Allianz für die Schöpfung

Allianz für die Schöpfung – Gottesdienst im Dom

alt

Seit dem 21.2.15 sind wir als
einzige Schule Mitglied in der
„Allianz für die Schöpfung“
, die bereits im Jahr 2012 im Rahmen des
25-jährigen Bestehens der Partnerschaft des Bistums mit Bolivien
ausgerufen wurde. Nun soll dieses Bündnis neu ins Bewusstsein gerufen
werden.

Vor einem Jahr haben wir den „Kreuzweg der Schöpfung“ (Familienkreuzweg) für das Bistum Hildesheim vorbereitet und
durchgeführt (vgl. Bericht auf unserer Homepage). In der Öffentlichkeit haben wir als Umweltschule deutlich gemacht, dass uns der achtsame
und verantwortungsbewusste Umgang mit Gottes Schöpfung wichtig ist.
Am
21.2.15 wurde uns im Dom im Rahmen eines Gottesdienstes ein Apfelbaum geschenkt, den die Schulleiterin in Empfang nehmen durfte. Nun ist es
unsere Aufgabe den Baum zu pflegen und die „Selbstverpflichtung“ zum
verantwortungsbewussten Umgang mit der Schöpfung
ernst zu nehmen und zu
leben.
In der Fastenzeit – auf dem Weg nach Ostern – sind wir beispielsweise bemüht, mit Wasser und Papier / Papierhandtüchern achtsam umzugehen und nichts zu verschwenden.
Weitere Infos zur „Allianz für die Schöpfung“: www.allianz-fuer-die-schoepfung.de

Die Kinder des Schülerrates haben den Apfelbaum mit Hilfe unseres Hausmeisters in unserem Schulgarten gepflanzt.

alt

alt

alt


Ein Gedanke zu „Allianz für die Schöpfung“

  1. Umweltbeauftragter des Bistums Hildeshei
    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Eltern, lieber Hausmeister!
    Das sieht ja perfekt aus! Jetzt muss der Baum nur noch anwachsen und ein paar leckere Früchte bringen. Ich bin gespannt, welcher der 10 ersten Apfelbäume der \“Allianz für die Schöpfung\“ Früchte tragen wird. Und ihr wisst vielleicht: der Zehnt gehört der Kirche (früher zumindest).
    Herzliche Grüße Jürgen Selke-Witzel 🙂

Schreibe einen Kommentar