Besuch der Kunstaustellung

Kürzlich besuchte die Klasse 4b die Ausstellung „Verbindungen“ des Ostfriesichen Kunstkreises e.V.
Bei bestem Wetter ging es zu Fuß zur Peldemühle, die dem Verein als Ausstellungsraum dient.
Es war bereits der zweite Besuch für die Klasse dort. Die Schülerinnen und Schüler hatten ihren Besuch vorbereitet, indem sie Ideenkarten zum Titel der Ausstellung erstellt hatten. Nachdem ihre Ideen kurz vorgestellt wurden, ging es weiter mit einem Eintrag im Gästebuch der Gastgeber. Danach schauten sie sich die Bilder und anderen Kunstwerke an. Besondere Aufmerksameit erlangte bei ihnen ein großformatiges Werk, das die Schülerinnen und Schüler als „rotes Glitzerbild“ betitelten. Mit Begeisterung entdeckten sie zahlreiche Krebse im Werk der Künstlerin und erfuhren durch Frau Ruß-Bittner, welch ernster Hintergrund dem Bild zugrunde liegt.
„Die Künstler hier haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen“, beschrieb eine Schülerin. „Ja, und man sieht nicht nur Bilder, sondern auch Skulpturen, das finde ich toll!“, fand eine andere.
Sowohl abstrakte Werke als auch gegenständliche Arbeiten begeisterten die Schüler: „Rot trifft auf Schwarz ist mein Favorit!“ und „Die Brücke ist das schönste Bild für mich.“ waren nur einige Kommentare. „Ich mag es, dass die Frau von dem schon verstorbenen Künstler auch Bilder von ihm zu Verfügung stellt. Er hat die Spiegelung im Wasser perfekt dargestellt.“ Ein Schüler überlegt: „Die Brücke könnte für Unendlichkeit stehen.“
Einige Schüler kamen spontan auf die Idee, einige Werke nachzustellen.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug zur Peldemühle! Danke an den Vorstand und die Künstlerinnen und Künstler, dass wir und auch andere Klassen außerhalb der regulären Öffnungszeiten die Ausstellung besuchen durften.

Dieser Beitrag wurde unter Leitbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.