gepäck” zu Schule und freuten sich auf einen besonders lustigen Vormittag. Zunächst wurden die tollen Kostüme in den bunt geschmückten Klassen bewundert. Außerdem wurde zusammen gespielt, gebastelt, gemalt und vor allem ganz viel gemeinsam gelacht. Zum Frühstück gab es nicht nur das übliche Pausenbrot, sondern auch so einige Leckereien. In der großen Pause konnten dann auch die Kostüme der anderen Kinder bestaunt werden. 

Nach der Pause wurden alle Klassen mit Karnevalsmusik abgeholt und es ging in einer riesigen Polonaise durch Flure, Klassen und Schulhof zur Turnhalle, wo die große gemeinsame Karnevalsfeier stattfinden sollte. Viele Kinder waren sicherlich auch etwas aufgeregt, weil sie für das bunte Karnevalsprogramm etwas eingeübt hatten. Es gab wirklich viel zu sehen und zu hören: Tänze, Akrobatik, Lieder, Seilspringen, Breakdance… Alle waren begeistert und feierten ausgelassen Karneval. Ruck zuck waren die beiden Stunden auch schon um und die gemeinsame Karnevalsfeier zu Ende. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

 

Besuch der Feuerwehr

Am 8. Februar hatten unsere Drittklässler besonders spannenden Sachunterricht, denn passend zum Thema “Feuer” bekamen sie Besuch von der freiwilligen Feuerwehr. Die Freude war groß! Die Kinder stellten viele Fragen und konnten sich verschiedene Werkzeuge und Ausrüstung der Feuerwehr von nahem anschauen. Das Highlight war aber natürlich das große Löschfahrzeug, das auf dem Parkplatz der Turnhalle auf die Drittklässler wartete. Von allen Seiten geöffnet, konnten die Kinder sich den Inhalt des Fahrzeugs ganz genau anschauen und erklären lassen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Wermes, Frau Gerdelmann und Herrn Burridge von der freiwilligen Feuerwehr Haren für diesen spannenden und lehrreichen Vormittag!

Alle Jahre wieder…

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Alle Klassen hatten in den letzten Wochen fleißig etwas vorbereitet und eingeübt und so erwartete uns ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm, moderiert durch unsere Schulsprecher Zoe und Tom.

Zunächst wurde ein Theaterstück aufgeführt, in dem der Weihnachtsmann auf der Suche nach der richtigen Mütze war. Dazu musste er natürlich allerlei Kopfbedeckungen probieren, was zu einigem Schmunzeln im Publikum führte. Weiter ging es mit der Weihnachtsbäckerei, in der “so mancher Knilch eine riesengroße Kleckerei” anstellte und dem Gedicht “Der Bratapfel”. Sportlich ging es dann bei dem Lied “12 days of christmas” zu. Gekonnt sangen die Viertklässler das englische Lied vor und kamen beim dazugehörigen Auf und Ab ordentlich ins Schwitzen. Kurz vor der Pause wurde es dann noch einmal still, als in einem weiteren Theaterstück die kleine Melodie einen Ort zum Erklingen suchte und schließlich sogar zu einer großen Melodie wurde.

Nach der Frühstücks- und Spielpause versammelten sich alle Klassen erneut und waren auf das weitere Programm gespannt. Den Anfang machte ein Theaterstück, in dem ganz verschiedene Tiere gemeinsam das Wunder in der Weihnachtsnacht erlebten. Anschließend konnte ein schöner Lichtertanz zum Lied “Tragt in die Welt nun ein Licht” beobachtet werden, gefolgt von einem Liedbeitrag des Lehrerchors. Warm wurde allen beim darauffolgenden Tanz “Fitness für den Weihnachtsmann”. Begeistert turnten alle Kinder mit, um den Weihnachtsmann bei seinen Fitnessübungen zu unterstützen. Den Abschluss bildete ein weiteres englisches Lied: “We wish you a merry christmas”. Und mit diesem Weihnachtswunsch endete eine wunderschöne Weihnachtsfeier.

„In der Waffelbäckerei…“ – Die Kinder der Josefschule backen Waffeln

Am Freitag, den 15. Dezember haben die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung (SV) für alle Kinder und das gesamte Kollegium der Josefschule Waffeln gebacken.  Wie schon in den Jahren zuvor kamen die SV-Mitglieder ab der zweiten Stunde in die Küche des Ganztags, um dort Waffeln für alle Kinder und das Kollegium zu backen.

Nacheinander konnten die Kinder der verschiedenen Klassen und auch das Kollegium die Waffeln in weihnachtlicher Atmosphäre genießen. Die Schülerinnen und Schüler der SV waren sehr fleißig und hatten viel Spaß beim Backen.

Da für die Waffeln Spenden abgegeben werden durften, war es am Ende des Tages für die SV-Mitglieder sehr spannend zu sehen, wie gut gefüllt der Spendenbehälter war. Es kam eine Summe von insgesamt 160,86€ zusammen. Dieses Geld wird in neue Spielsachen für die Spielebude investiert.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer sowie an die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, die für diesen besonderen Tag Waffelteig zubereitet hatten. Es war wieder mal ein tolles Erlebnis für alle!