Home » Allgemein » Vorlesewettbewerb ein voller Erfolg

Vertretungsplan

I-Serv Login

iserv_small

Aktueller Elternbrief

 

 

 

 

 

Kalender


« Oktober 2023 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Hinweise zu witterungsbedingten Unterrichtsausfällen

Vorlesewettbewerb ein voller Erfolg

Einen besonders aufregenden Schultag erlebten am 08.12.2022 sechs Kinder unseres sechsten Jahrgangs. Nachdem die Klassen 6a, 6b und 6c im Deutschunterricht der letzten Wochen jeweils zwei Klassenbeste Vorleserinnen und Vorleser ermittelt hatten, kam es nun zum offiziellen Vorlesewettbewerb der Aller-Weser-Oberschule Dörverden.

Leonie Rathge, Felipe Cordova Zurita (beide 6a), Angeliqué Kirstein, Owen Rasselnbruch (beide 6b), Anni Unterholzner sowie Sarhad Ziad Raqib (beide 6c) machten sich in der ersten großen Pause gemeinsam mit dem gesamten Jahrgang auf dem Weg zum Kulturgut Ehmken Hoff, wo Joachim Kruse bereits die Technik und das Licht für die nötige Atmosphäre vorbereitet hatte.

Die Jury bestand aus unserer Sozialpädagogin Beate Strohmeyer und Deutschlehrer Eike Behrens. Herr Schaal, unser didaktischer Leiter, führte moderierend durchs Programm. Auch Schulleiter Alexander Schock wollte es sich nicht nehmen lassen, die etwa 90minütige Veranstaltung persönlich zu begleiten.

Zunächst las jedes Kind nach einer kurzen Buchvorstellung drei Minuten lang aus dem jeweils eigens ausgewählten Werk vor. Auf diesen Teil des Wettbewerbs konnten sich die Kinder im Unterricht sowie zu Hause also gezielt vorbereiten. Im Anschluss wurde die Herausforderung noch etwas größer, als alle Kinder zwei Minuten lang spontan aus dem ihnen unbekannten Werk „Woher ich meine Sommersprossen habe“ (Nikola Huppertz) vorlasen.

Besonders leicht hatte es die Jury an diesem Tage nicht, da sich alle Kinder besonders viel Mühe gaben und ausnahmslos gelungene Lesevorträge zu hören waren. Dies konnte man unter anderem daran erkennen, dass die Kinder im Publikum den talentierten Vorleserinnen und Vorlesern wirklich mucksmäuschenstill lauschten.

Am Ende gelang es Angeliqué Kirstein aus der 6b mit einem Auszug aus „Charlottes Traumpferd“ (Nele Neuhaus), sich haarscharf vor Leonie Rathge (6a) und ihrem Vortrag aus „Hundeglück muss man haben“ (Nikola Huppertz) durchzusetzen. Wir gratulieren beiden zu ihrer tollen Leistung und bedanken uns ganz herzlich bei Joachim Kruse sowie dem gesamten Team Ehmken Hoff, dessen schöne Räumlichkeiten auch dieser Veranstaltung einen tollen Rahmen verliehen haben. Angeliqué Kirstein und Leonie Rathge

                                        Angeliqué Kirstein und Leonie Rathge