The Mysterious Case of…?

Am Mittwoch, den 03.11.2021 haben sich die Klassen 3 & 4 ein deutsch-englisches Theaterstück angesehen, welches ihnen viel Spaß und Freude bereitete.

In dem Theaterstück geht es um Hans Pfeiffer, ein junger Mann aus Germany, der unbedingt Detektiv werden möchte. Er fliegt nach England, fährt in ein verschlafenes Städtchen südwestlich von London und findet im ersten Stock eines kleinen Hauses das heruntergekommene Büro des berühmten Detektivs Antony Wisenose. Ihn hat er sich als Lehrer ausgesucht. Aber wie lernt man das Aufklären von Verbrechen? Pfeiffer hat Glück, denn schon bald nach seiner Ankunft passiert etwas: der Briefträger verschwindet … und bald darauf auch ein Hund! Auf der Jagd nach dem Täter verstricken sich Meister und Schüler in das Netz eines Unbekannten, der immer einen Tick schneller zu sein scheint. Scheinbar nebensächliche Dinge werden auf unheimliche Weise zu wichtigen Beweisen. Tapfer kämpft sich Pfeiffer durch einen Strudel von Details und Indizien und erlernt so die Kunst der Beobachtung, der Kombinationsgabe und des Spürsinns und findet am Ende die Lösung … in einem Zirkuswagen. Wir haben euch ein paar Eindrücke zusammengestellt:

Erntedankgottesdienst

Am 01.10.2021 haben wir einen Schulgottesdienst zum Erntedank gefeiert. Dazu sind wir zusammen mit Herrn Dierkes in die Jakobi Kirche gegangen. Wir haben die Schöpfungsgeschichte gehört und Gott für das Wachsen unserer Ernte gedankt und gemeinsam das Vaterunser gesprochen. Während des Gottesdienstes haben wir gesungen und einige Kinder haben Fürbitten vorgelesen. Frau Teigelkamp hat ein kurzes Video erstellt, um euch ein paar Eindrücke vom Gottesdienst zu zeigen.

Donnerstag, 02.09.2021: Um- und Einzug!

Endlich war es so weit. Am Donnerstag trafen sich alle Schülerinnen und Schüler auf dem Parkplatz Füllekuhle. Und wie hieß es in der Goslarschen Zeitung unter der Überschrift: “Polizei, Pater und Patron: Solch einen Start ins neue Schuljahr hat längst nicht jeder: Die Polizei schickte zwei Männer zum Sichern des Zuges vorn und hinten. Pater Ernst-Willi Paulus und Gemeindeassistent Christian Dierkes vertraten die katholische Kirche. Und Schutzpatron Don Bosco fuhr auf einem Anhänger voraus und wies den Weg. Auf der vor den Ferien gefertigten farbenfrohen Pappmaché-Puppe ist noch genug Platz für die 27 Erstklässler, die morgen zur Einschulung erwartet werden. Jede(r) soll ein Zeichen von sich auf dem Ordensgründer und Heiligen hinterlassen, der sich zu Lebzeiten so sehr für die Kinder und Jugendlichen eingesetzt hatte.” Ein Gottesdienst, gemeinsam gesungene Lieder und der Segen für unser Haus rundeten den Einstand ab. Ein besonderer Dank geht an Pater Paulus, der mit seinen Worten und Botschaften der ganzen Schulgemeinschaft gut getan hat. Aber auch an die Lehrerinnen Fr. Kempe und Fr. Torke, die das Projekt geleitet haben und an H. Kempe, der unseren Don Bosco einige Male sicher transportierte. Möge Don Bosco auch unsere Schülerinnen und Schüler schützen und ihnen Kraft für ihr Leben geben.


⬆ Video unseres Einzugs ⬆

Wir schließen ab!

Am Freitag, den 16.07.2021 ab 13:00 Uhr laden wir alle Eltern zu einem letzten Blick in unsere Schule am Georgenberg ein.
Informieren Sie sich über unsere Arbeit und stöbern Sie über unseren Flohmarkt. Der Förderverein bietet Getränke an.
Gegen 15:00 Uhr schließen wir dann unsere Schule endgültig ab um nach den Sommerferien am neuen Standort in der Zehntstraße einen neuen Abschnitt in der Geschichte der Worthschule zu beginnen.

Unser Schutzpatron Don Bosco

Liebe Worthis,
wir haben einen Schutzpatron für unseren gemeinsamen Start im neuen Schulgebäude in der Zehntstraße ausgewählt. Er heißt Johannes Bosco, besser bekannt als Don Bosco.
Im Religionsunterricht haben Frau Ratzlaff und Frau Teigelkamp in einem Kamishibai-Erzähltheater von seinem Leben und seinen guten Taten erzählt.
Don Bosco sieht in jedem Menschen einen guten Kern. Er wurde sogar heilig gesprochen. Besonders spannend finden wir auch seine Einstellung zum Leben: „Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen.“