Jahrgang 1974

Klassenphoto Jahrgang 1974 

Klassenlehrerin: Frau Deppe

Von links unten:

Annegret Brosig
Martina Rettig
Günter Hartsch
Antje Zellmer
Uwe Busche
Christian Rippich
Rüdiger Ingelmann
Martina Stolte
Thomas Kirmes
Kathrin Lemke
Christoph Jäschke
Jörg Chudziak
Petra Przybilla
Jörg Hiller
Marion Ingelmann
Marion Schlüter
Andreas  Lindner
Michael Fritsch
Thorsten Dürkop

Sommerferien





Sonne

Wir haben uns bis zum 18. August in die Sommerferien verabschiedet und wünschen euch eine schöne Zeit.


Der Unterricht nach den Sommerferien beginnt am 19. August um 8.05 Uhr und endet für die Klassen 3 und 4 um 13.00 Uhr, für die Klassen 2 endet der Unterricht um 11.40 Uhr, die Betreuung um 13.00 Uhr. 


Bis dahin gilt: Die Weisheit läuft dir nach, aber du bist schneller 😉

SCHÜLER HELFEN LEBEN

Unsere Kinder haben sich am 22.Juni an dem sozialen Tag zugunsten von Gleichaltrigen in Südosteuropa beteiligt. Sie haben an diesem Tage einen Arbeitseinsatz bei ihren Eltern oder Bekannten durchgeführt. Den dafür erzielten Arbeitslohn haben sie für die Aktion „SCHÜLER, HELFEN, LEBEN“ gespendet.
Stolze 339,92 € haben unsere Schüler am 22. Juni erarbeitet!

BeschreibungenderArbeiten

Die Kinder haben ihren Arbeitseinsatz beschrieben und aufgezeichnet. Den Arbeitslohn werfen sie in das Glasgefäß.

Fahrradüberprüfung

Fahrradüberprüfung

FahrradüberprüfungBild:1FahrradüberprüfungBild:2

Heute hatten alle Kinder die Möglichkeit, ihre Fahrräder durch die Verkehrspolizei überprüfen zu lassen. Fast alle kamen deshalb mit dem Rad zur Schule und waren sehr gespannt, ob ihr Drahtesel diese Prüfung wohl bestehen würde.

FahrradüberprüfungBild:3FahrradüberprüfungBild:4

Herr Adolf schaute jedes Rad genau an, überprüfte Licht und Bremsen.

Auch die Reifen wurden mit Kennerblick begutachtet

und der Sitz der Fahrradhelme überprüft.

FahrradüberprüfungBild:5

Viele Räder bekamen die begehrte Prüfplakette!

Klasse 4 -2004- : Ausflug in den Freizeitpark Sottrum

Unsere Grundschulzeit wollten wir mit einem Ausflug in den Freizeitpark Sottrum abschließen. Die Mütter von Marie, Vanessa, Tobias und der Vater von Nikolay übernahmen den Transport.

Die meisten Kinder fanden die Tretboote am besten. Dass die Boote wirklich toll aussahen, könnt Ihr auf den Bildern erkennen.

Aber auch der Hüpfberg war „super-spitze“! Man konnte sich immer neue Spiele einfallen lassen.

Im Streichelzoo hatte Vanessa ein besonderes Erlebnis. Sie fütterte gerade ein kleines Zicklein, als eine dicke Ziege auf ihren Rücken sprang. Das war ein Schreck!!!

StreichelzooimFreizeitparkSottrum

In einem Zirkuszelt erlebten wir eine Zaubervorstellung. Zwei Kinder von uns durften dem Zauberer helfen.

Anschließend hat Herr Hübner auf dem Grill gezaubert. Toll, wie knackig und gut die Würste und Steaks schmeckten.

Ein toller Ausflug!

Klasse 4b -2007-: Sonnenblumen

Sonnenblume

Sonnenblume, Sonnenblume

SonnenblumemitTuschemalenSonnenblumemitTuschemalen

In Kunst haben wir ein Gedicht von der Sonnenblume gehört. Dann sollten wir eine große Sonnenblumenblüte mit Tusche auf ein Papier malen.

SonnenblumemitTuschemalenSonnenblumemitTuschemalen

Zuerst tupften wir einen braungelben Kreis in die Mitte. Dann haben wir orange und gelbe Blätter gemalt. Zum Schluss füllten wir alle weißen Flächen mit Dunkelgrün aus, damit die anderen Farben schön leuchteten.

SonnenblumemitTuschemalen

Sonnenblume(von Lennart und Julian)Sonnenblume

Hier kommt das Gedicht:

SonnenblumeSonnenblumeSonnenblumeSonnenblumeSonnenblumeSonnenblume

Sonnenblume

Sonnenblume

Sonnenblume, Sonnenblume

stehst an unserm Gartenzaun,

außen hast du gelbe Blätter,

innen bist du braun.

Sonnenblume

Kommt ein Vöglein angeflogen,

ist gar hungrig sehr,

„Sonnenblume, Sonnenblume,

schenk mir ein paar Körner her!“

Sonnenblume

Und die Sonnenblume schenkt

dem Vöglein Körner ohne Zahl.

„Danke“, sagt das Vöglein,

„danke, bis zum nächsten Mal !“

SonnenblumeSonnenblumeSonnenblumeSonnenblumeSonnenblume

(eingetippt von Fabian, Miles, Chantal und Patricia)

Klasse 4 -2006-: Unser Weidenhaus

Unser Weidenhaus

Nach den Osterferien haben wir in unserem Schulgarten ein Weidenhäuschen angelegt. Die Ruten haben wir von einer großen Weide auf dem Schulhof geschnitten. Dann gruben wir eine tiefe Rinne in die Erde und steckten die Weidenruten fest hinein. Anschließend wurde die Erde wieder aufgefüllt. Mit Fäden verbanden wir die Äste untereinander. Den Fußboden unseres Weidenhäuschens haben wir mit Rindenmulch bedeckt, damit das Unkraut nicht so schnell wächst. Schon nach kurzer Zeit schlugen die Weiden aus und wurden grün. Auf den Fotos seht ihr, wie wir unsere Feuerbohnen mit ans Weidenhäuschen pflanzen, damit wir bald ein grünes Dach über dem Kopf haben!

alt alt
alt alt

Klasse 4 -2004- : Ytong – Skulpturen

In den letzten Wochen haben wir in der Werkstunden ganz unterschiedliche Ytong-Skulpturen hergestellt. Das war gar nicht so schwierig, denn das Material ist ganz weich und lässt sich mit Säge, Feile und anderen Werkzeugen ganz leicht bearbeiten.

Ytongbearbeiten

Wir haben draußen auf dem Schulhof gearbeitet, weil es so staubte. Wer wollte, konnte sich auch ein Tuch vor das Gesicht binden, aber davon haben wir leider keine Fotos.

ErsteErgebnisse

Könnt ihr schon erkennen, was das hier werden soll?

Ytongbearbeiten

Bei Regen haben wir uns einfach ein trockenes Plätzchen gesucht – und gefunden!

Ytong-Skulpturenanmalen

Im Klassenraum wurden unsere Skulpturen dann bemalt.

Ytong-Skulpturenbemalen

Die Farben wurden ganz intensiv, obwohl der Ytongstein die Tusche richtig aufsaugte.

Ytong-Skulpturenbemalen

Dann war es bald geschafft und hier kommt nun unsere

Ytong – Skulpturen – Ausstellung:

GruppenbildderfertigenYtong-Skulpturen