Unterrichtsorganisation ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie gut und gesund ins neue Jahr gekommen sind. 
Seit gestern steht nun fest, wie es ab Montag weitergeht.

Die folgenden Maßnahmen gelten bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres am 31.01.2021:

11.01.-15.01.2021 Szenario C (häusliches Lernen mit Notbetreuung)
18.01.-29.01.2021 Szenario B (schulisches Lernen im Wechsel mit häuslichem Lernen mit Notbetreuung)

Hier finden Sie den aktuellen Brief des Kultusministers an die Eltern und die Schüler/innen.

Bleiben Sie gesund.


Organisatorisches zu Szenario C mit Notbetreuung:

Alle Klassenlehrer informieren Sie bis Freitag über die Aufgaben, die in der kommenden Woche bearbeitet werden sollen.

Bei Problemen oder Fragen zu den Aufgaben stehen die Lehrkräfte täglich von 10:00 bis 12:00 Uhr telefonisch oder in Videokonferenzen zur Verfügung. In einzelnen Klassen kann es hierzu angepasste Absprachen geben.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Kind in dieser Zeit digital erreichbar ist. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an GSWorthschule@Goslar.de.

1. Anmeldung für die Notbetreuung vom 11.-15.01.2021:

telefonisch am Donnerstag, 07.01.2021 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter 05321-685807

oder per Mail an: GSWorthschule@Goslar.de

Sollten Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden, so beachten Sie bitte Folgendes:

Die Notbetreuung ist nur für Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und die keine andere Möglichkeit der Kinderbetreuung haben. Eine Arbeitgeberbescheinigung muss vorgelegt werden. Geben Sie diese bitte Ihrem Kind am Montag mit.

Nicht angemeldete Kinder können nicht aufgenommen werden.

2. Zeitumfang

Die Notbetreuung wird grundsätzlich von 7:50 Uhr bis 12:50 Uhr angeboten. Einlass für alle um 7:50 Uhr. Kinder des 1. und 2. Jahrgangs sammeln sich auf dem geteerten Schulhof; Kinder des 3. und 4. Jahrgangs vor dem Eingang Worthschule.

3. Sonstiges

Die Kinder bringen bitte ihre Arbeitsmaterialien für Deutsch und Mathematik mit. Die Einteilung erfolgt in jahrgangsübergreifenden Kohorten (1. und 2. Jahrgang sowie 3. und 4. Jahrgang).

Kranke Kinder bleiben bitte zu Hause.


Organisatorisches zu Szenario B mit Notbetreuung

Hierzu in Kürze mehr.

 

Umsetzung des Lockdowns ab Mittwoch

Liebe Eltern,

wie sie bereits der Presse entnehmen konnten, gilt ab Mittwoch, 16.12.2020, ein Lockdown.

Was bedeutet dies für die Schule:

1. Die Präsenzpflicht ist seit heute, Montag, 14.12.2020, ausgesetzt.

2. Es gilt die Botschaft:

Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind.

(s. https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/umsetzung-der-bund-lander-beschlusse-vor-weihnachten-im-bildungsbereich-195446.html )

3. Dessen unbenommen bleiben die Schule bis Freitag, 18.12.2020 für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben.

4. Um einen effektiven Infektionsschutz zu erreichen, bitten wir Sie, alle Betreuungsmöglichkeiten zu prüfen.

Bitte melden Sie Ihr Kind ab! Damit behalten wir einen Überblick.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund.

Wichtige Informationen zum Schulstart am Montag, 26.10.2020

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie:

1. Bei Urlaubsrückkehrern aus Risikogebieten innerhalb und außerhalb Deutschlands benötigen wir einen negativen Covid 19-Test oder eine 14 tägige Quarantäne. Wir werden am Montag die Kinder befragen und bei unklarer Sachlage mit Ihnen telefonieren.

2. Wir lüften gemäß Vorgabe im 20 – 5- 20 Minuten- Rhythmus. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine zusätzliche Strick- oder Fleece – Jacke mit, um diese während der Lüftungsphasen zu tragen. Diese Jacke kann in der Schule verbleiben.

3. Bitte beachten Sie den aktuellen Brief des Ministers, den Sie hier finden.

Ganztagsbetreuung

Die Ganztagsbetreuung endet bis Ende Januar weiterhin nach der Hausaufgabenbetreuung um 14.45 Uhr.

Erntedank-Gottesdienst

Am vergangenen Freitag, den 02.10.2020, haben wir einen Schulgottesdienst zum Erntedankfest gefeiert. Dazu ist Pfarrer Jenssen zu uns in die Schule gekommen, sodass sich die Klassen 1/2 und 3/4 zu verschiedenen Zeiten in der Aula versammeln konnten.

Wir haben Gott für das Wachsen unserer Ernte gedankt und gemeinsam das Vater Unser gesprochen. Anschließend haben wir uns noch darüber ausgetauscht, an was wir selbst in der letzten Zeit gewachsen sind.

Darüber hinaus haben wir auch über den Schutzengeltag gesprochen, der traditionell am 02. Oktober gefeiert wird. Dabei konnten wir feststellen, dass jeder von uns einen oder mehrere Schutzengel im Leben hat und wir alle schon einmal selbst ein Schutzengel für jemanden waren.

Während des Gottesdienstes begeisterte Frau Kempe mit Gesang und Gitarre und wir alle durften mitsummen, klatschen und stampfen. Musikalische Unterstützung erhielten wir ebenfalls von Schülerin M. aus der Klasse 4b, die uns mit einem Klavierstück die Ohren verzauberte. Auf diese Weise konnte trotz der derzeitigen Corona Umstände eine lebhafte, gemeinschaftliche Atmosphäre in der Aula entstehen.

Puppentheater

Am 01.10.2020 war wieder das Buchfink-Theater aus Göttingen bei uns in der Worthschule zu Gast und führte die Figuren-Fabel “Josephine & Parcival” auf. Christoph Buchfink begeisterte uns alle mit witzigen, spannenden und ergreifenden Szenen.

Klassik im Klassenzimmer

Im Rahmen von Klassik im Klassenzimmer kamen am 07.09.2020 die Musiker Witold Furmanowicz (Fagott) und Gintaras Januševičius (Klavier) zu zwei Konzerten in unsere Worthschule.

Herr Furmanowicz ließ uns beim Zusammenbau seines Instruments die einzelnen Teile mitzählen. Er erklärte – in den Klassen 1 und 2 sehr anschaulich, in den Klassen 3 und 4 mit zusätzlichen Fachbegriffen – das Fagott, seine Bauart und Spielweise. Witzig war, als er nur auf dem Mundstück spielte.

Gemeinsam mit Herrn Januševičius erklangen dann auf Fagott und Klavier verschiedene Stücke: Menuett, Tarantella und Teddybärs Picknick, Robotertanz, die zum Mitbewegen auf dem Stuhl anregten.

Beide Musiker beantworteten dann noch ausführlich unsere Fragen.

Es waren zwei sehr gelungene Konzerte, die allen viel Freude bereitet haben. Die Worthis sagen “Danke!” und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Kirche mal anders

Am 03. September war Pfarrer Jenssen bei uns in der Schule. Aufgeteilt in die Jahrgänge 1/2 und 3/4 trafen wir uns in der Turnhalle.
Pfarrer Jenssen hat mit und gebetet. Zum besseren Kennenlernen stellte er uns Fragen und auch wir durften ihn befragen. Außerdem zeigte er uns seine Gewänder und erklärte die Bedeutung der Farben. Singen durften wir leider nicht.